Erfahrung mit Kg -. weil sich das Kind nicht dreht??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnenblume-1979 07.03.10 - 10:51 Uhr

Hallo Mädels,

ich wollt euch auch nochmal kurz mit zu Rate ziehen. Meine kl. Tochter ist nun gerade 8 Monate geworden und dreht sich noch nicht ganz. Sie drehte sich mal mit 3 Monaten und seitdem garnicht mehr.

Nur noch zur Seite. Sie dreht eben den Kopf, Oberkörper und winkelt seitlich das untere Beinchen an und das obere bleibt gestreckt. Ihr fehlt sozusagen der letzte Pfiff um rum zu kommen. Ich habe so das Gefühl sie will es nicht wirklich, mache mir aber mittlerweile doch Gedanken.

Meine Ki-ärztin meinte, wenn es sich bis 9 Monate nicht geben sollte, solle ich zur Krankengy.

Hat jemand damit Erfahrung gemacht?? Wie lange hat es gedauert, bis sich eure Mäuse gedreht haben.

Sie hat sonst keinerlei Defizite, weint nicht beim Drehen ....

kennt jemand das und kann mir was empfehlen??

LG
Nicole

Beitrag von sally87 07.03.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
wir haben dieses Problem.Unser kleiner (13 Monate) konnte sich erst mit 11 1/2Monaten auf den Bauch(nur über 1 Seite) drehen.Wir waren letzten Mittwoch im SPZ und da wurde sein jetziger Stand nochmal geprüft.Er ist jetzt zwischen den 6-8 Lebensmonat.Vor kurzem war er noch bei 6 1/2Monate.Er hat seit dem Krankenhausaufenthalt nochmal einen ordentlich Sprung gemacht bzw. seit den letzten Osteopathenbesuch (letzten Montag).Er kann sich nun beidseitg ohne Probleme drehen.Sich auf seine Hände stützen uns sich so im Kreis drehen und sich rückwärts durch die Gegend schieben.Hier kannst du nochmal alles genau nachlesen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2509764&pid=15923485

Lg
sally87


Beitrag von sally87 07.03.10 - 11:21 Uhr

P.s. Bobath hat bei uns leider nix gebracht.

Beitrag von taba77 07.03.10 - 12:36 Uhr

hi,

uns hat die kg damals super gut geholfen. mein kleiner hat sich bis er 8-9 monate alt war auch nicht gedreht. er lag nur auf dem rücken und war unzufrieden mit sich selbst. wir wurden dann zur kg geschickt und was soll ich sagen... mit 10 monaten ist er gekrabbelt und mit 13 frei gelaufen...:-p.

er brauchte nur einen anstoß, den ihm die kg gegeben hat. ich habe damals länger gesucht, bis ich eine praxis gefunden hatte, die nicht nach vojta sondern nach bobath übungen gemacht hat und es hat sich echt gelohnt.

lg,
taba

Beitrag von sjbaby 07.03.10 - 13:01 Uhr

Hallo,

ich würde dir empfehlen, mal zu einem Osteopathen zu gehen, das hat bei uns deutlich besser geholfen als etliche KG-Sitzungen.

LG