Berechnung vom Elterngeldbzw.Landeserziehungsgeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dackie79 07.03.10 - 10:14 Uhr

Guten tag an alle hier,

Hab da mal ne Frage die mich Intressiert. Und zwar ist bei uns folgende Situation.
Mein LG hat endlich nach langem Kampf und chronischer Krankheit eine Umschulung vom AAmt genehmigt bekommen. Es wird also trotzallem weiter HatzV gezahlt. Ich bin siet ein paar Jahren auch arbeitslos wegen meiner Krankheit und beziehe also auch HartzV. Jetzt bin ich schwanger und frage mich wie wir das finaziell schaffen?
Wenn das Kind da ist bekommt man ja Elterngeld und danach Landeserziehungsgeld.
Wird dieses Geld dann auf HartzV angerechnet?
Bezahlen die dann nur die Miete? Ich weiß nicht genau ob ihr wißt was ich meine,aber vielleicht hat der ein oder andere einen Tip für mich.
Achja, ich hätte vor kurzen einen 1 Euro Job im Kiga machen können,hab aber direkt von meiner Frauenärztin ein absolutes Beschäftigungsverbot bekommen da ich Risikoschwanger bin wegen meiner Krankheit und 2 Fehlgeburten.
Wünsche euch noch einen angenehmen Restsonntag
lg Doreen

Beitrag von spumsel 07.03.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

angerechnet wird Kindergeld komplett, Elterngeld über 300€ bzw.über 150€ bei Splittung.
Beim LEG kenne ich mich leider nicht aus.

lg

Beitrag von susannea 07.03.10 - 21:25 Uhr

Da du ja eh nur den Sockelbetrag Elterngeld erhältst wird da nichts angerechent. Kidnergeld und Landeserziehungsgeld müßte angerechent werden.