Weiß nicht mehr weiter....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von steff0278 06.03.10 - 20:57 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter (23 Monate) schläft sehr schlecht. Sie war noch nie eine "Superschläferin". Durchschlafen Fehlanzeige, sie schafft ab und zu mal so 6 Std am Stück, das wars.

Aber das eigentliche Problem ist, dass sie ca. 1,5 Std nach dem Einschlafen wach wird und richtig weint. Man merkt, dass sie wach wird, sie fängt an zu zappeln und spricht im Schlaf (träumt ziemlich viel). Und dann gehts los und sie klammert sich an mich und nach etwa 30 min ist Ruhe.
Sie wird pro Nacht ca. 3-5 mal wach, aber dann ohne zu weinen. Durst und Hunger hat sie nicht. Schläft im Bett neben unserem, da wir nach dem Hauskauf noch am Renovieren sind. Aber nach dem Weinen bleibt sie bei uns im Bett.

Kennt das jemand? Werd das bei der U7 demnächst noch beim Arzt ansprechen, aber ich weiß nicht, was ich machen soll! Haben einen normalen Tagesablauf, ein schönes Abendritual, sie ist ein total aufgewecktes liebes Kind. Mittagsschlaf klappt super.....

Freu mich auf Antworten

Liebe Grüße

Beitrag von trixi29 07.03.10 - 08:20 Uhr

Hallo Du,

ich kenn das nicht persönlich, aber ich habe so ein Babyschlafbuch und da ist Deine Schilderung beschrieben.

So was nennt sich Nachtschreck und kommt anscheinend immer nur in den ersten 3-4 Std. Nach dem einschlafen vor.
Google das doch mal und schau ob das die Sympthome exakt sind die Eure Kleine zeigt.

LG, Trixi