Brauche rat! :-( silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 87katja 06.03.10 - 14:47 Uhr

Huhu...

Muss mal was los werden und wollte mal eure meinung dazu hören (ich weiß passt hier nicht so ganz hin )

Unzwar hab ich ja nicht mehr so lange bin jetzt in der 34. ssw.
Und mein freund hat schon eine tochter (3j.) die uns einmal (ein wochenende) im monat besuchen kommt .
So und nun hab ich ihn gebeten es einmal im april ausfallen zulassen. daher wir ja nicht wissen wann unser baby kommt (mein erstes) ja ich weiß die wahrscheinlichkeit ist gering das es gerade losgeht wenn seine tochter da ist. aber wenn es nun doch so ist haben wir ein großes problem wo er sie so lange lassen soll.( daher auf die verwandschaft nicht gerade verlass ist) und ich habe sooo eine angst das alleine durchstehen zu müssen #zitter . das er nicht mitkann weil wir keinen babysitter finden :-(
Aber er ist strickt dagegen es einmal ausfallen zu lassen weil sonst seine ex stress machen könnt #schmoll

Was meint ihr übertreibe ich oder könnt ihr meine sorge nachvollziehen????

Sorry das es so lang wurd.

Danke schonmal für eure antworten.

LG Katja

Beitrag von hibbelliese 06.03.10 - 14:51 Uhr

Ich finde du übertreibst gar nicht.
Man weiß ja wirklich nicht wann es losgeht ...

Beitrag von iseeku 06.03.10 - 14:52 Uhr

ich kann verstehen, dass er nicht drauf verzichten möchte - einmal im monat ist eh sehr sehr selten...

deine sorge kann ich auch verstehen. vereinbar doch einfach donnerstags/freitags vor dem we einen gyn-termin um nachschauen zu lassen wie gmh und mumu aussehen...

lg#blume

Beitrag von 87katja 06.03.10 - 14:58 Uhr

Ja das wäre vielleicht eine möglichkeit.
Aber selbst wenn der arzt genau da bedenken hat oder so.
Würde er es nicht absagen das wochenende. :-(
Und damit wäre mein problem dann immer noch nicht weg :-(
Und sein grund warum er es nicht macht ist nicht weil er seine tochter nur einmal im monat sieht sondern weil er kein bock auf stress hat mit der ex.

Beitrag von flieder1982 06.03.10 - 14:56 Uhr

Ich kann Deine Sorge durchaus verstehen, aber ich verstehe auch dass er sein Kind sehen möchte, wo sie eh so selten kommt.
Ist es denn nicht möglich mit der EX zu vereinbaren, dass die Kleine zwar kommen kann, aber dass die Mutter in Bereitschaft bleiben muss um die Kleine abzuholen, falls es losgeht...

LG Isa

Beitrag von 87katja 06.03.10 - 14:59 Uhr

Ja das lustige ist das sie (die ex) auch nachwuchs erwartet und auch ca soweit wie ich ist. und mit ihr lässt sich leider nicht reden sonst wäre das ja kein problem

Beitrag von flieder1982 06.03.10 - 15:31 Uhr

Oh je, das ist natürlich blöd... Wohin gibt sie denn die Kleine falls es bei ihr losgehen sollte?

Beitrag von 87katja 06.03.10 - 15:34 Uhr

Das weiß ich nicht. wir haben so gut wie keinen kontakt mit ihr ....

Beitrag von mariposa35 06.03.10 - 14:56 Uhr

Das du besorgt bist kann ich verstehen, aber das kleine mädchen würde es nicht begreifen.

wenn es wirklich losgehen würde an dem tag wo seine tochter da ist wird sich auch eine lösung finden.

du weißt nie genau wann das baby kommt...

LG

Beitrag von 87katja 06.03.10 - 15:01 Uhr

Ja aber welche wir können doch nicht die kleine mit in den kreisaal nehmen #schock#kratz

Beitrag von berry26 06.03.10 - 15:07 Uhr

Hi Katja,

könnt ihr den Besuch nicht einfach verschieben? Also ich versteh deinen Mann schon, das er nicht darauf verzichten will aber warum kann er seine Tochter dann nicht einfach wenn das Baby da ist seine Tochter 2 WE haben?

Ansonsten würden mir höchstens die Großeltern einfallen. Können die nicht ein paar Stunden auf die Kleine aufpassen im Notfall? Oder ihr organisiert eine Tagesmutter oder Bekannte die im Notfall einfach einspringen kannen. Das Problem habt ja nicht nur ihr sondern alle Mehrfacheltern die Nachwuchst erwarten.

LG

Judith


Beitrag von 87katja 06.03.10 - 15:11 Uhr

Ja das wäre für mich super in ordnung wenn er die kleine dann 2 we´s hintereinander nimmt wenn unser zwerg da ist. aber selbst das kommt für ihn nicht in frage er wird daas wochenende auf keinen fall verschieben.
Ja großeltern und verwandte wohnen alle nicht im selben ort, sonst wäre das ja kein problem.

Beitrag von berry26 06.03.10 - 15:22 Uhr

Ich kann dir nur sagen das ich genau das gleiche Problem habe mit meinem Sohn. Wenn es los geht und er nicht zufällig im Kindergarten ist (dort könnte er zur Not mit einer Erzieherin nach Hause gehen), würde ich auch ohne Betreuung dastehen. Da wir in nächster Zeit umziehen kann ich momentan auch nichts organisieren. Die Großeltern werden dann ca. 250 km entfernt wohnen!

Im Notfall muss ich dann eben alleine durch aber ich bin mir sicher noch was regeln zu können. Wie gesagt im Notfall kann man sich eine Tagesmutter suchen, die einspringt (sollte dem Kind vorher halt schonmal vorgestellt worden sein). Es geht ja in der Regel nur um ein paar Stunden (max. 1 Tag).

LG

Judith

Beitrag von katrin.-s 06.03.10 - 15:25 Uhr

Mmmh, ganz schön schwierig. Es ist ja nunmal seine Tochter, und hättet Ihr schon ein Kind zusammen, müsstet Ihr ja auch gucken, wo es dann bleibt. Kann verstehen, dass er das nicht absagen will und das Mädel würde sich sicher doch auch zurückgesetzt fühlen. Aber natürlich kann ich Deine Sorge nachvollziehen, zumal wenn Du sagt, dass Ihr keinen verlässlichen Babysitter finden würdet! Und wenn Du sagst, dass die Kleine kommen kann, mit der Vorraussetztung, dass Ihere Mutter sie sofort abholt, wenn es soweit ist? Oder wohnt sie zuweit weg?#kratz Ganz schön schwierig! Alles Gute für Dich!
LG Katrin 34+6