Bin enttäuscht von meinen Schwägerinnen!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ayla_1976 06.03.10 - 19:32 Uhr

Hallo ihr,

ich bin irgendwie enttäuscht von meinen Schwägerinnen...

Kurze Vorgeschichte. Mein Schwiegervater hat 6 Enkelkinder und alles Mädchen... der Wunsch nach einem Jungen ist natürlich von seiner Seite her riesig.
Sein ältester Sohn hat 3 Mädels, der zweite 1 Mädel und wir 2 Mädels. Seine Tochter hat leider noch keine Kinder, sind aber in Arbeit.
Wir haben eine Landwirtschaft und wir sind die am Hof. Und nun kommt der kleine Stammhalter...

Diese Woche hat mich eine angerufen und wollte wissen war es wird. Ich habe es ihr erzählt das es eben ein Junge wird... ihre einzige Antwort: Na da wird sich der SV aber freuen!". Die andere ruft mich heute an und wollte auch wissen was es wird und als ich sagte ein Bub war ihre Antwort nur "Na jetzt kannste Deinen Mann gar nicht mehr halten oder? Den zerreißts ja jetzt vor Stolz!"....
Die einzige die sich mit uns gefreut hat war die Schwester meines Mannes...

Ja klar ist mein Mann stolz und ich freu mich auch. Von meinem SV möcht ich hier garnicht reden... Wir hätten auch ein Mädel genommen aber was soll ich denn machen? Ich prahl bestimmt nicht damit rum und ich hab auch nicht von mir aus erzählt, sondern sie wollten es ja wissen...

Es war bei uns ein unfall und absolut ungeplant. Ich hatte Anfangs echt Probleme mit der SS und wollte es am liebsten nicht haben... und nun das... klar freuen wir uns...

Normalerweise sind mir solche Sprüche egal, aber heute reichts mir echt...

Meine Familie hat sich mit uns gefreut (okay da ist das Verhältnis ausgeglichener) aber seine reagiert irgendwie komisch (Neid, Eifersucht?)...

Wie seht ihr das? Ich kann doch jetzt kein schlechtes Gewissen haben oder?

LG
Ayla

Beitrag von babybaer4 06.03.10 - 20:15 Uhr

Hallo,

es ist wahrscheinlich die Angst das der Opa den "Stammhalter"mehr lieb hat als seine weiblichen Enkelkinder.
Also laß dir einfach nicht die Freude über dein Baby vermiesen.

Lg Sabine

Beitrag von chaosotto0807 06.03.10 - 21:17 Uhr

hallo,

allein die natur hat entschieden, dass ihr einen sohn bekommt. mache dich daher nicht verrückt, was die anderen reden....freut euch auf euer baby #liebdrueck.

lg mareike

Beitrag von glu 06.03.10 - 21:53 Uhr

Sei mir nicht böse, aber ich seh das Problem gerade nicht #gruebel

lg glu

Beitrag von megapapa 06.03.10 - 22:07 Uhr

ich auch nicht wirklich

mein dad liebt mädchen

seine nichte 2 jungs

ich 3 jungs und dann kam sie die lady,aber er liebt jedes kind genau so von mir


glg u viel glück

Beitrag von gh1954 06.03.10 - 23:17 Uhr

Was hast du denn erwartet? Dass sie ausflippen, weil du einen Sohn bekommst?

Ich verstehe nicht, wo dein Problem ist.

Beitrag von danae-z 06.03.10 - 23:36 Uhr

Ich hab es so verstanden, dass die Schwägerinnen es ihr quasi übelnehmen, dass sie einen Jungen bekommt, weil der Schwiegervater ja eventuell dem Jungen mehr Aufmerksamkeit schenken könnte als den vorhandenen Enkelinnen.#kratz

Beitrag von gh1954 07.03.10 - 00:00 Uhr

Ich konnte das nicht rauslesen.

Aus welchen Satz konnstest du das?

Die Schwägerinnen haben nach dem Geschlecht gefragt und entsprechend geantwortet, dass derSchwiegervater sich wohl SEHR freuen wird.

Entspricht ja wohl der Wahrheit, was hätten sie denn sonst sagen sollen?

Die TE hat wohl mehr erwartet, aber was?

Beitrag von bienchensg 07.03.10 - 07:51 Uhr

Meine Fresse, der Neid der Besitzlosen eben. Sollte dir am Arsch vorbeigehen.

Beitrag von gh1954 07.03.10 - 09:36 Uhr

#klatsch

Beitrag von arienne41 07.03.10 - 08:03 Uhr

Hallo

Ich würde genau darauf achten das der Großvater den Jungen nicht bevorzugt.

Ansonsten ist es eben so.

LG

Beitrag von finchen85 07.03.10 - 11:07 Uhr

Ich weiss jetzt nicht wo dein Problem ist!

Was sollen die denn großartig machen? Nen Tanz um dich rum weil du einen Jungen bekommst?#rofl

Andererseits finde ich die Sprüche auch ein bisschen dämlich...vielleicht sind die neidisch, weil du jetzt einen Jungen bekommst und sie eben nicht. Wobei ich finde, dass ich dieses Getue ums Geschlecht total überbewertet finde.

LG finchen



Beitrag von rufinchen 07.03.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

also eigentlich solltet ihr euch vielleicht mal solidarisieren und zusammen schließen, um dieses Geschlechter Gehacke zu durchbrechen. Da helfen nur Gespräche. Denn wenn du das Gefühl hast, dass sie neidisch oder eifersüchtig sind, liegt der Grund ja nicht bei deinem Kind, sondern es läuft in der ganzen Familie einiges erheblich falsch. Wenn ihr es schon nicht mit dem Opa in spe klären könnt, solltet ihr es zumindest untereinander besprechen, dass alle Kinder gleichwertig sind.
Freut euch lieber darüber, dass ihr gesunde Kinder habt. Das sind für mich nicht so ganz nachvollziehbare Probleme. Überlegt mal innerhalb der Familie in Ruhe, was für ein Glück ihr habt. Und das solltest du dann auch deinen Schwägerinnen nahe bringen, dass sie sich nur glücklich schätzen können.

LG
Rufinchen

Beitrag von franziska211 07.03.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, dass du einen Freudentanz erwartet hast, oder ?
War es der Ton, also wie sie es gesgat haben ?

Ich kann mir da schon Neid vorstellen.
Die eine hat drei Mädchen, ich gehe jetzt mal davon aus, dass da eher kein weiteres geplant ist.
--> Sie hat also ihre Chance schon verspielt (diejenige zu sein welche,... (was natürlich albern ist!))
Die andere hat ein Mädchen. Vielleicht soll da ja noch was folgen und es klappt nicht / wäre es für den ersten Enkel (also den "Pokal") ja nun auch zu spät.

Ich würde dem keine Bedeutung beimessen.
Sag, dass du auch nicht gedacht hättest, dass der Opa nochmal zu nem enkel kommt und du dich aber auch über ein Mädchen gefreut hättest und der Opa sicherlich auch.
Und hauptsache gesund.
Wenn es am Telefon ehrlich Interesse war und nicht nur " bitte bitte lass sie sagen sie bekommt ein mädchen", dann habe auch ich das Problem nicht verstanden ;-)

Schönen Sonntag noch

Beitrag von mel-t 07.03.10 - 14:13 Uhr

Mensch, das ging soch jetzt eher um die bekloppten Männer, die anscheinend der ganzen Familie seit Jahren wegen einem Stammhalter in den Ohren liegen, als gegen dich und das Baby..... wenns ein Mädel wär, hättest Du vermutlich gehört: Na, da wird der Opa aber weinen.....

Nimms nicht so personlich, freu dich auf den Kleinen und mach Deinen Männern mal klar, das Mädels mindestens genau so toll sind wie Jungs (und ob der mal den Hof übernimmt, oder vielleicht doch eine Enkelin) ist ja auch nicht klar...

vielleicht will der kleine später auch lieber Friseur werden...;-)

Nimms mit Humor
Mfg
Mel-t (auch nur Mädels, und finds prima....)

Beitrag von tomama 07.03.10 - 23:03 Uhr

Hallo Ayla,

freu Dich und laß den Opa sich doch auch freuen und stolz auf seinen ersten Enkelsohn sein.

Sicher sagt jeder, daß das Geschlecht egal ist, Hauptsache gesund, aber oftmals steckt eben doch ein kleiner Wunsch in eine bestimmte Richtung dahinter.

Als ich schwanger war habe ich mir ein klein wenig mehr ein Mädchen gewünscht. Hat ja geklappt und ich hätte einen Sohn genauso geliebt, aber der Wunsch nach einer Tochter ist doch nichts Schlimmes.

Dann widerum kenne ich das aus dem Bekanntenkreis, daß oft das Geschlecht, daß in der Familie seltener vorkommt eben besonders freudig erwartet wird. Bei einer Freundin war es so, daß es eben fast nur Jungen in ihrer Familie gab und als dann die Tochter geboren wurde, waren die Großeltern außer sich vor Freude.

Und das mit dem Stammhalter ist manchmal so eine Sache. Gerade in ländlichen Gefilden vielleicht noch stärker erwünscht. Und wer weiß, vielleicht wird ja später eines der Mädel Bäuerin und Dein Sohnemann Friseur ;-) ...


lg tomama