Mann total unausgeglichen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunmelon 06.03.10 - 14:18 Uhr

Hallo ihr lieben Mädels,

seit einigen Wochen, ist mein Mann total unausgeglichen, rastet plötzlich aus wegen Kleinigkeiten und zickt rum.

Ich dagegen versuche mein Temperament im Urlaub zu lassen, um das nicht aufs Kind zu übertragen, was mir auch sehr gut gelingt, da ich momentan einfach meine Nerven für andere Dinge gebrauche.

Ich übergebe mich ständig seit der 6. / 7. SSW und habe schon 5kg seither abgenommen, mein Kreislauf spielt verrückt und ich bin total unfit. Ich habe halt Angst, dass er mit mir unzufrieden ist und deshalb so genervt ist. Er sagt zwar immer, dass alles ok ist, aber heute zum Beispiel sagte er, das wird noch ein paar Wochen so weiter gehen. Sagt aber nicht warum?!?!?!?

Letztes Beispiel: Um kurz nach 8 Uhr morgens bin ich aufgewacht und konnte gleich ins Bad rennen. Als ich fertig war hab ich mich wieder ins Bett gelegt, konnte aber nicht mehr schlafen. Eugen ist davon aufgewacht und meinte so, ja er steht auch gleich auf. Ich bin dann auf und hab den Tisch gedeckt, hab mich nochmal übergeben und bin danach wieder ins Schlafzimmer. Da zickte er mich wieder an, warum ich ihm nicht geweckt hab, als ich aufgestanden bin. Woher soll ich wissen, dass er wieder eingeschlafen ist?! Es lagen zwischen den "ja ich steh auch auf" und dem das ich aufgestanden bin vll 5 min. Er hat dann ewig gebraucht um aufzustehen und am Tisch hat er mich dann blöd angezickt, als ich im Baby Walz Katalog "unwichtige" Sachen angemakert hatte und die wichtigen ausgelassen. Das sind doch wohl kleinigkeiten, muss man sich über sowas so aufregen?! Was mach ich denn falsch?!

Könnt ihr mir sagen was das vll ist?! Oder wie ich ihm helfen kann, dass er wieder ausgeglichener ist?! Sorry fürs bla bla...#bla

Grüße Steffi 15. SSW

Beitrag von nasentierchen 06.03.10 - 14:35 Uhr

Sag deinem Männe beim nächsten Mal rumzicken mal, dass er sich zusammenreißen soll!!! Was ist denn das für ein Kleinkinderverhalten? So was kann eine werdende Mama doch nicht zusätzlich gebrauchen...oder ist er so pampig, weil er sich angesichts deiner Überlkeit hilflos fühlt?
Also da scheint bei euch echt "Redenedarf" zu bestehen, damit ihr zwei euch nicht gegenseitig runterzieht...
Sry, aber das konnte ich mit nicht verkneifen!

Ich wünsche euch beiden von Herzen, dass ihr schnell rausbekommt, was euch jeweils bedrückt und so besser aufeinander eingehen könnt. Schließlich habt ihr doch jetzt ein ganz tolles aufregendes gemeinsames "Projekt" im Gange...ihr bekommt einen Erdnuckel!

GLG#klee

Beitrag von sunmelon 06.03.10 - 14:48 Uhr

Ich versuche mit ihm immer sofort über sowas zu reden, manchmal entschuldigt er sich auch gleich, aber es ändert sich nichts. Mir ist sowas eben auch wichtig, zu reden.

Ich weiß nicht ob er sich hilflos fühlt, es kamen halt schon so sprüche wie, "bin froh das du Schwanger bist und ich mich nicht übergeben muss." Er verkraftet es nicht sich zu übergeben, da ist er etwas zu "weich"

Ach ich weiß doch auch nicht.

Beitrag von lilbella 06.03.10 - 14:42 Uhr

hat er mit der arbeit stress?!?

ich glaube männer können mit der situation "frau ist schwanger" manchmal schlecht umgehen... sie machen sich auch gedanken. über die ganze verantwortung und so...

zusätzlich fühlen wir uns total scheiße! sind nah am wassergebaut und die hormone spielen verrückt, was uns total empfindlich macht!

die kombi lässt alles gern mal hochkochen...
war bei uns auch so...aber das wird wieder besser!

ich bin seit der ss total ruhig geworden, er ist aber, grad in der anfangszeit als ich schwanger war total oft an die decke gegangen und ich dachte immer das ist wegen mir...

wir hatten aber einfach stress, fernbezi beenden, umziehen (wir hatten gleich mehrere umzüge nacheinander) ich war ständig müde, dauerübelkeit und kopfschmerzen... das zusammen mit der ganzen verantwortung, der ungewissheit was da alles auf einen zukommt...wie klappt das mit den finanzen?

ich kann dir nur den tip geben, bleib ruhig und versuche immer wieder mit ihm zu sprechen! ganz offen und ehrlich... das ist das beste was ihr machen könnt!
wir haben in der zeit sehr viel gemeinsam geweint weil wir uns eigentlich garnicht streiten wollten...
das hat sich aber alles nach einer weile gegeben u7nd jetzt zickt er wieder rum, aber das liegt am nikotin entzug ;-) da müssen wir jetzt durch!

ich hoffe das es bei euch bald wieder besser wird!
glg
isa und larissa inside 38ssw

Beitrag von sunmelon 06.03.10 - 14:56 Uhr

Eugen hat immer Stress auf arbeit, da er viel Verantwortung trägt und so.

Ja das mit den Stimmungsschwankungen kenn ich auch bei ihm. Er hatte sogar letzte Woche Sodbrennen. Ich hab noch Witze darüber gemacht, dass es Symthome des Mitschwanger sein könnte. Weil ich diese nicht hatte.

Auh ja Nikotinentzug, das kanns auch sein. Er hatte Anfang der Woche gesagt, er will Ende der Woche aufhören, weiß aber nicht ob er es auch wirklich gemacht hat, da auf Arbeit bei ihm viele Rauchen und ich das nur an den Klamotten rieche und an seinem 3 Tagebart, wenn er mal keine Lust zum rasieren hat. Ich hab ihm eigentlich Zeit gegeben bis zur Geburt. Ach ich weiß net, es kann doch an allem liegen. :-(

Beitrag von lilbella 06.03.10 - 15:12 Uhr

ich drück dir die daumen das er sich bald wieder einkriegt! ich weiß nur zu gut wie anstrengend das ist und das in einer phase in der man es absolut nicht brauchen kann weil wir ja auch arg mit uns zu tun haben...

wenns garnicht besser wird, setz ihn auf'n topf! du musst ja auch an dich und euren krümmel denken!

Beitrag von dani121082 06.03.10 - 14:42 Uhr

kenne ich leider.....

habe das Gefüühl der leidet unter Stimmungsschwankungen.

Heute zickte er rum weil kein Toast mehr da war. Das habe ich vorher gegessen...:-(

Man(n), Man(n), Man(n)

Beitrag von katrin.-s 06.03.10 - 15:17 Uhr

Hi, Du. Vielleicht braucht er einfach noch ein bisschen Zeit um damit umzugehen, dass da wirklich ein Kleines unterwegs ist. Für viele Männer ist das nicht so eifach, das wird sich und er wird sich sicher wieder einkriegen, gib ihm ein bissel Zeit!;-)
LG Katrin 34+6

Beitrag von keep.smiling 06.03.10 - 16:18 Uhr

aber heute zum Beispiel sagte er, das wird noch ein paar Wochen so weiter gehen. Sagt aber nicht warum?!?!?!?

Also entweder er legt die Karten auf den Tisch und redet mit dir oder er soll sich mal zusammenreißen - aber so ein Verhalten ist nicht ok.

Hat er Angst vor der Verantwortung, die auf ihn zukommt?

Hat er Ärger im Job?

Auf irgendwas sitzt er. Wieso sagt er dass es nch wochenlang weitergehen wird?

Also ich würde mir so ein Verhalten auf Dauer nicht bieten lassen!

Rede mit ihm (viell. bei einem Spaziergang da geht sowas meist ganz gut)

LG ks