an der Hand laufen lassen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von unsicher8981 06.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein 9,5 Monate alter Sohn liebt es an der Hand zu laufen. Am allerliebsten kickt er einen Ball mit dem Fuß (wirklich?!). Er kann allerdings sein Gleichgewicht noch nicht sonderlich gut halten und braucht deswegen schon einiges an Unterstützung durch die Hand. An Möbeln hangelt er sich schon alleine lang.
Würdet ihr ihn an der Hand laufen lassen oder lieber nicht?

Moni mit Simon

Beitrag von akti_mel 06.03.10 - 14:36 Uhr

Nö, würd ich nicht machen.

Beitrag von widowwadman 06.03.10 - 17:04 Uhr

Warun nicht? Wenn er das moechte und es ihm Spass macht? Wo ist den der Unterschied zwischen Hand und Moebeln?

Beitrag von akti_mel 07.03.10 - 23:43 Uhr

Definitiv die Haltung des Körpers.

Beitrag von sparrow1967 06.03.10 - 14:49 Uhr

Sicher- warum nicht.

Beitrag von miau2 06.03.10 - 16:25 Uhr

Hi,
nein, würde ich nicht.

Durch unseren inzwischen "Großen" kenne ich jetzt einige Kinder ab Babyalter bis inzwischen KiGa-Alter.

Und bei einigen hat sich das, war mir unabhängig davon eine Krankengymnastin erzählt hat voll bestätigt:

wer an der Hand "laufen lernt" lernt dadurch, sich auf die Hand zu verlassen. Er/sie lernt dadurch nicht, das eigene Gleichgewicht zu finden, richtig zu fallen usw..

Man sah bzw. merkte einigen dieser Kinder noch lange, nachdem sie wirklich frei laufen konnten an, dass sie an der Hand laufen gelernt hatten. Mit lange meine ich viele Monate. Vor allem beim Hinfallen (sehr "ungeschickt" im Vergleich zu anderen) und z.B. beim Überwinden von Bodenunebenheiten oder Stufen.

Die Kinder lehnen sich nach vorne, wenn sie an der Hand geführt werden, und sie lernen sich darauf zu verlassen, dass die Hand sie auffängt, wenn sie fallen.

Laufen lernen ist für mich etwas, was meine Kleinen alleine lernen müssen. Lieber einen Monat später und dafür richtig.

Mein Großer ist zwar spät frei gelaufen - dafür dann ohne zu zögern quer durchs riesengroße Wohnzimmer der Uroma, und er ist nur sehr selten gefallen (und wenn, dann sehr geschickt).

Unser Kleiner muss da auch alleine durch, und ich bin mir sicher, er wird es genau so gut hinbekommen wie sein Bruder - ganz ohne meine Hände. Und bei der Meinung bleibe ich, auch wenn mir schon klar ist, dass es hier wie meistens nur die berühmten Ausnahmen von der Regel gibt und wohl kaum einer, der seine Kinder an den Händen herumgeführt hat diese Beobachtungen teilen wird ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von silberlocke 06.03.10 - 17:09 Uhr

Hi

doch kannst Du schon ab und an mal machen, aber nicht ständig.
Und achte darauf, daß er dann nicht an Deinen Händen hängt, sondern sein Gewicht selbst auf den Beinchen tragen muss.
Nur eben das Gleichgewicht halten helfen. Und wenn die Beine nachgeben, dann sitzen lassen, dann reichts den Muskeln und den kleinen Beinchen....

LG Nita

Beitrag von gslehrerin 06.03.10 - 19:49 Uhr

Wenn er sich an Möbeln "festhält", übt er dabei das Gleichgewicht zu halten.
Läuft das Kind an der Hand, sind die Arme meist überkopf, dann ist der Lerneffekt fürs Gleichgewicht dahin.
Ich hab mein Kind nicht an der Hand laufen lassen.
Wenn er aber so gerne kickt, kannst du das ab und zu sicher machen.

LG
Susanne

Beitrag von schokaholik 06.03.10 - 21:00 Uhr

hallo Moni,

mein Sohn geht seid er 3 Monate zur ist zu KG, als er immer an der Hand laufen wollte, meinte Sie ich sollte sie auf seiner Hüfte höhe halten, also war es für ihn nur eine minimale Stütze und er konnte sich nicht drauflehnen/dranhängen wie es viele Kinder halt so tun.

Meiner Meinung nach, ist es besser er lernt es alleine ohne viel zu führen.

Wenn er an den Möbeln entlanglaufen kann, würde ich da nicht viel eingreifen, er lernt es besser ohne Hand.

LG