Nicht in den Buggy, nicht laufen, nur auf den Arm...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melmystical 06.03.10 - 21:51 Uhr

Hallo!

Ich weiß so langsam nicht mehr weiter... :-(

Die Zeit war noch so schön, als Simon noch ein Baby war. Wir sind jeden Vormittag eine Stunde und dann nochmal nachmittags eine Stunde unterwegs gewesen.
Als er mit 15 Monaten anfing zu laufen, war es schon schwieriger ihn im Buggy zu halten, konnte ihn aber immer mit was zu spielen oder einem Brötchen ablenken.

Irgendwann klappte das aber nicht mehr. Er wollte kurz laufen, dann wieder auf den Arm, dann in den Buggy usw...

Nun ist er 2 Jahre und 2 Monate alt und er will nur noch auf den Arm. Dadurch, dass mein Mann viel und lange arbeitet, muss ich alle Besorgungen und Erledigungen alleine und zu fuß machen und da kann ich ihn nicht immer tragen.

Wir waren sogar schon beim Arzt, haben seine Füße und Beine untersuchen lassen, haben ihm neue Schuhe gekauft usw...

Ich war auch schon ein paar Tage lang hart und habe gesagt, dass ich ihn nicht tragen kann, aber er schmeißt sich auf den Boden und heult und zwar so lange, bis er sich fast übergeben muss. So geht das doch nicht...

Ich habe ihm auch Alternativen angeboten, wie z.B. Buggy selber schieben oder nur bis zur Ampel laufen usw. Nichts hilft.

Ich kann so nicht mehr, ich traue mich morgens schon kaum noch aufzustehen, weil ich weiß, es gibt wieder Theater, wenn ich mal einen Arzttermin habe, oder was einkaufen muss.

Ich stehe immer am Fenster und sehe alle Mütter mit ihren Kindern spazieren gehen, ich könnte heulen... #heul

Was soll ich denn nur machen?

Melanie + Simon (2 Jahre und 2 Monate)

Beitrag von jm1975 06.03.10 - 21:55 Uhr

Genau so,ist es mit meinem Sohn(2 Jahre)auch!!!

Er will auch nicht mehr in seinen Buggy!!!Er will nur noch laufen......

Und ich Dummi habe vor kurzem noch diesen teuren Maclaren Techno xt Buggy gekauft!!!:-[

Wenn ich mein kleinen reinsetzen will,schreit er voll laut los,weil er lieer laufen will!!!

Aber wenn er läuft kommen wir kaum vorwärts da er immer alle Gartentüren aufmacht und immer abhaut!!!grrrr


Jana

Beitrag von petitange 06.03.10 - 22:00 Uhr

Das ist ja doch anders, wenn er wenigsten laufen will. Mein Sohn will auch keinen Kinderwagen mehr und läuft gut (2 Jahre). Aber wenn wir's morgens eilig haben, dann lasse ich ihn ein paar Meter laufen und setze ihn dann mit einem Buch oder Auto oder Keks oä in den Wagen, das klappt ganz gut.

Beitrag von kathrincat 07.03.10 - 12:23 Uhr

dann setz ihn in den wagen und lass ihn schreien, würde mir nicht so auf der nase rumtanzen lassen

Beitrag von petitange 06.03.10 - 21:57 Uhr

Also das ist jetzt aber wirklich mal die Trotzphase! Meine hatten beide auch so eine Phase, aber da ich sie jeden morgen in den Kinderhort gebracht habe half da nur mit Gewalt in den Wagen drücken, anschnallen und schreien lassen. Das tut zwar weh (dir, nicht dem Kind) aber so lernt es auch am schnellsten, dass du dir nicht auf der Nase herumtanzen lässt!

Beitrag von melmystical 06.03.10 - 22:09 Uhr

Wenn er sich windet wie ein Aal habe ich wirklich Probleme ihn in den Buggy zu bekommen. #schwitz

Sprechen dich die Leute auf der Straße nicht an? Ich werde irgendwie ständig angesprochen. :-( "Das arme Kind... och, ist die Mama so gemein... " usw. Am Anfang habe ich es ja noch überhört, aber so langsam... #aerger

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 22:02 Uhr

Tragehilfe ausprobiert?

Beitrag von melmystical 06.03.10 - 22:09 Uhr

Ähm, er wiegt 14 kg...

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 22:11 Uhr

Kathrin wiegt 16. Aber bevor Du Dir den Rücken verrenkst, weil Du ihn auf der Hüfte rumschleppst, ist ein Ergo o.ä. die bessere Alternative. Tragen tust Du ihn ja eh...

Beitrag von melmystical 06.03.10 - 22:27 Uhr

Rückenschmerzen habe ich schon. :-(

Ich wusste gar nicht, dass es auch Tragevorrichtungen für Kleinkinder gibt.

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 22:28 Uhr

Guckst Du hier:

www.manduca.de (Hätte ich hier noch rumliegen, falls Du einen willst ;-))

www.ergobaby.eu

Sind die beiden besten für so große Mäuse, die ich kenne. Wenn Du noch ein Baby willst, nimm den Manduca, der hat einen "eingebauten" Neugeboreneneinsatz.

Andrea

Beitrag von marionr1 06.03.10 - 22:20 Uhr

Und?
Ich habe Cheyenne mit 15 Kilo noch getragen.

Lg Marion

Beitrag von kawu84 06.03.10 - 22:24 Uhr

Hallo!

Emily hat das auch. Ich habe aber manchmal extreme Rückenschmerzen und dann kann ich sie echt nicht so viel tragen. Ich setze sie dann auch in den Wagen- was dann echt ein Kampf ist- und lasse sie schreien. Mir hat noch nie jemand was dazu gesagt nach dem MOtto: Das arme Kind! Wäre mir dann in dem Moment auch ziemlich egal, weil es ja eben mein Kind ist und weil ich mit den Konsequenzen leben muss wenn ich sie ständig herum trage. Sie muss halt wissen, dass sie manchmal in den Wagen muss. Sie hat dann halt die Alternative zwischen Laufen und Wagen, aber wenn sie beides nicht will, dann wirds halt zwangsläufig der Wagen.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von celi98 06.03.10 - 22:46 Uhr

hallo,

ich kenne das nur zu gut. sarah will auch oft auf den arm. leider will sie auch nicht in die tragehilfen. meinen manduca habe ich schon an meine schwester weitergereicht. in die deuter- rückentrage bekommen ich sie auch nur selten, meist schreit sie und will aussteigen. nur arm, arm. bei uns ist das ende vom lied, dass ich zu fuß nur losgehe, wenn sie wirkluc gut drauf ist (evetuelle mit dreirad oder roller) ansonstne nehme ich das auto.

ich hoffe, diese phase ist bald vorbei.

lg sonja und sarah (2 jahre 4 monate)

Beitrag von ramona_27 07.03.10 - 08:42 Uhr

Hallo!

Das Problem kannte ich auch....nun habe ich das Dreirad von meiner "großen Tochter" aus dem Keller geholt, es ist mit Schiebestange, und es hilft! #pro
Er findet es voll toll damit zu "fahren" (ich schiebe ihn ja) und es gibt kein Theater mehr!


LG
Ramona

Beitrag von kathrincat 07.03.10 - 12:21 Uhr

da werd ihr euch durch setzen müssen und ihn nicht mehr auf den arm tragen, auch wenn er schreit, dann erst recht nicht. meine wollte so was auch eine zeit lang, aber sowas gibt es nicht, ausser wir sind ohne wagen unterwegs und wir sehen sie ist wirklich müde. aber sonst, gibt es dies nicht. sie kann laufen oder in den wagen, da hat sie die wahl.