Kennt jemand den Namen Damian? Jetzt hatten wir den namen und nun das

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mami3880 06.03.10 - 21:32 Uhr

Wir wollen unseren Sohn Laaron Silias nennen aber aufm Standesamt ist der name nicht eindeutig als Jungennamen eigetragen#heul

Wir können den namen nehmen wenn wir dafür unterschreiben und es kann sein dass wenn er je mal auswandern will oder so dass es jemanden stört und er den namen ändern muss #schmoll, oder wir nehmen einen 3 Namen dazu.

Nun weiss ich nicht, uns würde Damian gefallen, aber ist der eingetragen? Muss Mo anrufen, aber vielleicht kennt den namen ja jemand von Euch....

Oder was würdet Ihr für Namen als 3 Namen aussuchen?was passt denn nur?

Beitrag von tuttifruttihh 06.03.10 - 21:35 Uhr

Also Damian hat man auf jeden Fall schonmal gehört...

Aber ich würde keinen dritten Namen vergeben sondern meine Namenswahl überdenken. Drei finde ich zu viel.

Lg Saskia mit Fiona Leonie (32.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von katjafloh 07.03.10 - 14:58 Uhr

Ja, den Namen Damian gibt es als Jungsnamen. Habe ich schon gehört.

Ich würde aber auch lieber die Namenswahl überdenken, finde auch 3 zu viel. Wie wäre es denn mit

Laaron Silas,

denn Silas ist meines Wissens nach eindeutig männlich. Oder wie wäre es mit

Larion Silas ?

LG Katja

Beitrag von serena5 06.03.10 - 21:39 Uhr

Den Namen Damian habe ich schon gehört und finde ihn auch schön.

Beitrag von cooky1984 06.03.10 - 21:39 Uhr

damian steht mittlerweile in jedem namensbuch als reine jungenname. wenns euch gefällt nehmt den doch dazu.
finde den namen gesamt allerdings zu exotisch :-) aber des is ja geschmackssache.
wünsch euch alles gute

Beitrag von breeze86 06.03.10 - 21:47 Uhr

Seh ich genauso! :-)

Glg, Breeze

Beitrag von m_sam 06.03.10 - 21:45 Uhr

Yepp - ich kenne einen kleinen Damian. War in der Kindergruppe von meiner 1. Tochter. Übrigens ein bildhübscher Junge mit knallgrünen Augen.....

LG Samy

Beitrag von babe-nr.one 06.03.10 - 21:48 Uhr

damian/damien ist total häüfig.
der ist sicher eingetragen!

Beitrag von m_sam 06.03.10 - 21:49 Uhr

Versteh´gerade nicht, warum die auf dem Standesamt Probleme machen.

Schau mal hier:

http://www.baby-vornamen.de/Jungen/S/Si/Silias/

http://www.neoseeker.com/members/Steel+team+the+dream/


Kopier das mal und druck das aus. Nimm´s mit zum Standesamt. Wenn Du nachweisen kannst, dass die Namen existieren und eindeutig männlich besetzt sind, dürfen die das gar nicht verweigern.

LG Samy

Beitrag von mami3880 06.03.10 - 21:53 Uhr

die lassen den auch zu, nur muss ich dafür unterschreiben, dass wenn jemand irgendwann mal Einwände hat, er den ändern muss.

Geben kann ich den Namen so schon.

Beitrag von m_sam 06.03.10 - 22:00 Uhr

Hä?#kratz
Also das ist ja mehr als merkwürdig. Also wenn der Name vergeben wird, dann doch ohne Einschränkungen - das wäre ja noch schöner, wenn man seinen Namen irgendwann ändern muss, weil die Umstände sich ändern.
Also ich würde mich da mal weiterführend schlau machen. Gibt es da nicht in Leipzig so ein Namensregister?

Das will mir echt nicht in den Kopf und ich würde mir so eine "zwischen den Stühlen" Entscheidung auch nicht bieten lassen. Entweder der Name ist ok, oder nicht. Aber wenn ok, dann auch ohne Einschränkungen.

LG Samy

Beitrag von mami3880 06.03.10 - 22:03 Uhr

das sei seit diesem Jahr ein neues Gesetz, das alle Ämter wenn die Namen nicht eingetragen sind, die zusätzliche Unterschrift brauchen.

Ich will halt nicht das mein Sohn irgendwann Probleme hat damit.....

Beitrag von m_sam 06.03.10 - 22:08 Uhr

Ok, aber statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit doch gleich "0" , oder?
Meinst Du, in 20 Jahren kommt jemand an und sagt "nö, der Name ist komisch...."
Wer weiß, welche Namen in 20 Jahren "in" sind - wahrscheinlich "Laaron und Silian"#schein

Also wenn es da tatsächlich ne neue Regelung gibt, dann unterschreib´die und vertrau´darauf, dass da in 20 Jahren kein Hahn mehr nach kräht.

LG Samy

Beitrag von letoline 06.03.10 - 22:45 Uhr

naja sterben wird er dann ja nicht. du sagtest wenn er maö auswandern würde oder so...

Mein vater wurde nach der geburt André genannt und nu heißt er Heinrich, tjoa so kanns gehn,die haben sogar dden Nachnamen von der Familie meines Vaters Flasch Übersetzt(waren übrigens aussiedler iwann um 1975)

lg daniela

Beitrag von hedda.gabler 06.03.10 - 21:57 Uhr

Hallo.

DAMIAN ist der wiedergeborene Antichrist aus "Das Omen" (nur mit "e" geschrieben):

http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Omen_%281976%29

Sorry, ich mag den Film sehr und werde deswegen bei diesem Namen nie von dieser Assoziation weggekommen.

Aber davon ab ... Damiam ist eindeutig männlich.
Allerdings hätte ich Eure erste Namenswahl auch als eindeutig männlich eingeordnet ... und würde an Eurer Stelle den Wisch unterschreiben und bei dem Namen bleiben.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von onnenbohne85 06.03.10 - 23:43 Uhr

#rofl#rofl#rofl geht mir genau so .... #zitter#schock

Beitrag von schneckerl_1 07.03.10 - 09:18 Uhr

ja, das ist mir spontan auch eingefallen. Aber ist doch im Grunde egal.

Beitrag von habbeline 06.03.10 - 22:01 Uhr

Dann unterschreib doch einfach.
Wer soll denn schon einwände haben??? #kratz

Beitrag von mami3880 06.03.10 - 22:16 Uhr

danke an alle die mir geantwortet haben, werde wahrscheinlich einfach unterschreiben und die 2 Namen lassen.....Danke nochmals

Beitrag von mineos 07.03.10 - 08:25 Uhr

Hallo,

ich würde euren Wunschnamen einfach so vergeben wie er ist. WENN (was seeehr unwarscheinlich ist, schließlich geht ja jeder davon aus, dass das Standesamt weiß was es tut und keinen Mist baut) mal jemand Einwände dagegen haben sollte, kann sich dein Sohn eben später noch einen Namen seiner Wahl dazu aussuchen, ist doch gar nicht so schlecht.

Und ich finde Laaron Silas schöner als Damian. Und er klingt für mich aus eindeutig männlich.

LG

Beitrag von blaue-blume 07.03.10 - 10:03 Uhr

hi!


wendet euch an die namensberatungsstelle leipzig. dort bekommt ihr eine schriftliche bestätigung über die eintragungsfähigkeit der namen.

soweit ich weiss ist silias ein eindeutig männlicher name.


die bestätigung aus leibzig kostet ca. 15 € und wird von jedem standesamt anerkannt.

damian kenne ich, und weiss, das es auch ein eindeutiger jungenname ist, allerdings ist er nicht so mein fall, klingt so dämon-mässig...aber das ist geschmackssache.

google mal nach der vornamesberatungsstele der uni leipzig und ruf die frau an, die ist super nett, undwird dir sofort weiter helfen können.

lg anna

Beitrag von schnitte19840 07.03.10 - 11:23 Uhr

Hab denn Namen schon gehört und ich finde ihn auch sehr schön.

Beitrag von thalia.81 07.03.10 - 11:55 Uhr

Damian finde ich überhaupt nicht schön, Silas hingegen sehr. Ich kenne zwei ganz hübsche Jungs namens Silas. Allerdings - so erzählte mir der eine - muss man dann noch einen weiteren eindeutig männlichen Vornamen haben. Deswegen kann ich mit vorstellen, dass er mit Laaron Silas nicht so einfach ist.

Silas Damian? Das müsste doch gehen.

Beitrag von coolkittycat 07.03.10 - 12:23 Uhr

ich würde damian als ersten dazu nehmen. das ist ein sehr bekannter name. der ist 100 pro eingetragen und sehr schön!

Beitrag von klaerchen 07.03.10 - 13:22 Uhr

Und wenn ihr Aaron Silias nehmt?

  • 1
  • 2