Zwischenblutung im 5. Pillenzyklus

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von whybette 06.03.10 - 19:56 Uhr

Huhu.

Hoffe ihr könnt mir helfen. Im Juni letzten Jahres hab ich ein Baby bekommen.
Danach hatte ich zunächst 3 Monate die Cerazette, die hab ich aber nicht vertragen.
Seit 5 Monaten nehme ich jetzt die Microgynom und hatte bisher damit keine Beschwerden.
Heute hat aufeinmal, mitten im Zyklus eine Schmierblutung/Zwischenblutung angefangen. #gruebel :-[
Hoffe das es nicht lange anhält, denn ich hab kaum noch Binden und jetzt ist ja Wochenende. #schock

Woher kann das denn jetzt kommen? Ich dachte das käme wenn dann in den ersten 3 Monaten, wenn man die neue Pilel nicht vertragen würde. Momentan hab ich ziemlich viel Stress. Kann as auch daran liegen?

Wenn es noch bis Montag anhält werd ich wohl mal bei meinem FA anrufen, aber ich finde es schon blöd jetzt noch so lange zu warten. #gruebel

LG
Why

Beitrag von shasmata 07.03.10 - 15:14 Uhr

Zwischenblutungen können leider jederzeit auftreten. An Stress könnte es z.B. liegen.

Nimmst du die Pille immer so mehr oder weniger auf die Minute genau? Viele Frauen haben Probleme, wenn sie den Einnahmezeitpunkt öfters mal etwas verschieben. Teilweise schon, wenn es nur eine halbe Stunde früher oder später ist.