fühl mich echt veräppelt!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaetzchen0112 07.03.10 - 13:13 Uhr

Man das gibts doch nicht,

ich hatte die halbe Nacht Wehen, bin immer wieder davon aufgewacht. Is ganz neu, dass ich Nachts mal was habe. Da es aber noch ging, bin ich natürlich auch immer wieder eingeschlafen. Heute morgen nach dem Aufstehen wurden die Wehen auch mehr, ich also in die Badewanne und hey, die wehen wurden stärker! Musste sogar richtig pusten und die Abstände waren etwa alle 10 bis 12 min! Jippi endlich tut sich was, wird ja auch zeit das die zwillis sich mal in Bewegung setzen! Den schleimpfropf hab ich ja auch schon vor 7 Tagen verloren.

Hab mir auch eingebildet, das ich etwas tröpfel, dachte schon das es evtl Fruchtwasser ist!

Gerade als wir uns entschieden haben mal ins KH zu fahren um gucken zu lassen, WEG - NICHTS mehr, die Wehen wie weg geblasen! Seit 2 Stunden hatte ich lediglich 3 mal nen harten Bauch sonst nichts! Das gibts doch nicht, die zwei veräppeln mich!

Also heißt es weiter warten, klar was auch sonst!

Klar, hätte ja rein Theoretisch auc noch zeit, aber bei zwillis is das ja so ne Sache und ich hatte ja schon geschrieben, vor paar Tagen, dass ich am Ende meiner Kräfte angelangt bin. Und jetzt das! Man, ehrlich, von wg. der Badewannentest bringt klarheit :-(

jetzt schmoll ich mal vor mich hin und warte weiter

lg kathie 37. SSW mit #schrei#schrei

Beitrag von m_sam 07.03.10 - 13:32 Uhr

Das kann trotzdem noch was werden. Wäre nicht ungewöhnlich, dass man sich entscheidet, ins KH zu fahren und plötzlich ist nix mehr.
Ist der "Vorführeffekt". Wenn Du beim Zahnarzt im Wartezimmer sitzt, sind die Zahnschmerzen ja auch meist verschwunden;-)

Ich würde noch mal ordentlich spazieren gehen und dann weitersehen, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die Kleinen jetzt noch viel länger aushalten....37. SSW mit Zwillingen - das ist schon echt ordentlich#schwitz

LG Samy

Beitrag von kaetzchen0112 07.03.10 - 13:39 Uhr

ja jetzt hab ich das Gefühl das sich leicht wieder was einstellt, aber wahrscheinlich bilde ich mir das auch nur ein

ja 37. woche mit zwillis is schon recht gut, vorallem wenn man bedenkt, das die beiden schon in der 32. woche raus wollten ich ja da 2 wochen im KH lag an der Tokolyse mit vollem programm. Das ich soweit kommen würde, hätte da noch niemand gedacht.

Beitrag von schneckerl76 07.03.10 - 13:43 Uhr

Mich mal hier ins Forum reinschleich!!!

Denke das sind die Vorboten und bald gehts richtig los!

Wünsch Dir auf jeden Fall eine entspannte Geburt-soweit es Dir möglich ist!!!

Alle Gute für Dich und die Zwillis!!!!

Beitrag von kaetzchen0112 07.03.10 - 13:51 Uhr

danke und ich hoffe das du recht hast und das wirklich die Vorboten sind!

Beitrag von 1984isi 07.03.10 - 13:44 Uhr

Oh mir geht es genau so wie dir.
Ich bin jetzt auch in der 37SSW mit Zwillis.
Gestern auch schön Wehen gehabt und mir eingebildet das ich Fruchtwasser verliere.
Und heute ist wieder nix.
Und ich lag von Anfang Januar für 7 1/2 Wochen im KH wegen vorzeitigen Wehen in der 28SSW.
Mein Muttermund ist auch schon ca.2cm auf und GMH ist verstrichen.

Lg Iris

Beitrag von kaetzchen0112 07.03.10 - 13:52 Uhr

na dann wünsch ich dir auch das es bald los geht! mein Mumu war jedenfalls vor einer woche lediglich weich, mein GmH war im KH auf 1,8 verkürzt wie er jetzt ist weiß ich nicht, der wurde nicht mehr kontrolliert beim FA.

Beitrag von famro 07.03.10 - 13:46 Uhr

Oh, das kenne ich vom 1. Kind!!!
So hatte ich Termin,ab Mo Wehen. Super Wehen,kamen auch immer schön regelmäßig bis auf alle 7 min habe ich es geschafft aber dann war auch jedesmal Feierabend. So ging das jede Nacht und jeden Vormittag bis Donnerstags. Da hatte ich dann immer 2 Stunden Wehen, 3 Std. Pause. Abends war ich dann am Ende, ich hatte seit Tagen nicht geschlafen, war schon über Termin und wollte das Baby auch endlich mal bekommen. Mein Mumu war da schon auf 5 cm und nix passierte mehr. Hab mit meiner Hebi dann besprochen das wir uns Freitag morgen um 7 im Kreissaal treffen. Ich also ohne Wehen, dafür totmüde in den Kreissaal, ab in die Wanne und alle 15 min. Wehenförderndes Nasenspraygegen meine Wehenschwäche. In der Zeit dazwischen habe ich schön geschlafen. Um 10 wurd ich wach weil sich das"irgendwie komisch angefühlt" hat und um 10.09 war mein Sohn endlich da.
Es war eine tolle Geburt ohne Schmerzmittel und ohne alles die gefühlt nur 5 min. gedauert hat. Um 13 uhr waren wir alle wieder zuhause und die bescheidenen Tage vorher waren vergesen.

Ich drück dir die Daumen das es bei dir jetzt nicht noch Tage dauert!!! Aber immerhin wirst du gleich doppelt dafür belohnt!

LG, Famro

Beitrag von kaetzchen0112 07.03.10 - 13:53 Uhr

na is ja schon meine 2. schwangerschaft, allerdings wurde unser großer damals Eingeleitet.

ich hoffe das sich bald was tut!