Sie will nur noch Kleider tragen ...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von shelly2007 07.03.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

meine Maus (2,5) will nur noch Kleider tragen #schock Vor einem halben Jahr ging es los und nun will sie nur noch Kleider anziehen. Röcke, Tunikas oder ähnliches verweigert sie. Bin mir unsicher, ob ich das zulassen sollte? Selbst auf ihr geliebtes Laufrad verzichtet sie #schmoll , weil das Kleid sonst zwischen die Räder kommen könnte.

Viele Grüße,
Annie

Beitrag von 3erclan 07.03.10 - 12:39 Uhr

Halo

lass sie doch.

Finde es schön so Mädels in Kleider.

Die Phase geht auch wieder vorbei und wenn du stur sagst nein umso mehr fordert sie es.

lg

Beitrag von mutterschaf 07.03.10 - 12:55 Uhr

So kann`s gehen. Ich würde es schön finden, wenn meine Tochter wenigstens ab und zu mal ein Kleid tragen würde.
Aber sie will Hosen. Immer Hosen.
Ich finde, Du solltest Deine Kleine tragen lassen was sie will. Ist doch nix Schlimmes.

Beitrag von chaosotto0807 07.03.10 - 20:22 Uhr

mir gehts da genauso...meine tochter mag partout keine kleider anziehen...obwohls ab und an mal so niedlich aussehen würde #schmoll.

Beitrag von sternenzauber24 07.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo, Annie!

Ich würde sie lassen, ist ja nichts schlimmes. Ich Persönlich finde Mädchen in Kleidchen total Süß, meine Töchter sind da zum Glück auch Beide ganz bedacht drauf. Was ist denn so schlimm daran?

LG

Julia

Beitrag von conina22 07.03.10 - 13:41 Uhr

Hallo!

Meine große Tochter ist auch so. Sie trägt eigentlich nur Röcke, Kleider usw. Anfangs fand ich es nervig, manchmal ist ne Hose einfach praktischer, aber mittlerweile lass ich ihr die Wahl.

ABER

nachmittags wenn wir rausgehen und es ist nicht grad sommerwarm, dann trägt sie ne Jean. Das ist dann einfach so und es gibt keine Diskussion. Das findet sie auch ok und sie weiß auch warum.
Also gewisse Regeln würd ich schon einführen, bzw. einfach nen Kompromiss schließen.

Liebe Grüße
Conina

Beitrag von meckikopf 07.03.10 - 14:13 Uhr

Hallo Annie,

ich schließe mich da mal meinen Vorschreiberinnen an - und sage ebenfalls - lass' sie doch, denn auch ich finde (kleine) Mädels in Kleidern sehr, sehr süß! Und die Phase, da sie wieder (komplett oder zumindest meistens) Hosen (JEANS!) tragen möchte, WIRD (wieder) kommen - also da bin ich mir ganz, ganz sicher! Und allerallerallerspätestens in der Schule, wo diese und jene JEANSmarke/n total in und angesagt ist/sind - und NUR DIESE! Da wird sie dann sicherlich keine Außenseiterin mehr sein und immer noch nur Kleider (und Röcke) tragen wollen.

Und ebenso - wenn sie halt z.Zt. (WEGEN des Kleides!) nicht (mehr) Laufrad fahren möchte - da lass' sie ebenfalls, denn dann fährt sie dieses Dingen halt mal eine Zeit lang NICHT - na und?! - Sei's drum.

Von daher - GENIEßE diese Zeit JETZT NOCH!


Übrigens, meine Mutter hätte damals ALLES, aber WIRKLICH ALLES drum gegeben, wenn ich als 16jährige WENIGSTENS EINMAL auf meine über alles geliebte (und ausgewaschene!) Jeans verzichtet hätte! #rofl:-):-p War aber leider nicht... ;-):-D


Gruß

Beitrag von poulette 07.03.10 - 14:57 Uhr

lass sie doch...;

meiner tochter passen gar keine hosen und sie trägt deshalb nur kleider und röcke...laufradfahren kann sie damit aber auch :) achte eben drauf, dass die kleider nicht zu lang sind.

Beitrag von suameztak 07.03.10 - 15:09 Uhr

#kratz wer erzieht hier wen? ;-)

ich würde mich eher "conina22" anschließen, als Mutter selbst die Regel einführen aber auch Kompromisse schließen.

Beitrag von meckikopf 07.03.10 - 17:03 Uhr

<<wer erzieht hier wen?>>

Dass man auch immer gleich und bei jeder passenden und UNpassenden Gelegenheit DAMIT kommen muss!#contra#contra#augen

Denn WAS hat das immer gleich mit "Wer-erzieht-hier-wen-und-wer-ist-hier-der-BOSS" (noch schlimmer!) zu tun, wenn das Kind mal bestimmte Wünsche äußert und (momentan!) gewisse Vorlieben ausleben möchte??? Das bedeutet schließlich noch lange nicht, dass das Kind Muttern immer fest im Griff hat - und warum sollte man einem Kind nicht auch mal gewisse Dinge erlauben? Und wie ich hier bereits in meinem anderen Beitrag HIER geschrieben habe, wird diese Kleider-Phase auch irgendwann aufhören und die Tochter wird dann (auch - wie alle anderen (Mädels!) in der Schule) NUR noch Jeans anziehen wollen! Und dann sehnt man sich als Mutter schmerzlichst die Zeit herbei, als die nur Kleider tragen wollte.

Beitrag von suameztak 07.03.10 - 19:19 Uhr

du hast doch auch gelesen, dass das Mädchen jetzt erst 2 1/2 Jahre alt ist und schon seit einem halben Jahr nur noch Kleider tragen möchte. Dass das Kind andere Sachen verweigert. Dass das Kind in ihrer Bewegung eingeschränkt ist. Dass die Mutter sich Gedanken macht und unsicher ist, ob das so in Ordnung ist.
und du hast meinen Beitrag gelesen, dass ich für Kompromisse bin, also man einem Kind durchaus MAL gewisse Dinge erlauben sollte.
ich habe deinen anderen Betrag gelesen. Fand ich eher erschreckend. Wenn die Kinder schon mit 2 alleine über ihre Kleidung entscheiden dürfen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sie auch im Schulalter auf (teure) Markenkleidung bestehen.
<Und allerallerallerspätestens in der Schule, wo diese und jene JEANSmarke/n total in und angesagt ist/sind - und NUR DIESE! Da wird sie dann sicherlich keine Außenseiterin mehr sein und immer noch nur Kleider (und Röcke) tragen wollen. >

Beitrag von meckikopf 07.03.10 - 22:06 Uhr

Klar habe ich das gelesen, aber ich finde das jetzt nicht sooo schlimm! Und ich bin mir - wie schon öfters hier erwähnt - sicher, dass sich das wieder gibt.

Und ganz klar dürfte MEINE Tochter zu der jetzigen Jahreszeit KEINE Sommerkleider und/oder -röcke anziehen - logo! Auch hier wegen der Kompromisse, wenn es denn unbedingt ein Kleid/ein Rock sein muss: Ich würde dann halt etwas WARMES rauslegen und sie zwischen 1-3 Stücken (MEHR NICHT!) wählen lassen; entweder, sie entscheidet sich dann für eins dieser Klamotten (Kleider/Röcke) oder eben nicht, was dann halt ihr Pech wäre.

Und warum sollte ein Kind nicht auch schon mit 2; 2,5 gewisse Klamotten-Aversionen und Klamotten-Vorlieben haben dürfen?!

Eine Benutzerin schlug übrigens auch vor, dass sie fürs Laufradfahren eben ein nicht zu langes Kleid anziehen soll.

Wie gesagt, finde ich es halt überhaupt toll, wenn Mädels/Töchter HEUTZUTAGE noch gerne und freiwillig KLEIDER und RÖCKE anziehen wollen, denn das ist doch heutzutage praktisch gar nicht mehr Usus.

Ach ja, später im Schulalter braucht/muss man dann ja auch nicht jeden Modefurz mitmachen und jede teure Markenklamotte kaufen. Aber eben dem Kind nicht ALLES im vornhinein verbieten und verwehren. SO mein(t)e ich das!

Beitrag von kathrincat 07.03.10 - 15:21 Uhr

lass sie doch! verstehe das problem nicht wirklich. sie kann ja auch mal kurze kleider tragen, da geht auch das laufrad

Beitrag von sunshine7505 07.03.10 - 17:51 Uhr

Hallo,
das haben wir momentan auch. Ich finde ja, vor allem bei dem Wetter, Jeans und Pulli praktischer und wirklich auch schicker. Aber meine Tochter möchte nur Kleider (und Röcke) tragen. Momentan handhaben wir es so, dass sie einfach ein Sommerkleid über ihre normalen Klamotten drüberzieht. Sieht halt manchmal lustig aus, aber ich möchte deswegen keinen Stress machen. :-D Ich denke auch diese Phase wird vorübergehen. Bei der Kleidung bin ich tolerant so lange sie zum Wetter passt.
Liebe Grüße, Katja mit Julia (fast 5) und Sebastian (21 Monate) #sonne

Beitrag von woodgo 07.03.10 - 18:50 Uhr

Hallo,

für zu Hause und im Kiga für drinnen ist es doch O.K. Aber draußen zum spielen bei dem Wetter, klare NEIN und das solltest Du auch Deiner Tochter so rüber bringen. Ich weiß nicht, wenn ich Nein sage, zählt das auch, da gibt es keine Diskussionen#kratz ebenso bei meinem Mann.

LG

Beitrag von shelly2007 07.03.10 - 19:14 Uhr

Danke, für die vielen Meinungen. Mit den Kleidern habe ich eigentlich kein Problem, aber sie will nur lange Kleider (wie eine Prinzessin) tragen, die sie jedoch beim Spielen etwas behindern (z.B. beim Klettern in der Kita). Ich denke, wir werden nur noch zu Hause und zu besonderen Anlässen lange Kleider erlauben. LG, Annie

Beitrag von atebe3004 07.03.10 - 19:32 Uhr

Hallo

bei uns würde die Überschrift lauten

ER will nur Kleider anziehen

#cool#cool#cool#cool

#rofl#rofl#rofl

... und dann hast du mal ein echtes Problem. Unser Mathis ist 3,5 Jahre und holt sich im Geschäft nur rosa Kleider hervor und fragt dann traurig: Aber Mama, wann werde ich denn ein Mädchen???#zitter#zitter

Das vergeht alles wieder - da bin ich sicher!!

Gruss Beate mit Mathis und Miko

Beitrag von bibabutzefrau 07.03.10 - 19:57 Uhr

wie geil ist das denn?#rofl

ich hatte in einer Kigagruppe auch mal einen der IMMEr in der Puppenecke war und sich den ganzen Tag Kleidchen angezogen hat-IMMER!


Mittlerweile ist er 18 und hat ne süße Freundin (hab ich bei wer kennt wen gesehen#rofl)

kannst du nicht auf den Trödel ein paar Sachen kaufen damit er seinen Spleen auseben kann?

ich finds total süß#verliebt!


LG Tina

Beitrag von atebe3004 07.03.10 - 21:00 Uhr

... und dabei hat unser Mathis auch noch ein Gesicht wie ein Mädchen. Es fehlen nur die langen Haare. Der hat Wimpern da bin ich immer ganz neidisch!!!!!!!!!!

Wenn ich auf dem Trödel Kleider zum Spielen kaufe kriegt mein Mann bestimmt ne Krise, obwohl er sonst sehr tolerant ist. Aber ich glaube da hört bei ihm dann der Spass auf.

Sobal ich mal einen Rock anhabe steht der kleine Mann vor mir und sagt: Mama Du siehst so schön aus (#verliebt). Wann darf ich denn mal einen Rock anziehen???

Es ist echt lustig!!!

Gruss Beate

Beitrag von pennylane 07.03.10 - 19:47 Uhr

Hallo!

Ja, das kenn ich auch! Meine Tochter ist genauso! Wenn sie sieht, dass ich es wage, eine Hose aus dem Schrank zu holen, kann ich mich auf was gefasst machen#zitter

Grad jetzt im Winter war´s besonders schlimm, weil bei den Temperaturen ging´s ja manchmal wirklich nicht!

Sie hat´s teilweise sogar vorgezogen, nicht rauszugehen und nur drin zu spielen, weil sie den Rock (Röcke zieht sie schon an) oder das Kleid nicht gegen eine Hose tauschen wollte!

Haben jetzt seit 2 Wochen einen Deal: jeden Tage gibt´s abwechselnd Hose oder Kleid/Rock - und das ganze ohne Theater! Klappt erstaunlicherweise ganz gut!

Wär viell. auch eine Idee?

Sonst lass sie doch, ist ja nicht schlimm;-) nur manchmal muss es halt ne Hose sein, da muss sie dann durch!


LG
Dani (die übrigens als Kind auch nur Kleider tragen wollte)

Beitrag von nityanandi 07.03.10 - 20:39 Uhr

hallo!

yepp. haben wir hier auch so ein exemplar.
ging ostern los und dauert seitdem an. ich danke der textilindustrie für thermostrumpfhosen! im winter jetzt war/ist es echt überhaupt kein problem, da ihre kleidchen gut unter den schneeanzug passen (sie hat aber auch nur knielange). wie es im frühling und ohne schneeanzug wird, müssen wir mal sehen. zur not dann kleid über hose.
soll sie, ist ok. ich finde es nur schade, dass sie etliche todschicke pullis noch NIE getragen hat...
aber haja, das ist weinen in seidene kissen :-)

Beitrag von ulrike7405 08.03.10 - 15:34 Uhr

Hallo Anni,

mach Dir keine Gedanken, meine Tochter hat eine Freundin, die zieht auch nur Kleider und Röcke an. Leider macht meine Tochter das gerne nach. Aber sie zieht sich eine Strumpfhose an, wenn es sehr kalt wird auch eine Leggins oder Jeans drüber, manchmal auch noch Stulpen. Es sieht schon sehr komisch aus, aber sie haben ihren eignen Stil. Ich versuche nur die Farbkombi ein wenig in Ordnung zu halten. Klappt aber auch nicht immer. Im Schnee zieht sie über den Rock auch noch einen Schneeanzug. Manchmal, wenn es zu komisch aussieht, fotografiere ich sie, die Fotos sind genau das richtige für spätere Partys. Nimm es mit Humor und genieße die Zeit. Sie geht leider viel zu schnell wieder vorbei. Irgendwann wollen die Kinder keine Kleider mehr tragen, da es "uncool" ist.

Viel Spaß Ulrike, Sara 5 und Jana 3