ganz trockene haut stellen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alessa-tiara 06.03.10 - 19:01 Uhr

Hallo ihr lieben,

Mir ist vor kurzen schon aufgefallen das mein sohn an den füßen sehr trockene haut haut hat.
dann hatte ich das mit linola eingecremt und es war auch erstmal weg aber ebend ist mir aufgefallen das dieser ausschalg wieder da ist??!!

das ist auch irgendwie größer geworden. also das ist rot , trocken leicht eingerissen oder offen und irgendwie so schorfig.

Werd wohl montag mal zum Kia gehen ..

weiss vielleicht einer was das sein könnte?meint ihr es reicht montag zum kia?

Achso zu jucken scheint es jetzt nicht.

Beitrag von alessa-tiara 06.03.10 - 19:03 Uhr

könnte auch ein foto hochladen , aber leoder nur als es noch nicht so schlimm war

Beitrag von suriya 06.03.10 - 19:11 Uhr

für mich hört sich das an wie neurodermitis-hoffentlich nicht!
wenn er keine beschwerden hat dann reichts am montag noch würd ich sagen.
versuch mal die weleda babycreme die nehm ich immer für mein baby,die ist super.

Beitrag von alessa-tiara 06.03.10 - 19:17 Uhr

oh man :-8
das dachte ichmir auch schon , aber ohne juckreiz??ich kenn das nur mit juckreiz..
danke für deine antwort

Beitrag von sweetmum1989 06.03.10 - 19:56 Uhr

Nein meine Maus hat das ganz oft. Die Kleine meiner Schwester auch und die waren beim Hautarzt. Das sind trockene Stellen durch die kalte Luft draussen u die Heizungsluft drinnen. Wir dachten auch an Neurodermitis.
Schmier sie schön mit einer Fettcreme ein .
Bei Romy ist es dann am nächsten Tag weg !

Beitrag von sunflowersche 06.03.10 - 19:35 Uhr

Hallo!

Das hat mein Sohn auch... Der Kinderarzt meinte, ich soll Linola-Fett drauf schmieren und beobachten. Könnte evtl. Kontakt-Dermatitis sein...
Bin mal gespannt, was Dein Kinderarzt am Montag sagt!

LG

Beitrag von alessa-tiara 06.03.10 - 19:38 Uhr

bei mir hat linola irgendwie nicht wirklich geholfen #zitter#

es wurde zwar leicht besser , aber ganz wweg war es nie...

mmhh hoffe das es kein neurodermitis ist. wie groß ist das denn bei deinem ??

Beitrag von nordseeblume 06.03.10 - 20:18 Uhr

Stillst Du noch?
Wenn ja, mach Muttermilch drauf! Ruhig mehrmals am Tag und einmal (am Besten abends) unter Baumwollsöckchen Olivenöl! Hällt die Haut schön geschmeidig und wirkt entzündungshemmend!

Eine Calendulacreme ist auch super, gibts von Weleda!

Grüße

Beitrag von alessa-tiara 06.03.10 - 20:23 Uhr

jaa ich stille noch nebenbei :-) ok danke werd ich mal probieren :-)

hab eine calendulacreme hier con rossmann aber .. hoffe die geht auch

Beitrag von doublepiscis 06.03.10 - 20:56 Uhr

Hallo

Unsere Kleine hatte auch so was mit 3-4 Monaten. Schlussendlich war der ganze Körper voll mit roten, rauen Stellen. Angefangen hat es an der Brust. Arme, Füsse, Beine kamen dazu. Zum guten Glück hatte sie nie was am Gesicht. Der Arzt sagte es uns es sei ND - natürlich waren wir voll geschockt. Ich stille noch voll, keiner von uns hat irgendwelche Allergien...anyway, das Ganze hat sich sehr verbessert. Zwar mussten wir während etwa 2 Tagen die nässenden Stellen mit etwas Cortison behandeln (Infektionsgefahr), ansonsten cremen wir sie täglich mit Excipialcreme ein. Wir baden sie oft, geben dabei Balmandol, ein Mandelöl, rein. Nebenbei läuft nun auch ständig der Luftbefeuchter bei uns zuhause. Der Dermatologen meinte, es könne immer wieder kommen, die Chance stünden aber gut, dass sie es bis ins Kindergartenalter verwächst.
Ich will dich keineswegs entmutigen, es muss bei euch überhaupt nicht so was sein! Bei uns ging der Ausschlag dazwischen nicht weg, er wurde immer schlimer.Waschmittel?
Montag reicht sicher zum Kia, ist ja kein Notfall.

Hoffe, dass die rauen Stellen verschwinden.

Gruss
doublepiscis