"Pipimann" bei drei jahre altem Jungen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von rosaschnegge 06.03.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

hoffe mir kann jemand einen Ratgeben,

die Vorhaut bei meinem Sohn, 3 J., lässt sich nicht zurück schieben, er hat auch schon zwei mal ne Entzündung gehabt und benötigte Umschläge und salbe.
Die Kinderärztin meinte das es erst im Vorschulalter operiert wird, nur hat er immer wieder Schmerzen, auch wenn er in der Badewanne sitzt und ich oder er es versucht tut es ihm weh und es geht etwas auf aber nicht zurück.

Kann man solche eingriffe nicht schon früher machen und wird es dann nur eingeschnitten oder ganz ab?

Danke mal für Eure Antworten.

Rosa

Beitrag von bellababy 06.03.10 - 22:18 Uhr

Hallo Rosa,

also wenn Deine Kinderärztin sich querstellt Dein Sohn aber Probleme hat würde ich mit ihm zu einem Chirurg gehen. Ich hab jetzt nicht geschaut wo Du wohnst aber gibt es bei Euch vielleicht eine Uni? Die haben meistens Kinderchirurgen und die sind erfahren!


liebe Grüße
Janine

Beitrag von chrisbenet 07.03.10 - 08:26 Uhr

Hi,

ich hab mal gelesen, dass es durchaus sein kann, dass man die Vorhaut bis zur Grundschule (oder noch später?) nicht unbedingt zurück schieben muss.

Ich hab es bei meinen Jungs bisher noch nicht einmal versucht, sie sind trotzdem sauber.

Vielleicht ist bei einem solchen Versuch etwas eingerissen, was sich immer wieder entzündet? Ich würde mir eine 2. Meinung einholen.

Alles Gute,
Chris

Beitrag von rinni79 07.03.10 - 09:14 Uhr

Hallöchen,

geh zum Kinderchirurgen und hol dir eine 2. Meinung ein. Man kann unter Umständen bis zur Schule warten, wenn aber schon Entzündungen sind ... könnte ne OP schon nötig sein.

Also LG.Co. und gutte Besserung

Beitrag von schneckchen71 07.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo

in Einzelfällen reicht es auch, die Vorhaut nur zu weiten, dass würde dann ambulant gemacht werden. Ich würde auch mal beim Chirurgen vorsprechen.

LG

Beitrag von angelblueeyes 07.03.10 - 13:56 Uhr

Hallo!

Als erstes würde ich mit einer Operation noch warten. Denn jeder normale Kinderarzt rät vor dem Schuleintritt davon ab.

Ich hatte das Problem auch bei meinem 5jährigen Sohn. So ungefähr 2-3 mal im Jahr hatte es sich entzündet und die Haut hat sich keinen Millimeter gedehnt, wenn wir es in der Wanne versucht haben, sie zurück zu schieben. Jetzt waren wir zur U9 letztes Jahr im Herbst. Der Kinderarzt meinte, jetzt können wir anfangen, etwas dagegen zu tun. Ich hab eine Salbe verschrieben bekommen. Die mussten wir 3 Wochen lang jeden morgen und abend drauf schmieren und jeden abend die Vorhaut in der Wanne zurückziehen. Nach ein paar Tagen ging es dann ohne Probleme. Nach den drei Wochen sollten wir nur noch einmal am Tag cremen und nur noch jeden 2. Tag die Vorhaut zurückziehen und jetzt brauchen wir keine Salbe mehr und ziehen die Vorhaut einmal in der Woche zurück, das reicht.

Frag erstmal, ob es nicht auch andere Mittel und Wege gibt, bevor du die OP machen lässt.

LG und Viel Glück
angel