Plötzlich sehr langer Zyklus

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cybill34 06.03.10 - 19:15 Uhr

Hallo,
Hatte immer extrem pünktlichen Zyklus von 28 Tagen seit 3 Monaten hat sich dieser aber auf bis zu 36 Tage verlängert und ich weiß nicht wieso. Ich habe Endometriose und bald meine erste Bauchspiegelung, hab mir schon gedacht ob es vielleicht was psychisches ist, obwohl ich nicht das Gefühl habe. Aber ich beschäftige mich momentan sehr viel mit dem Thema Schwanger werden, trinke auch Zyklustees und mache regelmäßig Ovulationstest. Vielleicht habts ihr ja Tipps für mich da ich nach der OP hoffe bald schwanger zu werden und da wäre ein kürzerer Zyklus natürlich wünschenswert.
Danke!

Beitrag von bea1603 06.03.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

es kann natürlich psychisch bedingt sein, evtl. auch eine Reaktion auf die Zyklustees. Warte doch erst mal die Bauchspiegelung ab, danach hast Du sicher sowieso einen gyn Termin zur Nachuntersuchung, da kannst Du dann nen Profi fragen. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht: Seit ich versuche schwanger zu werden dauer der Zyklus eher ein paar Tage länger... (...und diese paar Tage kommen mir vor wie Wochen;-) )