Frage Namensrecht (Bedeutung) Zweitname ....

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von e-mail4brimi 07.03.10 - 15:56 Uhr

Hallo Ihr...

Habe mal eine Frage wie sieht das den Rechtlich mit den Zweitnamen aus, also auf der Krankenversichertenkarte etc steht ja nur der RUFNAME, wo muss dieser den angegeben werden, in meinen Zeugnissen etc steht auch niergends mein Zweitname...
Ich wundere mich nur weil es in Deutschland nicht zweitname sondern gleichberechtigter Vorname heißt.

Für was ist den ein Zweitname wichtig wenn man doch nicht so genannt wird, bin etwas verwirrt, hatte eine disskusion mit einer SS Freundin deswegne.


Danke schonmal, liebe grüße........

Beitrag von chrissytiane 07.03.10 - 16:03 Uhr

Hey Du,,
ich kann dir da zwar nicht helfen, das interessiert mich aber auch!!!
Aber bei unserem Sohn stehen beide Namen (Erst- und Zweitname) auf der Krankenversichertenkarte.
Von so etwas wie einem "gleichberechtigten Vornamen" habe ich noch nie gehört....

Liebe Grüße, Chrissy.

Beitrag von murkelchen72 07.03.10 - 16:03 Uhr

Also mein Zweitname steht auf allen Ausweispapieren, Führerschein, Lohnsteuerkarte etc.

Ob ein Zweitname wichtig ist, tja das ist wohl Ansichtssache. Meine Söhne haben jeweils einen, aber eher so als Gedenken an verstorbene Familienmitglieder.

lg Daggi

Beitrag von tanjaz84 07.03.10 - 16:24 Uhr

Hallo,
ich hab auch nen Zweitnamen. Allerdings nur nen getauften zweiten. In der Geburtsurkunde steht er nicht. Somit steht er nirgends.
Meine Tochter hat nen offiziellen Zweitnamen, der steht überall. Versicherungskarte, U-Heft........
Lg Tanja

Beitrag von diana1101 07.03.10 - 16:52 Uhr

Hi,

mein Mann und ich haben nur einen Namen aber unsere Tochter hat zwei Namen und die stehen bisher überall drauf.. auch auf der KK-Karte.

LG Diana & Johanna Selina

Beitrag von momfor2 07.03.10 - 17:32 Uhr

Also wenn man es jetzt sehr streng nimmt, muß ein Zweitname selbstverständlich auch auf jedem Zeugnis und auch auf der KK-Karte mit drauf.
Überall was Dokument ist muß der drauf.

ABER wen solls interessieren?!?!

Keinen!

Wichtig ist es eigtl. nur im Ausweis, Führerschein, Heiratsurkunde (und alle anderen Urkunden).

Aber generell müsste er überall mit drauf - ausser in persönlichen Briefen. Gehört ja genauso wie der Rufname zu einem dazu.


mf2

Beitrag von m_sam 07.03.10 - 21:04 Uhr

Auf der KK-Karte steht das, was Du im Anmeldeformular einträgst. Meine Töchter haben beide Zweitnamen, die 2. allerdings, weil ihr Rufname neutral ist. Deshalb schreibe ich den Zweitnamen auf Anträgen immer dazu, damit ihr Name als eindeutig weiblich identifiziert werden kann.
Somit hat die Kleine auch eine KK-Karte mit beiden Vornamen und die Große nur mit dem 1. Namen. Ebenso die Zusatzversicherten-Karte. Da ist es exakt dasselbe.
Denke, wenn Du immer beide Namen angibst, werden auch beide in die Dokumente eingetragen.

LG Samy

Beitrag von steffi-1985 08.03.10 - 09:41 Uhr

Hi.

Ich glaub wenn der Name in der Geburtsurkunde steht muss er überall angegeben werden (Perso, Führerschein, Zeugnisse usw).

Lg Steffi