Kindersitzfrage....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kimo135 07.03.10 - 13:49 Uhr

Hallo Zusammen,

ich wollte mal fragen bei uns steht der nächste Autositz kauf demnächst an.#schein

Lucy soll einen neuen bekommen ;-) und freut sich schon ! ihre kleine Schwester wander in den von ihr um...

Wollte mal gerne wissen welche Sitze ihr habt und wie ihr Zufrieden seid??

braucht sie noch so einen Sitz mit Tisch vorne rum oder geht auch schon einer ohne? (hoffe hab mich verständlich ausgedrückt #rofl)

ich weiß so gar nix und bin mal auf eure Antworten gespannt :-)


Herzlichen Dank und viele #sonne Grüße
Carina und Familie

Beitrag von elistra 07.03.10 - 15:11 Uhr

ob schon einer ohne tisch geht oder nicht, hängt von größe/gewicht/verständniss des kindes ab.

ich kopiere dir mal meinen standarttext:

einen großen sitz der gruppe 2/3 darf man erst wechseln wenn das kind mindestens 15kg wiegt. vorher erlaubt es die stvo nicht. die schreibt nämlich vor das man sein kind in einem amtlich zugelassenem, dem kind entsprechenden sitz transportiert. und die amtliche zulassung orientiert sich ausschließlich am gewicht. gruppe 2 ist halt erst ab 15kg zugelassen.

desweiteren empfiehlt der adac sitze der gruppe 2 erst für kinder ab 4/5 jahren, weil sie in diesen sitzen nur noch mit dem normalen autogurt gesichert werden. das kind muss erst entsprechend groß sein und die schulter des kindes muss ausgeprägt genug sein, um dem gurt eine gute führung zu bieten, der gurt sollte mittig über die schulter des kindes verlaufen, verläuft er zu nah am hals kann es bei einem unfall dadurch zu verletzungen kommen.

in den sitzen der gruppe 1 kann das kind bleiben, bis der kopf auf augenhöhe über den rand guckt. dazu guck mal hier bei römer in der FAQ: http://www.britax-roemer.de/faq.php?lang=de&navid=4&pid=13&cat=1#13 da steht:

---------------------------------
In Sitzen der Gruppe 1 kann das Kind so lange bleiben, bis der obere Schalenrand in etwa in Augenhöhe des Kindes liegt. Zu beachten sind vor allem die Gewichtsangaben für den entsprechenden Kindersitz. Ein zu früher Wechsel in einen Folgesitz ist im Interesse der Sicherheit des Kindes nicht zu empfehlen. Vor allem nicht beim Wechsel in die Gruppe 2+3. Aus Sicherheitsgründen sollte hier auf keinen Fall vor 15 kg, möglichst sogar erst mit 18 kg gewechselt werden. Die Gründe: Gruppe 2+3 Sitze sind breit genug, um größeren Kindern Platz zu bieten. Ein kleines, schlafendes Kind kann leicht aus dem Gurt fallen. Die Schultern sind noch nicht geeignet und zu schmal, um den Fahrzeuggurt sicher zu führen.
---------------------------------------

Beitrag von lamia1981 07.03.10 - 15:13 Uhr

das kommt drauf an wie schwer lucy ist.

wir haben mit 4 jahren auf den römer kidfix gewechselt und sind sehr zufrieden.

wenn lucy noch eher leicht ist (unter 15kg) darfst du eh noch keinen gruppe III sitz nehmen, dann würde ich auf einen sitz von kiddy mit fangtisch zurückgreifen (das sind die einzigen gruppenübergreifenden sitze die wirklich gut getestet sind).

eure kleine ist aber doch grade erst 6 monate alt, da hat sie ja noch locker ein halbes jahr zeit um in den großen sitz zu wandern. ist noch viel zu gefährlich