Kann ich die FÄ nach Teilbeschäftigungsverbot fragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cooky1984 06.03.10 - 18:32 Uhr

hallo

ich habe zunehmend probleme durch meine sitzende tätigkeit. 8 std auf dem hintern geht einfach nicht mehr wirklich bzw nur mit problemen (rücken, eingequetschter bauch und dadurch ziehen usw)
ich sag mal so, zum ganz daheimbleiben gehts mir zu gut. ich würde gern weiter arbeiten aber eben keine 8 std mehr. ist das möglich? habe hier von einem teil-BV gelesen. ich weiß dass sowas in gewissen fällen möglich ist. aber auch in meinem??

vielleicht hat jem ähnliche probleme und erfahrungen und kann mich mal beraten.

lg

Beitrag von melli.1812 06.03.10 - 18:48 Uhr

Sprech mal mit deinem FA drüber. Ich hab ein individuelles BV bekommen und musste dann nur noch 4,5 Std. täglich arbeiten. Konnte auch nicht mehr sitzen, trotz mehr Pausen und rumlaufen, wurde immer schlimmer. Hatte höllische Rückenschmerzen die dann auch in den Bauch gezogen sind und somit hatte ich permanent UL-Schmerzen. Mein FA wollte einfach nichts riskieren. Frag einfach mal nach, ne pauschale Antwort wird es dafür wohl nicht geben. Achso, hab das BV in der 17. SSW bekommen. Danach ging es mir schlagartig besser, war also ne sehr gute Entscheidung!

LG Melli mit Jannik inside, 36. SSW #verliebt

Beitrag von cooky1984 06.03.10 - 18:51 Uhr

ok, danke. ja werde sie mal ansprechen. sie sagte ja schon neulich wenns nicht mehr geht würd sie mich krankschreiben aber dafür fühle ich mich wie gesagt "Zu gut"!
denke dass es mit einer stundenreduzierung getan wäre.

wie wird das dann gehändelt? der arzt stellt dieses bv aus und das muss quasi ab sofort umgesetzt werden und was muss der AG machen (der bekommt doch dann irgendwie geld von der KK) und man bekommt das normale gehalt oder dann nur noch anteilig?


danke :-)

Beitrag von melli.1812 06.03.10 - 18:55 Uhr

Ne Krankschreiben ist in dem Fall ja auch nicht das richtige.

Also ich hab eine Bescheinigung vom FA bekommen, die hab ich beim AG abgegeben (ein formloses Schreiben war das) und er hat das dann alles selber mit der KK geklärt. Ja genau, das gilt dann ab sofort und muss auch so umgesetzt werden. Geld bekommste zu 100 Prozent weiterhin vom AG, er kann sich nur die Differenz bei der KK wiederholen, damit hast du aber nichts zu tun. Also eigentlich muss alles der AG regeln.

LG

Beitrag von cooky1984 06.03.10 - 19:04 Uhr

ok danke
schauen wir mal was meine ärztin meint beim nächsten mal...
liebe grüße und alles gute!!

Beitrag von anni2005 06.03.10 - 18:53 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht das Du, wenn Du einen normalen Bürojob hast ohne Gefahren ein BV bekommst.

Wieso auch ? Ich denke die KK haben da Panik das das alle machen würden.

Chemie Berufe, Friseure ( müssen stehen !!!) & co,bekommen das ja sehr leicht, was ich auch für gut befinde !

Ich bin bis zur 38 ssw.gegangen ! Habe sogar den Muschutz verkürzt, denn na klar ist es anstrengend....aber in der 28 ssw. geht es doch noch.

Hast Du vielleicht auch keine Lust mehr zum arbeiten?:-p

Ich habe ein 5440g Kind in mir getragen und selbst das ging im sitzen ;-)

Ruf Deinen FA an und Deine Krankenkasse ! Dann weisst Du es am schnellsten.

LG
und Alles Gute
Andrea #sonne

Beitrag von cooky1984 06.03.10 - 19:04 Uhr

naja, wenn ich keine lust mehr hätte würde ich wohl das angebot meiner ärztin annehmen und mich krankschreiben lassen...

ich hatte 2 bandscheibenvorfälle und andere starke probleme mit dem rücken. und nein, da gehts eben nicht mehr so gut, auch nicht in der 28. woche...
und ein dauerharter bauch kann nach nem arbeitstag auch nicht sinn der sache sein oder?

Beitrag von anni2005 06.03.10 - 19:17 Uhr

Hi, das stand ja eben nicht dabei, das Du körperliche vorprobleme hast.Dann ist das ja eine andere Sache !!

Für mich war das in den 2 SS halt normal das es auch mal Weh tat. Bin jetzt in der 3 SS und werde auch wieder bis zum Ende gehen. Ich habe ja nie aufgehört zu arbeiten , trotz Kinder.

Dann wünsche ich Dir Glück für Dein Teilverbot und alles Gute für die nä.Wochen !!!

LG
Andrea

Beitrag von cooky1984 06.03.10 - 21:36 Uhr

danke sehr :-) nee nee sonst würd ich nicht so rumheulen wenn es keinen grund gäbe. bin ja auch nicht so fürs "jammern" aber diesmal find ich halt besonders gesundheit bzw wohlbefinden und kind gehen vor.

alles gute für baby no 3 ;-)

Beitrag von berry26 06.03.10 - 19:40 Uhr

Hallo,

frag einfach mal bei deiner FÄ nach. Entweder sie erteilt dir ein Teilbeschäftigungsverbot oder sie attestiert dir das du keine rein sitzende Tätigkeit mehr ausführen kannst. Vielleicht kann man deine Arbeit ja auch flexibler gestalten. Wenn ihr einen Betriebsarzt habt, kann dir auch der weiterhelfen.

LG

Judith