Älteres Meerschweinchen seit 1/2 J.alleine

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sini90 07.03.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage, die mein Meerschweinchen betrifft.
Vor einem halben jahr starb eines meiner 2 Meerschweinchen im alter von 7 1/4 Jahren.
Ich wollte und konnte mir allerdings kein weiteres Meerschweinchen aus beruflichen Gründen zulegen und da ich diesen Kreislauf auch nicht immer fortfahren möchte.
Allerdings ist es jetzt so,das mein meerschweinchen nun seit einem halben Jahr alleine ist und es sich überhaupt nicht mehr beschäftigen lässt. Es läuft nicht mehr draußen,wenn ich es raußlasse und sitzt eigentlich den ganzen Tag nur gelangweilt im Käfig. Nun,was soll ich tun? was wäre das beste für das Tier ?
Vielleicht kennt jemand die Situation und kann mir helfen.
Viele Grüße

Beitrag von nordisch72 07.03.10 - 13:54 Uhr

hi
kenn ich ich hatte auch immer meeris, es waren immer böckchen, nun ist vor 6 monaten einer gestorben und seit dem sitzt der andere allein, denn keiner will ein böckchen und ich möchte diese endloskette gern unterbrechen( seit ein paar jahren) gern unterbrechen, denn man kauft wieder eins im anderen alter und dann stirbt wieder einer früher uswusw.es tut mir auch leid ihn so zu sehen, aber was soll man machen
lg

Beitrag von 3wichtel 07.03.10 - 15:49 Uhr

Es ist quatsch, dass niemand ein Böckchen will. Gerade Halter, die neu mit Mädels anfangen, sind froh, einen älteren, bereits kastrierten Bock zu bekommen.
Du müsstes das Tier halt nur kastrieren lassen, dann lässt es sich auch vermitteln!

Schau mal hier z.B.:
http://meerschweinforum.de/forum/forumdisplay.php?f=62

Beitrag von tauchmaus01 07.03.10 - 15:04 Uhr

Such eine Notstation und vermittel das Tier lieber.
Mit ist aber schleierhaft was ein Beruf mit einem Partnertier zu tun hat. ?
Gerade wenn man kaum Zeit hat sollte ein Meerschwein einen Partner haben, ich denke das war eine Ausrede;-)

Also es gibt zwei Möglichkeiten....entweder einen Partner holen oder das Tier abgeben.

Als eines meiner Tiere mal in Quarantäne war hat dies auch aufgehört durch die Gegend zu gehen, es saß echt nur noch in der Ecke. Ab dem Moment wo es wieder bei den anderen war ging wieder die Post ab#rofl

Beitrag von 3wichtel 07.03.10 - 15:47 Uhr

Such Dir eine Notmeeriestation in der Nähe.

http://meerschweinforum.de/forum/forumdisplay.php?f=62

Da versuchst Du Dein Tier entweder an Halter weiterzuvermitteln, oder Du gibst das Tier in der Notstation in "Dauerpflege". Da bezahlst Du dann einen monatlichen Betrag (für Futter, Heu, Einstreu, Tierarzt) und Dein Tier kann seine letzten Jahre wie auf einem Gnadenhof mit anderen Tieren verbringen.

Beitrag von durango96 07.03.10 - 15:53 Uhr

Bei uns in der Schweiz ist die Einzelhaltung von Meerschweinchen verboten.

Das beste für das Tier wäre, ihm einen geeigneten Platz zu Artgenossen zu suchen. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Leihmeerschweinchen aufzunehmen, das du dann wieder zurückgeben kannst, wenn dein Meerschweinchen gestorben ist.

Beitrag von booo 07.03.10 - 16:03 Uhr

Abgeben.