Was meint Ihr, Frage zu Krippenanmeldung, bitte lesen.....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maren-76xxx 07.03.10 - 09:52 Uhr

Guten Morgen Zusammen,

Ich fange am 1 April wieder an zu arbeiten.
Wir arbeiten beide( mein Lebensgefährte und ich) im 3 Schicht System.
Ich habe meinen Sohn bereits letztes Jahr in diversen Kitas und in dieser einen Krippe angemeldet.
Leider werden nur 5 Plätze von 32 Anmeldungen vergeben in der Krippe.
Nun gibt es noch mal ein Schreiben von der Gemeinde wo wir genau widerlegen sollen, dass wir berufstätig sind und ob wir ein Extremfall sind etc.
Meine Mutter sagte mir, dass ich "doof" gewesen sei, weil ich uns beide in der ersten Anmeldung mit angegeben habe.
Da ich doch eigentlich " alleinerziehend" und "ledig" bin.
Somit hätte ich mehr Chancen gehabt einen Platz zu bekommen.
Die defintitive Entscheidung kommt Mitte April.
Hätte ich das machen sollen?
Sie meinte , ich wäre zu ehrlich gewesen, toll.
Also , haben wir keine Chance auf einen Platz?
LG Maren

Beitrag von wasnun 07.03.10 - 10:08 Uhr

Ehrlichkeit währt am längsten heißt doch ein Sprichwort.
Ich denke du hast schon richtig gehandelt.
Ich denke wenn ihr beide Berufstätig seid,habt ihr genauso Chancen auf einen Platz.
Ihr könnt ja eine Bestättigung vom Arbeitgeber ausschreiben lassen.
lg wasnun

Beitrag von silbermond65 07.03.10 - 10:28 Uhr

Also , haben wir keine Chance auf einen Platz?

Wieso nicht? Ihr arbeitet doch beide und das auch noch in Schichten.
Ich denke schon,daß ihr damit gute Chancen habt.

LG

Beitrag von aeternum 07.03.10 - 10:46 Uhr

Aloha Maren,

mein Sohn geht ab dem 1. August in die KITA.

Ich bin von seinem Vater getrennt, und gehe im Herbst wieder arbeiten. Das hat bei den Krippenanmeldungen aber nicht interessiert - man sagte mir (sehr freundlich - in allen KITAS hier), niemand werde "bevorzugt".

Das finde ich zwar nicht nachvollziehbar bei Plätzen für Kinder unter drei Jahren, aber.. nunja. Somit wäre es zumindest hier bei uns offen, ob Du einen Platz bekommst.

Wir hatten furchtbar Glück und haben einen in meiner Wunscheinrichtung bekommen.. ganz liebe Grüße!

Ae mit Goldfasan

Beitrag von littlecat 07.03.10 - 10:55 Uhr

Hi,

ich habe unsere Maus gut ein Jahr vor dem Krippenstart in diversen Einrichtungen angemeldet. Man hat mir überall gesagt, dass die Plätze für unter 3-jährige generell nach Bedarf vergeben werden. Soll heißen: wir mussten beide durch Bestätigungen unserer Arbeitgeber nachweisen, dass wir berufstätig sind und haben einen Platz bekommen.

Da Du den Bedarf ganz klar nachweisen kannst, hat Du meiner Meinung nach sehr gute Chancen auf einen Platz. Vielleicht klappt es nicht in Deiner "Wunscheinrichtung", aber das Schreiben, das Du bekommen hast, zeigt, dass die Gemeinde versucht, die zur Verfügung stehenden Plätze eben wirklich nach Bedarf zu verteilen. Blöd nur, wenn es wirklich deutlich mehr Bedarf als Plätze gibt.

Ich drück' die Daumen, dass es gut klappt.

LG
Littlecat

Beitrag von buchi2008 07.03.10 - 12:49 Uhr

Hättest du gelogen,wäre das sicherlich irgendwann raus gekommen.
Ich kenne das Problem.Ich habe die Krippenanmeldung genau 4 Tage nach seiner Geburt eingereicht.Unser Platz ein absoluter Glücksfall,aber auch sau teuer.
MFG

Beitrag von shorty23 07.03.10 - 19:58 Uhr

Hallo Maren,

ich finde, du hast das richtig gemacht!!! Was, wenn dein Lebensgefährte eurer Kind mal in die Krippe bringt oder vielleicht die Eingewöhnung machen muss oder zum Elternabend mit möchte? Ich hätte da IMMER ein schlechtes Gewissen und würde denken, "Oh Gott, das kommt raus" usw. Außerdem finde ich, dass man dann ja vielleicht den Platz einer "echten" Alleinerziehenden weggenommen hätte und auch damit könnte ich nicht gut leben. Unsere Erzieherin kommt übrigens vor der Eingewöhnung daheim vorbei um uns ein bisschen besser kennenzulernen, da hätte dein LG ja dann verschwinden müssen ... nein nein, das war schon richtig so!

Vielleicht klappt es ja doch mit dem Platz, bei uns haben sich 100 auf 18 Plätze beworben und wir haben einen Platz bekommen - ohne irgendwelche falschen Angaben. Schaut doch zur Sicherheit mal nach einer TM Ausschau!

LG