kann mir bitte jemand helfen? Mein Sohn ist krank

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jun1810 07.03.10 - 14:00 Uhr

Hallo,
ich brauche ziemlich schnell etwas Hilfe. Mein Sohn (4,5 Jahre) hatte von Montag bis Mittwoch hohes Fieber. Wir waren bei der Kinderärztin und die hat uns Nurofen Fiebersaft verschrieben. Hat auch gut geholfen. Dann haben wir ihn Freitag wieder in den Kindergarten geschickt. Kaum waren wir mittags zu Hause, hat er sich übergeben. Innerhalb von 3 Stunden 4 x. Wieder zur Ärztin. Jetzt hat sie uns Vomacur Zäpfchen verschrieben und eine Elektrolyt Lösung, da er auch Durchfall am Tag zuvor hatte (aber "kontrolliert" - Er ist zur Toilette gegangen, und dann war es halt Durchfall).
Die Zäpfchen helfen eher bedingt. Er isst fast gar nichts, trinkt aber ganz gut. Aber in unregelmäßigen Abständen erbricht er dann doch wieder. Natürlich auch nachts. Heute Nacht hatte er dann wieder Durchfall. Aber auch "kontrolliert".
Jetzt hatte er gerade wieder Durchfall - dieses Mal hat er es aber nicht bis zur Toilette geschafft.
Mir tut mein Sohn so furchtbar leid.
Kennt jemand ein gut bewährtes Mittel, dass helfen kann, den Durchfall zu stoppen? Oder das Erbrechen?
Vielen, vielen Dank - auch für das Lesen

Nicole

Beitrag von candyundcharly 07.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo kann dir nur sagen schnapp dir deinen Sohn und fahr zum Notarzt der kann dir bestimmt helfen.
Alles liebe und gute Besserung von Saskia und Nelly

Beitrag von jujo79 07.03.10 - 15:20 Uhr

Hallo!
Dass er fast nichts isst, ist nicht schlimm. Wichtig ist, dass er viel trinkt, aber das tut er ja wohl. Es klingt blöd, aber er (und auch du) muss (bzw. müsst) da einfach durch. Es bringt nicht wirklich was, wenn man den Durchfall oder das Brechen stoppen will. Schließlich müssen die Erreger raus und das geht nun mal leider nur so.
Leidet er denn sehr? Vielleicht kannst du ihn mit tollen Sachen ablenken, damit er nicht die ganze Zeit daran denken muss.
Mehr kann ich dir leider auch nicht raten. Wenn du total unsicher bist, kannst du auch zum Arzt, aber ich würde dann wohl eher bis morgen warten und zum "normalen" Kinderarzt gehen. Wirklich was machen kann der ja aber auch nicht.
Gute Besserung!
Grüße JUJO

Beitrag von fraz 07.03.10 - 16:17 Uhr

Hallo

Unsere ganze Familie hatte diesen Virus.
Das war echt heftig.
Es ist wichtig, dass dein Sohn viel trinkt, wobei es auch sein kann, dass er eine Weile lang auch das nicht behalten kann.

Es sieht schlimmer aus, als es ist und sollte nach 2-3 Tagen eigentlich vorüber sein.

Ich habe meinem Sohn grosse Damenbinden in die Unterhose gepackt, weil es ihm so peinlich war, dass er die Toilette nicht rechtzeitig erreicht hat.

Gute Besserung!

Beitrag von di-da-da 07.03.10 - 17:00 Uhr

Hallo, unser Kinderarzt hat uns für unsere Kleine eine " Schonkost" verschrieben: Sie sollte Salzstangen und Traubenzucker bekommen, damit sie was isst und bei "kräften" bleibt und zum trinken sollten wir ihr staatl. Fachingen Wasser mit Naturtrüben Apfelsaft geben, damit es nicht salzig schmeckt und die mineralien die Ausgeschieden werden, wieder zurrück in den Körper gelangen...
Das zwei Tage und am zweiten Tag Abends trockene Nudeln probieren, wenn das der Körper behält langsam wieder ans essen heranführen...
Es hat super geklappt, nur die Saftmischung sprudelte ganz gering somit waren die Überredungskünste gefragt, aber sie ist ach erst knapp zwei...

Gute Besserung!
Liebe Grüsse...