zweithund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nordisch72 07.03.10 - 14:40 Uhr

vielleicht ein zweithund als antwort auf seine traurigkeit( siehe beitrag hund weiter unten)

Beitrag von maria2012 07.03.10 - 15:05 Uhr

Kannst du mal in ganzen Sätzen schreiben???? Wär mal ein Anfang. #klatsch

Von dem abgesehen kannst du deinen Hund nicht selbst diagnostizieren bzw. therapieren. Ich würd mal zum TA gehen, vielleicht steckt ja was anderes dahinter!!! Es gibt genügend Krankheiten .. und ein Hund kann sich nunmal nicht äussern!!!

Beitrag von petra1982 07.03.10 - 15:15 Uhr

Also ich würde mit dem Hund auch erstmal zum doc abklären lassen was es ist und nicht Hals über Kopf einen zweiten holen

Beitrag von freagelchen 07.03.10 - 19:50 Uhr

Hi, mir hat man mal gesagt : "Man soll einen zweiten Hund nicht für den ersten Hund anschaffen, sondern weil man es selbst (also Du) möchte !"

Dieser Satz hat Logik !

Geh mit Deinem Vierbeiner zum TA !

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 08:13 Uhr

#kratz sag mal, du hast eine Menge guter Antworten bekommen.

1. Selbstdiagnosen sind selten gut

2. Die scheinbare Depression kann sowohl seelische wie auch organische oder andere körperliche Gründe haben.

3. GEH ZUM TIERARZT

4. wenn du einen zweiten Hudn haben willst, schieb nicht den 1. vor sondern sags einfach

5. bitte, bitte schreibe sortiert und in ganzen Sätzen