Nur einmal in der Woche Stuhlgang-12 Wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mami-1984 06.03.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

meine kleine Maus hat seit einigen Wochen nur etwa einmal in der Woche Stuhlgang. Sie wird morgen 12 Wochen und wird voll gestillt. Hab nun mit meiner Hebamme vorhin tel, sie meinte das sie wohl zu wenig trinkt, wichtig ist es das sie nasse Windeln hat. Aber wenn ich sie dreimal am Tag wickel ist das schon zu viel weil eh fast nichts drin ist. Sie trinkt auch immer nur alle 3 Std ca 2 Minuten lang nur #gruebel
Aber sie ist alles andere als dünn (s. VK). Was meint Ihr denn? Das Problem ist, dass ich nur einseitig stille...

Danke u l.g. Sonja

Beitrag von leo22 06.03.10 - 22:57 Uhr

Hallo Sonja,

meine Hebamme sagt immer: bei gestillten Kindern ist 7 mal Stuhlgang genauso normal wie nur einmal die Woche.
Da würde ich mir keine sorgen machen. Allerdings mit den nassen Windeln find ich schon wenig. Hast du mal den Kinderarzt gefragt? Darf ich fragen warum du nur einseitig stillst?

Lg leo

Beitrag von mami-1984 06.03.10 - 23:08 Uhr

Den Kinderarzt hab ich noch nicht gefragt, hab bald wieder U 4. Ich still nur einseitig weil sie von Anfang an nur die eine Seite genommen hat :-( Und nun hab ich auf der Seite auch keine Milch mehr.

Beitrag von leo22 06.03.10 - 23:12 Uhr

Würde das beim KiA mal ansprechen. Aber ich denke das wenn die kleine nicht satt würde wäre sie ständig am nörgeln. Wie viele Mahlzeiten bekommt sie denn?

Lg leo

Beitrag von mami-1984 06.03.10 - 23:17 Uhr

So alle 3-4 Std. ICh denke auch das ich das merken würde.

Beitrag von susle 06.03.10 - 23:08 Uhr

Hallo Sonja,

war bei meiner Tochter ziemlich genauso.
Stuhlgang alle 8-10 Tage ist beim Stillkind durchaus nicht ungewöhnlich.
Ihre Windeln waren auch nie wirklich voll. Falls sie wirklich zu wenig trinkt, kannst du das an Fontanelle oder Haut erkennen.
Gegen einseitig stillen spricht nichts, wenn deiner Tochter die Menge reicht. Bei uns ging das so, bis meine Tochter über sechs Monate alt war, erst dann reichte ihr eine Seite pro Mahlzeit nicht mehr - was sie mir sehr deutlich zu verstehen gab.
Bei uns dauerten die Mahlzeiten zuerst auch nie länger als etwa fünf Minuten (wenn überhaupt) - die haben sich dann mit größerem Hunger (aber auch erst mit über sechs Monaten), schon verlängert.

Wenn es deiner Tochter gut geht, sollte eigentlich alles ok sein, oder?

lg susle

Beitrag von mami-1984 06.03.10 - 23:10 Uhr

Wie merke ich es denn an de Haut und Fontanelle?

Beitrag von susle 06.03.10 - 23:16 Uhr

Die Fontanelle sollte immer "eben" sein - wenn also die Fontanelle etwas einsinkt, kann das ein Zeichen sein, dass das Kind zu wenig Flüssigkeit hat. Bei meinem Sohn war das wunderbar zu sehen, er hatte nämlich kein Haare auf dem Kopf ;-) - ich weiß nicht, wie das bei deiner Tochter ist, bei meiner konnte ich da nichts erkennen.

Und die Haut: Wenn du ein Stück Haut zwischen die Finger nimmst, sollte sie wieder zurückgehen, wenn du loslässt, und nicht als Falte stehen bleiben. Kannst du bei dir am Handrücken ausprobieren, beim Baby gehts wohl am besten am Bauch. Aber vorsichtig - nicht zwicken;-)

Beitrag von mami-1984 07.03.10 - 01:08 Uhr

ok muss ich morgen ausprobieren.
#danke