Erster Schnupfen bei Baby - Was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von caro2512 06.03.10 - 19:19 Uhr

Hallihallo.
Raphael hat seinen ersten Schnupfen. :( Er ist jetzt sieben Monate alt und hat sich trotz sämtlicher Vorsichtsmaßnahmen bei der Mama angesteckt. Bis jetzt läuft nur sein kleines Näschen und er hustet und niest ein bißchen. Fieber hat er im Moment zum Glück noch nicht. Da ich noch keine Erfahrungen habe mit einer Babyerkältung würde ich mich über ein paar Tipps und Tricks freuen damit ich ihm die Zeit des Schnupfens so angenehm wie möglich machen kann gerade auch in der Nacht. Haben ein paar Schmerz- und Fieberzäpfchen da, sonst leider nichts.
Danke und einen schönen Samstagabend :-)

Beitrag von schwilis1 06.03.10 - 19:23 Uhr

unser zwerg hatte schon zwei erkältungen. wir haben es ausgessen, da er nicht wirklihc fieber hat und lediglich ein wenig husten und halt ne verstopfte nase (wenn sie nicht geronnen ist) in die nase hab ich ab und an MuMi geträufelt.
aber wie sagt man doch so schoen, eine erkältung dauert ohne medis 14 Tage und mit 2 Wochen.

evtl das Zimmer schoen feucht halten, oder im Badezimmer mit heissem Wasserdampf inhalieren.
ich les ich auch öfter mal ne zwiebel übers bett hängen, wegen den ätherischen ölen.

Beitrag von stern73 06.03.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

meine Maus war auch schon 2x erkältet.

Ich versuche es immer ohne Medis. Ich habe ihr - wenn sie schon schläft - eine Zwiebel klein geschnitten und ins Zimmer gestellt. Den Teller nehme ich dann nach 2-3 Std. wieder raus, mir stinkt es dann zu dolle...
Ich habe tagsüber Thymiantee gekocht und in den Raum gestellt, wo sie sich aufhält. Natürlich Kipp- und Babysicher:-)

Es dauerte gut eine Woche, aber dann war der Schnupfen weg, der Husten dauerte länger-ca. 3 Wochen.
Bei ihr war es aber auch nur ein leichter Infekt.

Gute Besserung und LG
Stern73 mit Marieke (8 Monate alt)

Beitrag von mel.78 06.03.10 - 20:12 Uhr

Hi Caro!

Du kannst feuchte Lappen im Zimmer aufhängen. Die feuchten die Luft an und machen die Nase frei.

Anisbutter unter der Nase wirkt auch wunder.
Gute Besserung für Deinen Schatz,
Melanie

Beitrag von reddevil3003 06.03.10 - 20:14 Uhr

huhuuu

wir haben zur zeit eine richtig dicke erkältung bzw infekt bei unserem kleinen zwerg (3,5monate).
haben vom kia kochsalzlösung (0,9% NaCl) verschrieben bekommen. hab eine pipette für 0,60€ dazu gekauft und seit ein paar tagen bekommt er mindestens 5 mal täglich die kochsalzlösung eingeträufelt. das kann man übrigens auch so in der apotheke kaufen.
und mit einem nasensekretsauger kann man dann den schleim raus saugen.
es ist bei ihm schon viiiieeel besser geworden. ist zwar noch nicht weg, aber wie gesagt es hat ihn ganz schön übel erwischt.

ansonsten hat der kia gesagt viel mit ihm spazieren zu gehen.

hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Beitrag von tanteju78 07.03.10 - 10:32 Uhr

hallo,

kochsalzlösung bzw muttermilch in die nase geben; wenn die schlimm zusitzt, dann ruhig auch mal abschwellende tropfen (zb beim schlafen gehen)

anisbutter oder engelwurzbalsam unter die nase/auf die nasenflügel geben

zwiebelsäckchen ans bett hängen

kopfteil des bettes erhöhen (zb mit nem aktenordner unter der matratze)

niauli-öl in der duftlampe tut euch allen gut bei erkältungen

wenn fieber dazu kommt, zum arzt gehen.

lg,
ju

ps: mein kleiner ist 11 wochen alt und hat schon die zweite erkltung---angesteckt vom großen bruder. das bleibt eben nicht aus...