ct oder mrt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lulu111 06.03.10 - 15:52 Uhr

hallo

ich hab mal eine frage und zwar habe ich am dienstag einen termin für einen mrt des abdomens

jetzt ist es so ich habe so angst vor dieser röhre hilft auch alees gut zureden nicht bei mir


jetzt meine frage kann ich auch eine ct machen lassen sieht man das auch was man meim mrt sehen kann

oder ist das einfach nur wegen den strahlen der unterschied

danke mal

grüße von lulu die seit tagen nicht mehr richtig schläft vor angst

Beitrag von biene81 06.03.10 - 15:58 Uhr

Hallo,

ein MRT ist viel genauer als ein CT, es wird sozusagen in Schichten aufgenommen waehrend ein CT eher einen generellen Ueberblick verschafft.
Meine Krankheit waere mit einem CT nicht erkannt worden und das waere unter Umstaenden toedlich fuer mich gewesen.
Ein MRT kostet weitaus mehr als ein CT, von daher gibt es schon einen Grund warum der Arzt ein MRT anordnet.


LG

Biene

Beitrag von goldtaube 06.03.10 - 16:08 Uhr

Ich würde eher das MRT machen lassen. Das ist genauer.

Wenn du Angst vor der Röhre hast schau doch mal ob es in deiner Nähe ein Krankenhaus oder eine Praxis gibt die ein offenes MRT hat.

Ich selber habe auch Panik vor der Röhre und zwar so, dass nicht mal Beruhigungsmittel halfen. Ich habe mir eine Praxis mit offenem MRT gesucht, die das dann gemacht haben.

Beitrag von mother-of-pearl 06.03.10 - 16:57 Uhr

Allein wegen der sehr hohen Röntgenstrahlungsbelastung einer CT würde ich schon die MRT bevorzugen!

Vielleicht gibt es ja die eine oder andere wirksame Strategie, um der Angst in der Röhre entgegenzutreten. Ich denke da z.B. an Komponenten aus Autogenem Training, Autosuggestion, Meditation usw.
Mit solchen Übungen kann man wunderbar akute Angst bewältigen, wegatmen usw.

Vielleicht findest du hier oder anderswo noch kurzfristig jemanden, der dir da weiterhelfen kann.

LG
MOP

Beitrag von steffi4178 06.03.10 - 17:49 Uhr

Hallo,
ich hatte davor auch voll Panik, in der Praxis in der ich war gab es ein Mrt in das ich reingeschoben wurde und hinten mit dem Kopf rausgekommen bin. Hab dann noch Ohrenstöpsel bekommen weil es ein in verschiedenen Tonarten klopft. War auch relativ eng. Hab dann die Augen zugemacht und mir immer wieder eingeredet das ich ruhig bin . hat geholfen (autogenes Training). Tat auch gar nicht weh und das Ding schiebt einen immer mal ein kleines Stückchen vorwärts.

Sonst kann man sich glaub ich auch ein leichtes Beruhigungsmittel geben lassen, dann mußt du aber jemanden mitbringen der dich nach hause bringt. vielleicht wäre das eine Möglichkeit.

LG
Steffi

Beitrag von michi0512 06.03.10 - 17:59 Uhr

hallo lulu,

mein erstes MRT - wow, ich dachte ich schaff das. mal eben röhre und fertig. als ich reingeschoben wurde bekam ich ne panikattacke - und dagegen gab es wunderschönes schnellwirkendes Valium.....

das kannst du direkt an der anmeldung sagen und bekommst sicher ohne probleme ein beruhigungsmittel.

aaaaaber: das setzt voraus das du NICHT fährst und mit einer begleitperson da bist.

glg und alles gute

Beitrag von nickjana 06.03.10 - 19:25 Uhr

Hi!

Mrt ist besser als CT da kann man mehr drauf sehen! Es ist nicht so schlimm die meisten sind offen ist nur noch ein großer Ring der über Dein Körper gleitet! Ich hatte auch panische Angst davor aber war wie weg geblasen als ich erst mal lag!
Liebe Grüße
Tina