Noch jemand solche enormen Wassereinlagerungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von orchidee3 06.03.10 - 20:51 Uhr

Hallo zusammen,

bin jetzt in der 34. SSW und leide seit ca 6 Wochen unter starken Wassereinlagerungen. Meine Hände schlafen den ganzen Tag, sie sind regelrecht taub. Auch die Oberschenkel sind oft taub. Meine Füße sind nicht wieder zu erkennen, es sind richtige Klötze, ich komm in keine Schuhe rein und sie tun auch schon richtig weh.

Brennnesseltee trink ich schon täglich und bade auch in Meersalz, bringt leider nix.

Montag soll ich mich in einem KH vorstellen mit ner extra Kinderklinik. FA wollte das so, evtl soll ich dort auch Infusionen bekommen. Weiß jemand von euch wie es weiter gehen könnte? Helfen Infusionen? Oder kann es sein, dass die moch dort behalten? kann man das Kind evtl früher holen? Ich schlafe keine Nacht mehr weil mir alle Gelenke schmerzen...

Beitrag von sunniemelon 06.03.10 - 21:00 Uhr

Hey du.....kann mich dir anschließen, bin jetzt lt. Doc in der 37. SSW und sehe an den Beinen aus wie ein Elefant.....grrrr!!!

Brennnesseltee hab ich auhc probiert, hat nur nicht viel gebracht. Na ja und den ganzen Tag Beine hoch geht auch nicht, weil dann komm ich ja gar net mehr hoch.


Oh man ich hoffe es is bald vorbei.


LG Michelle ET-24

Beitrag von orchidee3 06.03.10 - 21:03 Uhr

Genau, Elefant trifft es zu 100%. Schon komisch wenn beim laufen plötzlich die Füße schwabbeln *lach*

Und wie du schon gesagt hast, den ganzen Tag Füße hoch, das klappt leider nicht...

Sei froh, dass du nicht mehr ganz so lange hast :-)

Ich wünsch dir alles gute!

Beitrag von sunniemelon 06.03.10 - 21:17 Uhr

Wünsche ich dir auch für den Rest der Zeit. Bei mir entscheidet sich am 15.03. wann er eingeleitet wird....... #zitter

LG Michelle

Beitrag von superschatz 06.03.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich hatte damals sehr extreme Wassereinlagerungen, bedingt durch eine Gestose. Daher zudem noch sehr hohen Blutdruck und Eiweiß im Urin.

Bei 36+2 musste ich nur Geburtsplanung und wurde direkt da behalten, dort wurde 3x Mal täglich ein 30-45. minütiges CTG geschrieben und regelmäßig der Blutdruck gemessen. Ab 37+2 wurde dann eingeleitet. Bei 38+1 war mein Zwerg da. :-)

Hast du denn nur Wassereinlagerungen?

Achso, ich habe ca. 20 kg zugenommen, 16 kg waren nach einer Woche weg. :-D

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von jaqui 06.03.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner SS auch solche heftigen Wassereinlagerungen. Leider wurde es bei mir auf die leichte Schulter genommen von den Ärzten.

Im KH bist Du echt besser aufgehoben, so doof es auch ist. Es wird überwacht, dass es Deinem Krümel gut geht.

Der Hintergrund ist, dass es bei solch heftigen Wassereinlagerungen schnell auch zu einer Schwangerschaftsvergiftung kommen kann, Betonung auf KANN. Bei mir traf es leider zu und dann muss schnell gehandelt werden.

Ich denke mal, die werden Dich 2-3- Tage kontrollieren, wenn mit dem Zwerg alles i.O. ist, wirst Du Kommpressionsstrümpfe bekommen, damit Du Dich besser bewegen kannst.

Durch die große Wassermenge leiden nämlich auch Deine Venen (werden durchlässig) und dann kann es zu einer Thrombose kommen.

Also Du siehst, Du hast einen guten Arzt, wenn er Dich zur Überprüfung ins KKH schickt. Alles für Eurer beiden Gesundheit.

LG
jaqui + Jacqueline (02.09.2009)

Beitrag von hebigabi 06.03.10 - 22:11 Uhr

Lies die bitte ALLE Links durch- zum besseren Verständnis :
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=13556017

LG

Gabi

Beitrag von julian079 07.03.10 - 06:44 Uhr

auch ich hatte bei meiner ersten SS Wassereinlagerungen zum Schluss! ich hab ausgeschaut wie ein Walross! Das schlimmste war aber das meine Hände taub waren und richtig wehgetan haben! Ich konnte die GEburt auch nicht mehr erwarten! Es hat soooo wehgetan. Sie haben bei mir dann das Kapaltunelsyndrom festgestellt! Ich hab Schienen für die Hände bekommen....auch Akupunktur, viel geholfen hat das nicht!
So sehr haben sich die Ärzte darum bei mir nicht gekümmert!
Ich bin nun wieder ss und hoffe das ich es diesmal nicht bekomme#zitter