Betablocker in der ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luro 07.03.10 - 16:21 Uhr

Hallo habe da mal nee frage
Und zwar muß ich Bisohexal 2,5mg nehmen weil ich Herz rütmus störungen habe . Aber ich habe doch einige bedenken . Ich habe zwar meinen HA angerufen und gefragt und der meinte das müßte meine Fä entscheiden und die sagte ich solle sie ersteinmal noch nehmen .....Aber ich habe google geschaut da stand man solle sie nicht umbedingt in der ss nehmen .Was soll ich nur machen ...

Ich danke euch
Luro 7ssw










Beitrag von tanala1977 07.03.10 - 16:25 Uhr

Hallo, also ich muss wegen zu hohem Blutdruck Betablocker nehmen und die heißen Metohexal. Wirkstoff ist Metoprolol! Das kann man in der SS nehmen sei erprobt und mein FA und auch mein HA haben mir die empfohlen. Soweit ich aber sagen kann sollten sich die beiden Absprechen, meine machen das bei jedem meiner Besuche! LG und alles Gute!

Beitrag von luro 07.03.10 - 16:28 Uhr

Ich danke dir werde das Thema am Freitag noch mal ansprechen

Beitrag von eifelkind 07.03.10 - 16:36 Uhr

Hallo Luro!

Ich nehme Betablocker: Atehexal. Ausserdem nehme ich noch Methyldopa.

Das hab ich schon in meinen beiden vorherigen Schwangerschaften genommen. Es gab keine Probleme - allerdings waren meine Jungs etwas zu klein und zu leicht bei der Geburt. Es ist aber nicht 100 %ig klar, ob es an den Medikamenten lag.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von luro 07.03.10 - 17:37 Uhr

Hallo darf ich fragen ob bei der Geburt alles ok war

Beitrag von eifelkind 07.03.10 - 17:45 Uhr

Ja natürlich darfst Du fragen.

Dominik hatte leichte Startschwierigkeiten. Nichts bewegendes. Sein Blutzucker war ein bisschen niedrig und er konnte die Temperatur nicht so gut halten. Patrick hatte kaum Probleme. Er lag auch nur 2 Tage im Wärmebettchen.

Dominik wog 2170 g und war 42 cm klein und Patrick wog 2010 g und war 41 cm klein - aber keine Sorge... kleine Babys sind halb so schlimm :-).

Ansonsten waren beide kerngesund und putzmunter. Wie gesagt: es ist nicht sicher, ob es von den Tabletten kommt. Meine Plazenta hat bei beiden einfach nicht mehr gut gearbeitet - das hat sich aber schon recht früh herausgestellt.

Jetzt nehme ich seit Beginn der Schwangerschaft Aspirin und bisher ist alles prima.



Beitrag von luro 07.03.10 - 18:18 Uhr

Das freud mich ....Ich hatte halt gelesen das die Kinder dan Entzugserscheinungen hgaben und in diew KinderKlinik müßten und dass möchte ich nciht .....

Beitrag von eifelkind 07.03.10 - 19:03 Uhr

Entzugserscheinungen hatten meine nicht - davon war auch bei beiden nie die Rede (habe in verschiedenen Krankenhäusern entbunden) und ich wurde wirklich engmaschig überwacht und betreut.

Beitrag von flieder1982 07.03.10 - 17:57 Uhr

Ich musste in meiner ersten Schwangerschaft auch Betablocker nehmen wegen erhöhtem Blutdruck. Natürlich sollte man die Tabletteneinnahme vermeiden, wenn es geht, aber wenn es sein muss dann sollte man sie auch nehmen.

Geschadet haben die Tabletten der kleinen nicht, aber sie musste eben wegen der Einnahme dieser Tabletten die ersten Tage auf der Intensivstation überwacht werden und musste auch Infusionen bekommen wegen Blutzuckerabfällen... Also wenn nicht die Möglichkeit besteht die Tabletten eine bestimmte Zeit vor der Geburt abzusetzen, dann wäre es gut möglich dass das bei euch dann auch so ist...

LG und alles Gute! #klee

Isa

Beitrag von luro 07.03.10 - 18:19 Uhr

Wann sollte man sie denn absetzen

Beitrag von flieder1982 07.03.10 - 23:30 Uhr

Das weiß ich leider nicht genau, aber Dein Arzt kann dir da bestimmt weiter helfen. Bei mir war das eine Entscheidung von jetzt auf gleich mit der Geburt bei 36+2SSW, also keine Zeit irgendwas abzusetzen vor der Geburt... ;-)