Blöde BaFa - nix als Ärger

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 17:02 Uhr

Anfang Mai kauften wir uns ein neues Auto.....unser alter Wagen lief zu dem Zeitpunkt ca. 2,5 Jahre auf dem Namen unserer Tochter.........war steuerbefreit wegen SBA.

Der Händler liess den alten Wagen verschrotten und reichte alles ein wegen Abwrackprämie.

Nen paar Wochen später nen Brief von der BaFa........uns stünden die 1500 € nicht zu weil der Wagen kein Jahr auf den Halter zugelassen war.
Ich mich hingesetzt und nen Widerspruch geschrieben.......das der Wagen durchgehend auf meine Tochter zugelassen war.......das es aber zu Ungereimtheiten kommen kann weil wir im sommer 08 umgezogen sind, und beim ummelden hatte man den alten Brief einbehalten und uns nen neuen Brief ausgestellt.

Da krieg ich Post von der BaFa.....widerspruch kann nicht anerkannt werden, da er nicht von der Halterin des Wagens gestellt wurde.
HALLO??? Meine Tochter ist 4 Jahre und kann wohl kaum selber schreiben.
Ich also Kopie der Geburtsurkunde hingeschickt, denen das geschildert.
Und gleichzeitig angerufen.....da wurde mir gesagt ich sollte vom Strassenverkehrsamt ne Dauer-Halter-Bescheinigung ausstellen lassen, dann kriegen wir das Geld.
Das war im Oktober.....die Bescheinigung kam dann auch an bei der BaFa.....bekamen nen Brief das nun alle Unterlagen da sind, es aber noch etwas dauert bis alles abgeschlossen ist.

Freitag rief ich da an und fragte wie lang es denn noch dauert.......immerhin brauchen wir das Geld.
Da sagte mir der Typ das es vor Mai wohl nichts werden wird!

Ey.......kann doch echt nicht wahr sein........anstatt das die einmal gleich in ihren PC geschaut hätten....nein.....da gehts monatelang für nix und wieder nix.

Hat noch wer solche Probleme?

Beitrag von muemelkronster 06.03.10 - 20:37 Uhr

Warum läuft ein Wagen auf den Namen eines 4-jährigen Kindes? Ist DAS überhaupt rechtens?
Welchen Vorteil hat man davon?

fragende Grüße muemel

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 20:46 Uhr

Klar ist das Rechtens.
Und Vorteile? Klar - das Auto ist steuerbefreit, da meine Tochter schwerbehindert ist.

Beitrag von muemelkronster 06.03.10 - 20:53 Uhr

Aha.
Was nicht so alles möglich ist in D ;-) (wegen Geschäftsfähigkeit und so)

Grüße
muemel

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 20:57 Uhr

doch doch, das geht alles.Nur Versicherungsnehmer kann sie natürlich nicht sein.
Aber sie steht im Brief und im Schein.
Und den Kaufvertrag hat mein Mann, als ihr Erziehungsberechtigter gemacht.