Jetzt abstillen?! macht mir mut :-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mandai09 07.03.10 - 11:10 Uhr

hallöchen ihr da draußen...

mein schatz wird nächsten donnerstag 7 monate und wird noch voll gestillt. seit einer woche bekommt er mittags brei.
komisches gefühl zu wissen, das wenn diese mahlzeit komplett ersetzt ist, er eine mahlzeit nicht die brust nimmt...

so ansich stille ich gerne, nur hab ich (wahrscheinlich) gerade eine phase wo mich stillen schon nervt :-(
kommt das mal vor, nach sieben monaten vollstillen?
es gibt auch tage, wo ich sehr gerne stille...

kennt jemand diese gefühlsschwankungen was das stillen betrifft?! wie entstehen diese?

freue mich über eure erfahrungen und so...

ganz liebe grüße

Beitrag von brille09 07.03.10 - 11:26 Uhr

Ich glaub - und jetzt werden einige hier wieder sturmlaufen - dass das nach dieser Zeit eine ganz normale Abnabelungsreaktion ist und man sich langsam darauf einstellen soll, das Stillen zu reduzieren und irgendwann ganz bleiben zu lassen.

Beitrag von rmwib 07.03.10 - 11:49 Uhr

Huhu

ich glaub jede Stillmama kennt das. Ich hab auch mal so einen Tag wo es mich *sorry* sowas von ankotzt und nervt und andere Tage wo ich soooo froh bin, dass wir das noch haben. Das ist ganz normal.

GLG

Beitrag von crazy503 07.03.10 - 11:56 Uhr

Hallo Du,

ich habe auch letzte Woche abgestillt. 8Monate ist Jonas jetzt alt. Er hatte gut die Flasche mit Tee akzeptiert und hatte es dann mit Flaschenmilch ausprobiert. Er hat es gut angenommen, wenn nicht, hätte ich weiter gestillt. Aber so ging es wunderbar. Dafür bekommt er noch mehr Schmuseeinheiten als er sowieso schon bekommt;-)
Sicher war es eine schöne Zeit mit dem stillen, würde es beim nächsten auch wieder so machen. Aber wenn für dich die Zeit gekommen ist, abzustillen, dann mache es. Immerhin hast du 7Monate geschafft. Andere schaffen es aus welchen Gründen auch immer, nicht solange.Deswegen kannste stolz auf dich sein!!!!!!!!!
Ich gehe bald wieder im Drei-Schicht-System arbeiten, da hat es jetzt gepasst wie es gekommen ist. So weiß ich, dass ich beruhigt in den Nachtdienst gehen kann, ohne das er an Mama´s Brust will.
So, dann wünsche ich dir viel Glück!!

Beitrag von mandai09 07.03.10 - 11:59 Uhr

danke für deine mail... tut gut sowas zu lesen... würde mich etwas stärken, wenn ich wirklich abstillen sollte... viiiiieeeeeeeeeeeelllllllllllllen dank :-)

Beitrag von 20girli 07.03.10 - 15:33 Uhr

Hi,

völlig normal...hatte ich manchmal auch. Da war ich es einfach leid...zum glück aber nicht so oft. Einmal hat es mich fast das Stillen gekostet, weil ich auch zur Flasche gegriffen hatte und mein kleiner dann fast 2 wochen nicht mehr an die Brust ging. Ich habe es noch mal geschafft und konnte dann noch Monate weiterstillen. Bis er fast 16 monate jung war--dann musste ich wegen Medis leider aufhören.

Ich hatte nach meiner Erfahrung - wegen nicht Stillen wollen- nie wieder das Bedürfniss nicht mehr zu Stillen...von da ab habe ich es erst recht genossen...und habe lange gebraucht bis ich nicht mehr traurig war das ich doch abstillen musste und nicht mein Kind bestimmen lassen konnte.

Jetzt bin ich wieder Schwanger und freu mich schon darauf - ich weis aber auch durch 4 Flaschenkinder- das Flasche geben nicht wirklich besser ist.

LG Kerstin

Beitrag von nashivadespina 07.03.10 - 19:05 Uhr

Völlig normal ab und an..hättest du auch oder noch mehr(?) wenn du die Fläschchen zubereiten würdest oder so.