was singt oder liest ihr so vor?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyboom83 07.03.10 - 10:16 Uhr

hi nochmal, ich weis das es gut sein soll seinem kind während der ss vorzulesen bzw vorzusingen, habt ihr da spezielle bücher oder so dafür? was liest man denn da so vor?

wäre über ein paar tips sehr dankbar.

lg babyboom

Beitrag von 19jasmin80 07.03.10 - 10:22 Uhr

Ich lese meinem Bauchwurm nix vor und singen schon mal garnicht, nicht dass er am Ende nicht mehr aus will lol

Beitrag von anni2005 07.03.10 - 10:23 Uhr

Ganz ehrlich....ich mache das nicht. Meine Kids waren auch so Happy als die auf die Welt kamen....ich kenne auch keinen der das macht !?

Habe von welchen gehört die ne Spieluhr auf den Bauch gelegt haben...aber Vorsingen oder lesen ??

Nun ja...jeder wie er es mag...Alles Gute für Dich :-)

Beitrag von 19jasmin80 07.03.10 - 10:24 Uhr

Spieluhren sind viel zu laut finde ich. Würde ich auch nicht machen.

Beitrag von anni2005 07.03.10 - 10:30 Uhr

Ich mache es ja auch nicht !
Ich persönlich finde es albern ! Meine Kids mussten beim Autofahren im Bauch immer laut PINK hören......jetzt hören sie es auch noch gerne....

Ich hatte in meine 2 SS auch nie langeweile das ich auf so was kam ...und jetzt 3 SS mache ich es auch nicht.

LG
Andrea

Beitrag von keks40 07.03.10 - 10:23 Uhr

Hallo,

ich singe meiner kleinen Tochter (2) alle Lieder aus Kinderliederbücher vor. Die können wir jetzt schon alle auswendig #rofl Aber meine Maus singt sehr gerne.
Und lesen tun wir auch sehr viel. Altersgerechte Kinderbücher. Das resultat. Sie hat jetzt schon einen Wortschaftz wie eine 6jährige.
Wenn du jetzt schon eine Spieluhr vom deinem Baby hast leg es dir auf dem Bauch und ziehe es so 3 - 4 mal am Tag auf. Dann kennt das Kleine die Musik schon und lässt sich damit gut Beruhigen wenn es mal weint.

lg
keks

Beitrag von saya82 07.03.10 - 10:26 Uhr

guck mal das an ;-)
http://www.youtube.com/watch?v=z3WA9iHz5ww

Beitrag von jazzmin83 07.03.10 - 10:41 Uhr

woooow

Beitrag von sparklingrose86 07.03.10 - 10:39 Uhr

Hallo,

ich habe es bei meiner Tochter gemacht... ich habe Ihr meine Lieblingslieder während meiner Kindheit vorgesungen (Baby Mine Dumbo, Pocahontas Colors of the wind)

War und ist immer noch eine tolle Einschlafhilfe (und meine Tochter liebt diese Lieder nun auch ;-) ) und während der Schwangerschaft fand ich es toll... es hat mir die Wartezeit "verkürzt" und mich auch beruhigt!!!

Ich singe es ja nicht wenn ich im Bus sitze oder in aller Öffentlichkeit... da würde ich mich auch gar nicht trauen!!!

Werde es jetzt auch tun, einfach für mich und für das Baby und meine Tochter :-) In ruhigen Momenten, dazu kommen dann sowie so auch die vielen Kinderlieder meiner Tochter die sie gerne hört!!!

Bin mal gespannt welches dann das Lied unseres Babys wird ;-)

(warscheinlich somewhere over the rainbow)


GlG

:-)

(die nicht gut singen kann aber es gerne macht um diesen Moment zu genießen irgendwie näher zu sein)

Beitrag von akak 07.03.10 - 10:53 Uhr

Hallo, ich singe und lese dem Kind nichts vor. Ich denke, das Kind braucht erst einmal Zeit für seine Entwicklung und viel Ruhe. Als Elias geboren war hat er erst mal sechs Monate nichts anderes gemacht als geschlafen. Und trotzdem scheint er ordentlich clever und interessiert sich sogar von sich aus für klassische Musik und liebt Bücher. Außerdem wurde in einer BBC Reportage kürzlich wiederlegt, dass die Kinder schon soooo viel im Mutterleib mitbekommen. Anke

Beitrag von anika.kruemel 07.03.10 - 10:54 Uhr

Ich singe nicht speziell meinem Bauchzwerg vor, aber mit meinem Großen (4,5 Jahre alt) singe ich schon ab und an.
Gefällt dem Babylein auch ganz gut!
Und mit dem Großen hab ich auf Kika in den vergangenen Monaten oft "Heidi" geguckt - seitdem reagiert mein Bauchzwerg auf die Titelmelodie, wacht auf und tritt mich #schock
Seitdem singt Jonas das Lied häufiger mal, um sein Geschwisterchen zu spüren ;-)

LG Anika

Beitrag von brille09 07.03.10 - 11:16 Uhr

Ich würd mir reichlich doof vorkommen, meinem Baby im Bauch was vorzusingen oder zu lesen. Aber mein Mann unterhält sich gern mit dem Kleinen. Das find ich süß, aber für mich selbst ist das nichts. Vllt. bin ich dafür einfach zu sehr Naturwissenschaftlerin ;-). Singen tu ich für mich selber hin und wieder gern, auch wenn ichs nicht kann.

Wichtig bei allen solchen "beziehungsschaffenden" Ritualen ist wahrscheinlich, dass du selbst dahinterstehst und es nicht machst, weil es in irgendeinem SS-Buch steht. Dann bringts sicher nichts! Und wenn du in der SS gar nichts bewusst machst, um mit deinem Baby Kontakt aufzunehmen, bist du deshalb auch keine schlechte Mutter.