Hätte eine Schwiegermutter zu verschenken!! *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kruemelchen-2307 07.03.10 - 17:16 Uhr

Ich muss meinem Ärger mal Luft machen... Wir waren heute Mittag mit den Schwiegereltern essen. Die ganze Zeit war natürlich das Kind das Thema. Wir haben dann erzählt, dass wir uns einen Teutonia Kiwa holen werden. Als sie dann den Preis hörten, wurden wir natürlich fast gesteinigt! Das ist ja wohl unsere Sache was unser Kiwa kostet, schließlich gehen wir ja auch für das Geld arbeiten.
Naja, so weit so gut...Dann meinte sie, "ach, ich kaufe eh noch einen im Second Hand Laden, wenn das Kleine dann mal ein paar Tage bei uns ist"!!!
Hallo???? Wer hat gesagt, dass unser Wurm gleich mehrere Tage dort "Urlaub" machen soll??? Zu mal sie gerade mal 10 km von uns entfernt wohnen!!!
Als ich dann vorsichtig sagte, dass das Kleine am Anfang nicht woanders schlafen wird (will ja auch stillen) war der Nachmittag ganz gelaufen :-[
Warum müssen Schwiegermütter immer so nerven? Kann man die nicht einfach abschaffen #rofl
Findet ihr, dass ich überreagiere??

Lg

Beitrag von liv79 07.03.10 - 17:24 Uhr

Oh Mann, da bist du echt nicht allein...
Meine meinte letztens nur sie sei ja "so froh, dass sie jetzt doch noch vor ihrem 60. Geburtstag Oma wird", denn so habe sie sich das ja immer gewünscht... :-[ Na dann kann ich ja froh sein, dass es jetzt rechtzeitig für sie geklappt hat (ich hatte wohlgemerkt 2 Fehlgeburten, von denen sie weiß) #augen
Und dann meinte sie, sie würde sich dann auf jeden Fall einen Oma-Tag pro Woche nehmen, sobald ich wieder arbeiten ginge... Dabei ist sie selbständig und arbeitet wirklich ständig, das schafft sie also gar nicht... Außerdem ist das ja noch unsere Entscheidung, wie wir das lösen, wenn ich dann mal wieder arbeiten gehe...
#augen#augen#augen#augen#augen#augen#augen

Gibt's hier eigentlich nen Club "nervige Schwiegermütter"??? ;-)

Beitrag von kruemelchen-2307 07.03.10 - 17:27 Uhr

Keine Ahnung ob es einen Club gibt!
Wir sollten vielleicht mal drüber nachdenken einen zu gründen ;-) Irgendwo muss man seinem Ärger Luft machen und der eigene Mann ist ja nicht immer der passende Ansprechpartner :-p

Beitrag von liv79 07.03.10 - 17:29 Uhr

Stimmt, obwohl meiner auch meist total von seinen Eltern genervt ist...

Hoffentlich werden wir später nicht auch mal so!

Beitrag von 404 07.03.10 - 17:34 Uhr

Wenn es dann so einen Club gibt, bitte bescheid sagen!!!

Da kann ich dann auch Romane schreiben!!!

LG Martina

Beitrag von kruemelchen-2307 07.03.10 - 17:41 Uhr

Clubantrag ist bei Urbia angegeben :-p#rofl

Beitrag von franni12 07.03.10 - 18:02 Uhr

Das stimmt. Mein Freund ist zwar zum Teil auch genervt von seinen Eltern, aber allzu laut darf ich über sie nicht schimpfen! ;-) Dafür habe ich eine Freundin, die mich genauestens versteht!

Beitrag von luro 07.03.10 - 18:05 Uhr

Wenn der Club eröffnet ist bitte nee einladung bin dann auch dabei #augen#augen

Beitrag von s.klampfer 07.03.10 - 17:25 Uhr

GSD ist meine im altersheim (74).. sie ist supernett und alles. aber bei so´nem thema (bei meinem Sohn damals / jetzt 2jahre) hat sie auch durchgetickt.
Naja.. so sind sie... #augen

Beitrag von creola83 07.03.10 - 17:26 Uhr

Finde nicht, dass du überreagierst!

Kann dich nämlich sehr gut verstehen!

Warte noch drauf, dass meine Schwiegereltern ein Kizi einrichten, haben sie vor langer Zeit mal angedeutet, wenn das Kind dann mal länger kommt.

Hallo?! Das wird am Anfang sicher gar nicht vorkommen und auch später eher weniger! Seh da nicht so den Grund drin mein Kind für einige Tage dort zu "parken".

Beitrag von mela05 07.03.10 - 17:27 Uhr

Man man man,

hätte auch meine Schwimu zu verschenken #rofl aber gott sei dank wohnt sie 1400 kilometer von mir entfernt und kann sich dementsprechend nicht einmischen obwohl sie es immer wieder versucht auf meinen Mann einzureden wenn wir sie besuchen (einmal im Jah #freu ) und wenn er mal mit ihr telefoniert bei mir versucht sie es gar nicht erst mal weil sie ganz genau weiss das ich ihr einen zurückgebe :-)

Nun ja ich habe auch das Glück obwohl sie es immer wieder versucht es bei meinem Mann auch nichts bringt weil mein Mann schon sehr früh selbständig wurde und nicht von ih abhängig von daher juckt ihn es auch meistens nicht was sie so labert (Gott sei Dank).
Am krassesten, was ich ihr auch nie vergessen werde ist als ich letztes Jahr meine FG hatte und ich ihr gesagt habe das ich das Baby verloren habe da sagte sie mir dann eiskalt: ach das war eh ja nur ein Punkt und kein richtiges Baby und ich hatte auch eine FG und hab auch 2 gesunde Kinder auf die Welt gebracht.
Hallooooo ein Punkt na holla die Waldfee, seit dem habe ich nie wieder mit ihr telefoniert und Gott sei dank bin ich jetzt wieder schwanger und das heisst das ich sie frühestens nächsten Frühling besuchen werde. Wenn man kein Mitgefühl hat dann kann man sich auch solche Kommentare sparen.

Ich würd sagen wir gründen einen Club wo wir unsere Schwigermütter abschaffen können :-p


Lg
Mela (die dich vollkommen versteht was Schwimus angeht )

Beitrag von bunnybu 07.03.10 - 17:32 Uhr

Hallöchen!!!!!!!
Es ist ja soooo....schön zu wissen, dass man nicht allein da steht, mit einer grausamen Schwiedermutter#ole
Hab schon gedacht ich bin verrückt und übertreibe, aber ihr habt mich sehr beruhigt!!!!!!!!!!!!!!#danke

LG und weiterhineine schöne Kugelzeit
Elena mit 2 Bauchzwergen inside:-)

Beitrag von tarosti 07.03.10 - 17:29 Uhr

Hi Krümelchen

Nö, ich finde nicht, dass du überreagierst. Ist ja schliesslich euer Kind.
Aber sicherlich freut sich die Schwiegermutter auch auf ihr Enkelkind (ist es das erste?) und da gehen schon mal die Pferde durch.
Ich denke mal, ich würde einfach nicht zu viel mit den Schwiegereltern besprechen. Je weniger ihr preisgebt (z.B. Kinderwagenmodell und Preis) desto weniger können sie euch dazwischen reden. Und das mit dem Auswärtsschlafen wird sich auch geben, denke ich. Ich würde mich da auf keinen Fall schon verplanen lassen.
Ist ja auf eine Art schön, dass sie sich so drum kümmern möchten, aber da müsst ihr ganz klar euren Weg machen. Und wenn du stillen möchtest, dann ist für mich ganz klar, dass das Kleine anfangs nicht auswärts schläft.
Ganz oft liest man hier auch, dass sich Aussenstehende (und damit meine ich alle ausser die Schwangere und deren Partner) in Dinge einmischen, die sie eigentlich nix angehen. Aber dann muss man halt auch schauen, was man alles erzählt. Ganz typisch finde ich auch die Namensfrage. Ist für mich ganz klar etwas, was nur meinen Mann und mich was angeht. Alle anderen erfahren den Namen erst nach der Geburt. So kann uns keiner reinreden.
Also, Schwiegermutter nicht steinigen (zumindest nicht im Moment), sondern Augen zu und durch, wenn sie mit solchen Vorschlägen kommt. Und aufpassen, was du ihr alles erzählen möchtest.
Ist euer Kind und damit auch eure Sache, wie ihr das handhaben möchtet.

Liebe Grüsse
Tarosti

Beitrag von kruemelchen-2307 07.03.10 - 17:32 Uhr

Ja, da hast du sicherlich Recht. Wir sollten einfach den Mund halten. Bin es halt von meiner Mutter gewöhnt mit ihr offen über solche Dinge zu sprechen!
Aber wahrscheinlich spielen auch bei den Omi's die Hormone verrückt wenn sich das erste Enkelkind ankündigt...

Beitrag von tarosti 07.03.10 - 18:04 Uhr

Kann sein, ja.
Ich bin mir auch gewöhnt, mit meiner Mutter (und in meinem Fall zum Glück auch mit meiner Schwiegermutter) offen reden zu können. Insofern kann ich schon verstehen, dass du da ins Messer gelaufen bist. Aber solche Dinge lehren einen, finde ich.
Hab mir irgendwie gedacht, dass es wohl das erste Enkelkind sein wird. Glaube auch, dass da wohl die Hormone durchgehen können bei künftigen Grosseltern. Aber nimms leicht...

Beitrag von mutschki 07.03.10 - 17:30 Uhr

huhu

na da bin ich ehcht froh meiner schwiemu. hab werder mit ihr noch mit meinem schwieva probleme. wir verstehn uns alle super. auch mein mann mann mit meinen eltern (sie wohnen bei uns im dorf,mein vater kommt oft runter ,nur um mal "zu gucken" ;-) aber wir sind alle froh miteinander . klar gibts auch mal meinungsverscheidenheiten,aber bei uns kann jeder jedem was sagen was ihn stört oder so,und keiner nimmts einen krumm oder ist gleich beleidigt. meine schwiemu war sogar bei der geburt vom dem kleinen dabei. ganz spontan,die waren schon im kh weil wir sie angerufen haben als mir die fb geplatzt ist daheim (weil sie den grossen zu meiner tante fahren wollten) und da hab ich gesagt,das sie ruhig rein kommen kann. sie war mir teilweise eine bessere stütze als mein mann #rofl

lg carolin

Beitrag von marlen77 07.03.10 - 17:31 Uhr

Nein danke,hab selbst so ein Exemplar .;-)

LG

Beitrag von kruemelchen-2307 07.03.10 - 17:34 Uhr

Schade eigentlich, hätte auch die Versandkosten übernommen #rofl#rofl

Beitrag von lena4ka87 07.03.10 - 17:37 Uhr

Hallo,

jeder hat probleme mit der Schwiegermutter, auch mir passt öfters was nicht, aber wieso kommt hier nicht oh meine Mutter, dies und das? Sagen denn eure Mütter euch garnicht? Wollen eure Mütter den kleinen nicht haben? Oder sagen nie das ist aber zu teuer? Also meine macht das aber ich muss zu geben ich merke es nicht so wie wenn es die schwiegermutter sagt. Die schwiegermutter ist nie gut egal um was es geht, deswegen habe ich angefangen Sie auch zu verstgehen. Versucht doch das auch mal, es wird sowieso so sein wie ihr das wollt wenn es soweit ist!!!

LG

Beitrag von franni12 07.03.10 - 18:00 Uhr

Berechtigte Frage! ;-) Aber bei mir ist es tatsächlich so, dass meine Eltern ganz anders sind als meine Schwiegereltern. Meine Mama ist noch relativ jung und mein Bruder ist erst 12, ich glaube das macht schon etwas auch. Aber ich glaube auch, dass das Schwiegermutter/-tochter-Verhältnis schon etwas anders ist.

Beitrag von franni12 07.03.10 - 17:53 Uhr

Nein Danke, mir reicht meine eigene! ;-) Ich glaube für solche Fälle muss man sich einfach ein dickes Fell zulegen und einfach drüber weg hören. Leider klappt das bei mir auch nicht immer so! ;-)

Bei unserem letzten Besuch haben wir erzählt, für welche Lösung zwecks Kizi etc. wir uns nun entschieden haben. Wohlgemerkt "entschieden haben", nachdem wir mehrmals, zum Teil auch mit ihnen drüber gesprochen haben. Jedenfalls habe ich dabei schon gemerkt, dass ihnen diese Lösung nicht passt und es kamen auch prompt Fragen, ob das Bett denn nicht noch ins Schlafzimmer passt etc. Na gut, das war ja auch nicht weiter schlimm. Aber als mein Freund mir drei Wochen später erzählte, dass seine Eltern angerufen haben und anfingen mit "Wir wollten uns ja nicht einmischen, aber..." hätte ich ausrasten können.

Liebe Grüße. Franni

Beitrag von nordseeengel1979 07.03.10 - 18:02 Uhr

Was manche sich denken :-[

Ich verschenke meine auch .... umsonst und zu sofort ;-)

Als wir erzählten das ich schwanger bin kam nur, dass ich doch abtreiben soll und nochmal schwanger werden soll wenn wir verheiratet sind #heul

Seitdem kein Sterbenswörtchen mehr, keine Frage wie es mir geht oder wie weit wir sind oder so... die Schwangerschaft wird ignoriert... ständig wird mir Alkohol vor der Nase gestellt ( ich trinke auch nichts wenn ich nicht schwanger bin muss ich dazu sagen ) und Zigaretten angeboten oder sonstiges...

Ich finds schade, ich hoffe das ich später eine gute Oma sein kann...

Lg Nordseeengel 37.SSW

Beitrag von emely001 07.03.10 - 18:03 Uhr

Ich glaube, die Omas und Opas freuen siche eben auch auf die Kinder!
Außerdem denke ich, dass sie es nur gut meinen. Sie haben ja schließlich auch schon Kinder gehabt ;-)

Ich bringe meine Kinder gerne mal einen Nachmittag zu meiner Schwiegermutter. Meine Kinder lieben es, bei der Oma zu sein.
Und, nein, ich "parke" mein Kind nicht bei der Oma. Weil es kein Auto ist, sondern mein Fleisch und Blut...

LG

Beitrag von britta1984 08.03.10 - 08:14 Uhr

guten morgen,

kenne das selber auch.

meine schwiegerletern haben letztens den vorschlag gemacht unseren sohn (fast 3) mit im urlaub zu nehmen für 2 wochen,also n icht nordsee oder ostsee also schon wirklich weiter weg.
mein mann sagte gleich das wir ihn nicht irgendjemanden für 2 wochen mitgeben werden.

die wurden so sauer und haben es in keinster weise verstanden und unsere meinung nicht akzeptiert.

lg