Wir sind zu Hause!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bieni01 06.03.10 - 17:45 Uhr

Hallo,

wollte Euch kurz Bescheid geben das Jette am Freitag als gesundes Baby mit 2510g entlassen wurde. Wahnsinn sich der kleine Körper nach der schwere der Krankheit in nur 3 Wochen erholt hat. (Geschichte VK)

Hab noch ne Frage. Sie erscheint mir so unruhig im Schlaf zu sein. Sie knötert immer so rum alle paar Minuten. Als wenn sie "arbeitet" Bäuerchen und Bauchschmerz haben wir eigentlich ausgeschlossen. Sie liegt neben mir im Beistellbettchen und ich mach kein Auge zu weil ich auf jedes Gräusch höre#gaehn
Kennt ihr das? Ist das normal? Kann ich was für sie tun?

Liebe Grüße Bieni und Jette#baby

Beitrag von leahmaus 06.03.10 - 17:51 Uhr

Hallo Ihr,

Erst einmal,schön dass ihr zu Hause seit!

Das mit der unruhe ist völlig normal,dass war bei uns genauso.

Hanna(32+2) war die erste Woche,wie sie zu Hause war auch sehr unruhig,besonders Abends u Nachts.
Das lag auch daran,das sie im Kh Coffein bekommen hat!
Hat das deine auch bekommen?
So war Hanna quasi auf Entzug!

Und neue Umgebung!

Das legt sich alles,ist ja auch alles neu und ungewohnt für deine Maus.

Was du für sie tun kann???
Leg sie auf deine Brust,so das sie dein Herzschlag hört,glaub mir,das bringt Wunder.
Sie braucht halt noch viel deine Nähe u Wärme.

Viel Spass euch ...

Stephie mit Lea 3,5J u Hanna(*30,12,09)

Beitrag von bieni01 06.03.10 - 17:56 Uhr

Nein, Coffein hat sie nicht bekommen.

Ich hab sie mir dann auch gestern auf die Brust gelegt, da war sie ganz entspannt, aber so kann ich ja nicht schlafen! Verwöhn ich sie damit nicht zu sehr (Das zumindest behauptet die bucklige Verwandtschaft!)

Bieni

Beitrag von leahmaus 06.03.10 - 18:00 Uhr

Verwöhn????Nö.

Wir machen das bis heute noch jeden Abend,20Minuten kuscheln bei Mama auf der Brust!!!

Nach 10Min ist Hanna dein eingeschlafén u ich leg sie dann im Stubenwagen u sie schläft ruhig u seelig weiter.
Versuch das doch mal!

Ich finde,was unsere Mäuse alles mitgemacht haben,dürfen die auch ein bisschen verwöhnt werden oder???:-p
Nein im Ernst,gerade jetzt,braucht sie viel Zuneigung von dir.

Lg

Beitrag von rowan855 06.03.10 - 21:08 Uhr


Hi Du :-)

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Nachhausekommen #ole

Und nun zur netten Verwandtschaft:Lass sie reden, Du musst selbst entscheiden, was für Deine Kleine das beste ist. Und wenn Du meinst, auf Mamas Bauch zu schlafen tut ihr gut, dann verwehre ihr das doch bitte nicht.

Zum Thema verwöhnen noch: Mein Mann und ich haben nachdem sie aus dem Kh kam für ca 5 Wochen abwechselnd nachts geschlafen. Jeder knapp 4 Stunden im Schlafzimmen im Bett und der andere hatte die Maus diese Zeit auf dem Bauch (im Wohnzimmer auf der Couch) liegen!! Alle haben uns für verrückt erklärt, doch so ging es ihr am Besten.
Nach der ersten stressigen Zeit, vorallem die Koliken, schläft sie in IHREM Bett in IHREM Zimmer alleine. Sonst kann sie nicht schlafen. Soviel zum Thema verwöhnen :-p

Wünsche Euch alles Gute.
bye Rowan

Beitrag von bobinha 06.03.10 - 19:16 Uhr

Hi

Ja dieses Knattern im Schlaf ist normal. Hat zumindest eine Krankenschwester gemeint. Hat unsrer am Anfang auch immer gemacht. Irgendwann hab ichs nicht mehr gehört oder er hat es nicht mehr gemacht. Konnte auf jeden Fall recht schnell wieder besser schlafen, aber die erste Nacht war echt kurz wegen dem Geknatter. Er lag auch neben mir im Beistellbett, aber selbst mein Mann konnte nicht schlafen.

Wünsch euch trotzdem erholsame Nächte.

Bobinha mit schlafendem Kriecher.

Beitrag von susa31 06.03.10 - 19:27 Uhr

Hey - wie schön. Herzlichen Glückwunsch. Wirst sehen: wenn die Maus sich erst richtig ans Leben im Freien gewöhnt hat, wird sie so tief schlafen, dass du dreimal die Nacht lauschst, weil sie keinen Muks von sich gibt...

Beitrag von silberlocke 06.03.10 - 19:49 Uhr

hi Bieni
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur Gesunden Maus!!!

Du das rumgeknöter ist normal.
Haben meine Kinder (bisher 3) auch Anfangs in der Nacht gemacht.
Ich glaube, das liegt daran, daß es den Kindern zu ruhig ist. Im Bauch ständig Darmgeräuse, Herzschlag,..
In der Klinik Geräusche vom Personal, die andern Babys, Piepsen der Geräte,.... Und bei Euch dann zu Hause ist Nachts ruhe.

Das gibt sich die kommenden Tage und Wochen, da musst du jetzt einfach durch.

LG Nita

Beitrag von mamantje 06.03.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

Glückwunsch! :-)

Eine Krankenschwester hat nach meiner ersten Nacht im KH auf dieselbe Frage von mir geantwortet: "Ja, total normal... das ist das "Frühchen-Knattern", das machen fast alle." Liliana hatte das ganz schlimm... nun ist nichts mehr davon da ;-)

LG Antje