Einfach mal ausheulen...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schwarzes-elfchen 06.03.10 - 14:24 Uhr

Ich bin ganz neu hier auf der Seite, also entschuldigt schon mal, wenn ich mich als erstes hier mal ausheule.

Ich hab endlich eine Beziehung, in der auch das Thema "Familie" eine Rolle spielt, in der ich mir das wirklich wünsche. Und wir wollen beide ein Kind, aber es klappt einfach nicht. Wir probieren es schon seit fast 6 Monaten, zweimal wurde mein NMT um einige Tage überschritten, aber die Tests waren negativ und dann stellte sich auch irgendwann die Mens ein.
Nun war am 4.3. wiedermal mein NMT, bisher nichts weiteres in Sicht. Wirklich fit fühl ich mich nicht, ich bin schlapp und fühle mich kränklich, aber das ist eigentlich die letzten 2 Monate durchweg so. Ich will mir nicht schon wieder umsonst Hoffnung machen, ich stell mich innerlich schon wieder auf eine Enttäuschung ein. #gruebel
Danke, dass ich mich hier mal ausheulen kann. Vielleicht versteht mich ja die ein oder andere.

Beitrag von engelchen939 06.03.10 - 14:38 Uhr

#liebdrück ich versteh dich sehr gut wir sind seit 12 Monaten am Üben und es klappt net #schmoll
deshalb bist du hier genau richtig weil es vielen genauso geht und du hier verstanden wirst und vielleicht sogar HIlfe bekommst!!
Ich bin mittlerweile auch so dass ich mir nicht umsonst hoffnungen machen weill die ich bisher immer enttäuscht wurde.....
aber wennwir immer den Kopf hängen lassen wie will dann so ein kleines wesen in uns sein zuhause suchen...

Beitrag von henja 06.03.10 - 14:39 Uhr

Huhu! Kopf hoch! Es wird schon...
Blöde Antwort, ich weiß! Es ist blöd, wenn man gerade total schlechter Stimmung ist und das, was man sich wünscht nicht bekommt...
Ist denn bei dir und deinem Partner alles in Ordnung? Du scheinst ja einen regelmäßigen Zyklus zu haben, oder? Führst du eine Zykluskurve mit Temperatur und Zervix-Beobachtung oder Ovulationstests? Klar, man kann sich damit auch verrückt machen, wenn mann zum Schwarzsehen neigt, aber so kann man auch die Angenehme sache ( #sex ) mit dem nützlichen ( #baby ) verbinden!

Ich drück dir die Daumen!
Liebe Grüße,
henja

Beitrag von shadow-91 06.03.10 - 14:40 Uhr

Wenn du deine Mens jetzt bald bekommen solltst, dann probier es doch mal mit Basaltemperaturmessen, Zervixschleikontrolle und Muttermundbeobahtung. Da kannst du super beobachten was in deinem Körper vor sich geht und du kannst den Eisprung so ziehmlich genaus erfassen, so dass ihr den richtigen Zeitpunkt zum hibbel einschätzen könnt.

http://winnirixi.de/
schau einfach mal auf die Seite, da is alles gut beschrieben
ansonsten kannst du es auch mit Himmbeerblääter tee, Frauenmanteltee und Kindlein-komm-Tee versuche.
Ich nehme Mönchspfeffer und Folio.

viel Glück
und liebe Grüße Stephie

Beitrag von maisons2010 06.03.10 - 14:40 Uhr

Hey!
Bin auch neu hier...
Das Gefühl kenne ich!Ich bin grad aktuell 29ZT und hab 30Tage Zyklen. Stelle mich auf NMT morgen ein da ich schön druck und ziehen im Unterbauch hab...Heißhunger auf Schokokekse!
Bei mir ist die Enttäuschung immer sehr groß...sodass ich mir einrede niemals nen positiven SST in der Hand zu halten.
Nach der Mens packt mich dann aber immer wieder der Ergeiz auf den nächsten Versuch!
Drück dir die Daumen das es bald klappt!
LG

Beitrag von schwarzes-elfchen 06.03.10 - 14:55 Uhr

Schön, dass man hier so aufgenommen wird! Danke für die vielen schnellen Antworten. Und vielen Dank für die Tipps.

Naja in Zykluskurve etc lese ich mich grade erst ein, weil das bis jetzt eigentlich nicht wirklich ein Thema für mich war.
Und ja, mein Zyklus ist eigentlich recht regelmäßig, aber laut meinem FA zur Zeit anscheinend etwas aus dem Takt, warum auch immer. Die letzten 6 Monate schwankt mein Zk so um 26 bis fast 30 Tage.
An sich ist alles körperlich bei mir in Ordnung, was meinen Mann angeht, naja, er sieht das zur Zeit alles noch sehr gelassen und versteht nicht wirklich, wieso mir das jedesmal so nahe geht. Ich gehe mal einfach davon aus, dass alles In Ordnung ist, ich will auch gar keine Schuldzuweisungen, an wem es liegt oder auch nicht.
Vielleicht muss ich mich dann jetzt mal hier was ausheulen, anscheinend gehts mir ja nicht alleine so.

Beitrag von schwarzes-elfchen 06.03.10 - 14:57 Uhr

Die Antwort galt natürlich für alle #liebdrueck
hab nur falsch geklickt, sorry