hallo bin neu hier

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dickenudel 06.03.10 - 16:00 Uhr

hallo wollt mich kurz vorstellen und gleichzeitig nach rat fragen.
also:ich habe einen 8jährigen sohn und mein mann und ich wünschen uns seid ca. 4 jahren ein geschwisterchen für ihn.nur leider hat es bis heute nicht geklappt.
daher meine frage:
kennt sich jemand mit hormonellen behandlungen aus ,die eine ss positiv beeinflussen könnten?
bin für jede antwort dankbar..
lg nadine

Beitrag von bobbel77 06.03.10 - 16:10 Uhr

Hallo Nadine,

herzlich willkommen hier bei uns.

Nun ja, es kommt drauf an, was nicht stimmt bei Euch. Wenn du einen tollen Eisprung hast und die Spermien deines Mannes nicht so dolle sind, hilft nichts Hormonelles....

Eher, wenn deine Eier nicht so reifen z.B.

Am besten Termin beim Frauenarzt, Ultraschall machen lassen, deinen Mann zum Urologen schicken für ein Spermiogramm und dann wisst Ihr mehr:-)

Dir alles Gute,
Christina#tasse-die heute null Bock hat, Ihren BWL-Unterricht für Montag vorzubereiten und lieber bei Urbia abhängt.....:-p

Beitrag von dickenudel 06.03.10 - 16:20 Uhr

erstmal danke für deine antwort.
bei meinem mann ist alles ok dachte eigentlich bei mir auch da ich ja schon einen sohn habe aber du hast recht werde zum fa gehen und dann mal sehen was der so sagt.hatte vor ca. 2 jahren schonmal beim fa nachgefragt und er sagte es wäre alles in ordnung ich soll mich nich so unter druck setzen aber langsam dauert mir das alles zu lange hab echt angst das es niemehr klappt...
schönes we noch lg nadine

Beitrag von bobbel77 06.03.10 - 16:49 Uhr

Gern geschehen.

Naja, 2 Jahre sind aber auch zu lang, um die Hände in den Schoß zu legen, ganz ehrlich....da lehnt sich dein FA aber zurück....

Viel Glück!
Christina#tasse

Beitrag von dickenudel 06.03.10 - 18:26 Uhr

ja da haste recht hab auch schon überlegt meinen arzt zu wechseln mal sehen was er jetzt macht wenn nichts pasiert geh ich zu einem anderen
lg