viburcol, bitte schnell!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maus1981 06.03.10 - 20:39 Uhr

Hallo!

Marie ist 2 1/2 Wochen alt und ist momentan toral unruhig und es zwickt sie immer,
Kann ich ihr Viburcol Zäpfchen geben?

LG Katrin

Beitrag von 96kati 06.03.10 - 20:42 Uhr

Hallo Katrin!

Ich würde sie an deiner Stelle nicht mit Medis ruhigstellen.

LG

Beitrag von d4rk_elf 06.03.10 - 20:43 Uhr

Hi,

was meinst Du mit es zwickt sie immer?
Ich persönlich finde es zu früh einem Säugling mit 2,5 Wochen so ein Zäpfchen zu geben. So einen Zwerg sollte man doch anderes beruhigen können.

Lg

Beitrag von mike-marie 06.03.10 - 20:44 Uhr

Warum ist sie unruhig und was zwickt? Der Bauch? Schon massage, baden, Kirschkernkissen, Fliegergriff usw. versucht?

LG

Beitrag von d4rk_elf 06.03.10 - 20:44 Uhr

Hab gerade mal geschaut die sind erst ab 6 Monate!!

Beitrag von d4rk_elf 06.03.10 - 20:46 Uhr

Nee doch nicht. Würd ich ihr aber trotzdem nicht geben.

Beitrag von mike-marie 06.03.10 - 20:46 Uhr

Stimmt nicht. Säuglinge aber nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Beitrag von babyglueck09 06.03.10 - 20:47 Uhr

viburcol darf man schon früher nehmen, aber ich würde sie auch nur im notfall zum beruhigen nehmen!

dann nimm sie mal die ganze zeit auf den arm... vielleicht braucht sie nur deine nähe!

Beitrag von d4rk_elf 06.03.10 - 20:48 Uhr

Jaja wer lesen kann ist klar im Vorteil! Hehe...hab ich aber doch noch bemerkt. Blöd das mein die Beiträge nicht korrigieren kann.

Beitrag von mike-marie 06.03.10 - 20:52 Uhr

Naja ist ja nicht schlimm. ;-)

Beitrag von .manduca. 06.03.10 - 20:52 Uhr

Ich würde sie nicht geben.

Außerdem sind das eh Placebos die haben keine Wirkung.

LG

Beitrag von jui782 06.03.10 - 21:23 Uhr

Warum haben die keine Wirkung???#kratz

Beitrag von bibabutzefrau 06.03.10 - 22:12 Uhr

jetzt weiss ich endlich wer du bist#rofl

Beitrag von kat1978 06.03.10 - 22:22 Uhr

Hääää? Wie meinst´de mich bibabutzefrau?? Was ist denn so witzig, möchte mitlachen!!??

Beitrag von diana1101 06.03.10 - 23:55 Uhr

Wie die haben keine Wirkung..

Kennst du überhaupt Placebos?

Wahrscheinlich nicht.

Und wenn es Placebos wären.. dann könnte sie sie doch ohne Angst zu haben geben.. wo wäre denn da das Problem??

Beitrag von annelein1975 06.03.10 - 21:05 Uhr

Hallo Katrin,

wenn mit "zwickt sie immer" Bauchschmerzen / Blähungen gemeint sind und Du sie anders nicht beruhigen kannst, probier doch mal diese Kümmelöl-Zäpfchen (carum carvi). Muss man auch dran glauben, aber bei uns wirken sie meist.

LG Anne

Beitrag von diana1101 06.03.10 - 21:13 Uhr

Nein, mit 2 1/2 Wochen würde ich es hier auch nicht geben.

Johanna war über 7 Monate alt, als sie es das erstmal bekommen hat..

LG Diana

Beitrag von kat1978 06.03.10 - 22:02 Uhr

Ja neee is klar...viburcol ist kein Placebo!!!!! Wer das glaubt, sollte sich zumindist ein bißchen schlau machen in Richtung Homöopathie...ihr gebt dann wahrscheinlich direkt ein Paracetamol Zäpfchen ne???#klatsch

Also liebe Katrin; ich kann nur so viel dazu sagen: (und ich kenne mich auf dem Gebiet Homöopathie & Naturheilkunde relativ gut aus) ich habe sehr gute Erfahrungen mit viburcol gemacht!! Vor allem nach Impfungen (bei Nebenwirkungen wie Unruhe und Fieber, die nach Impfungen relativ häufig vorkommen)sind sie gut einzusetzen und schädlich sind sie bestimmt nicht!!! Allerdings ist deine Marie ja quasi "frisch geschlüpft" und da würde ich immer einen Kinderarzt um Rat fragen bzw. versuche es heute Abend mal mit dem Fliegergriff, pucken usw.!!! Lass dich hier bitte nicht verunsichern...natürlich handelt jeder so, wie er es für richtig hält und das ist als frisch gebackene Mama manchmal wirklich nicht ganz einfach aber einige Leute hier haben wirklich eine sehr komische Meinung zur "Alternativen Medizin"#kratz
Liebe Grüße und ich hoffe, deine Maus hat sich schon etwas beruhigt??!

Kathrin & Rosalie ( fast 20 Wochen alt)

Beitrag von 19jasmin80 06.03.10 - 23:25 Uhr

Ich würde lieber die Ursache beheben statt sie zu beruhigen.

Beitrag von amadeus08 07.03.10 - 13:14 Uhr

Viburcol würde ich noch nicht geben.
Ich denke du müsstest erst mal versuchen herauszufinden was los ist.
Wenn es der Bauch ist würde ich es am ehesten mit Kümmelzäpfchen probieren (Carum Carvi), bei uns haben die geholfen, ansonsten gehört eine gewissen Unruhe einfach zur Entwicklung. Mein Mann meinte abends immer, es würde aussehen, als würde unser Kleiner Kung Fu machen, weil er immer nur mit den Ärmchen und Händchen in der Luft herumzappelte.
Sollte es nicht der Bauch sein und sie ist wirklich extrem unruhig, solltest Du das abklären lassen vom Arzt.
Wenn es normale Unruhe ist, dann solltest Du vielleicht versuchen, die Umgebung ruhig zu halten, kein Radio, kein Fernsehen, vielleicht mal ganz leise ruhige Babymusik oder ruhige klassische Musik, oder Du summst leise.
Lg