Mitte 36.Woche und Baby liegt in BEL

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von seepferdchen80 07.03.10 - 17:45 Uhr

Hallo!

Bin absolut neu hier und ich hoffe ihr könnt mir helfen.Bin jetzt in der 36.Woche und nächste Woche Mi in der 37.Woche und die Maus hat sich immer noch nicht gedreht.Die Ärztin meinte obwohl soweit alles in Ordnung ist wird unsere Püppi in der BEL bleiben.Muss mich kommende woche im Kh vorstellen.Bin nun hin und her gerissen was ich machen soll.Denn es sind ja nur noch 4 Wochen bis der Geburtstermin ran ist.
Ich weiß dass ich die Indische Brücke machen kann, dass Moxen oder die äussere Wendung(vor der ich ein wenig Schiss habe).

Schreibt mir doch bitte eure vorschläge,Erfahrungen, etc. Bin für alles offen.

Vielen lieben dank!!!

Beitrag von nordseeengel1979 07.03.10 - 18:27 Uhr

Hallo Seepferdchen :-)

Ich bin seid gestern in der 37.SSW und meine liegt auch noch schön brav in BEL, sie mags da gerne, sie lag bisher nur in Querlage und BEL...

Ich hab Morgen ein Termin im Krankenhaus zur Besprechung wegen Kaiserschnitt... im Durchschnitt werden sie 10 bis 14 Tage vor ET geholt... sollte sie/er sich bis zum Kaiserschnitttermin noch drehen kann man den Kaiserschnitt immer noch absagen...

Man kann auch natürlich so entbinden aber das kommt aufs Krankenhaus drauf an... unseres machts nicht... deswegen erkundigen ;-)

Lg Nordseeengel 37.SSW

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:03 Uhr

Vielen lieben Dank! Werde heute in 2 Kh anrufen.Bei dem einen ist eine Spontangeburt sowie ein Kaiserschnitt möglich.Bei dem anderen auch aber die bieten noch die äussere Wendung an.

Werde mich ganz genau erkundigen, denn alles hat ja Vor-und Nachteile.

Drücke dir aber ganz doll die Dauen dass sich sich deine Maus noch dreht.

Lg Seepferdchen80

Beitrag von nordseeengel1979 08.03.10 - 11:16 Uhr

Dann drück ich Dir auch ganz doll die Daumen ;-)

Ich war gerade im Krankenhaus, meine Madam hat sich gedreht #huepf Ich muss jetzt trotzdem wöchentlich zur Kontrolle weil sie noch nie so lag und das jetzt ständig kontrolliert werden muss...

Also kann ich weiter auf ner Wassergeburt hoffen :-)

Lg Nordseeengel 37.SSW

Beitrag von hellokitty27 07.03.10 - 20:08 Uhr

Hi!

Meine lag auch nur ganz am Anfang der SS mal in SL danach in BEL und hat sich auch nix mehr geändert gehabt, habe dann in der galub ich 34 SSW schon eine ÜW vom FA zur Planung eines Kaiserschnittes bekommen.... bin dann auch 1 Woche später oder so ins KH wegen Termin, hatte dann einen für den 17. März bekommen (ET war der 29.03.2010) da sagte man aber auch das falls es sich widererwarten doch noch drehen sollte bis dahin dann würde der Kaiserschnitt einfach abgeblasen und gut ist...
Ende vom Lied war, hatte letzte Woche bei 35+5 einen Blasensprung (um 20:50Uhr) und so war es dann doch kein geplanter KS mehr.... sie wurde dann Abends um 23:22 Uhr geholt...
Hatte sich aber auch nicht mehr gedreht, ist da eh nochmal kontrolliert worden, das wird in jedem Fall immer gemacht bevor sie anfangen mit ner OP....

LG
Julia

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:12 Uhr

Danke für die Infos. Gut zu wissen dass man den Kaiserschnitttermin dann noch abblasen kann.Wir hoffen dass sie sich noch dreht.

Lg Maren

Beitrag von uvd 07.03.10 - 20:30 Uhr

vorschlag:
nicht verrückt machen (lassen)

viele kinder drehen sich erst spät, manche sogar erst mit wehenbeginn. und wenn nicht, ist das auch kein drama, denn BEL ist eine normale geburtslage (längslage), wenn auch nicht so häufig wie SL.
alle längslagen können normal geboren werden.

hier ein artikel zur optimalen geburtsform bei BEL:
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf

wunderschöne bilder einer geplanten BEL-hausgeburt (fußlage):
http://www.birthingway.com/footling_breech.htm

zwei videos von BEL-wassergeburten:
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

video einer BEL-hausgeburt ("Klappmesser-Position")
http://www.homebirth.net.au/2010/01/frank-breech-video.html

artikel "Beckenendlage - das Nürnberger Modell"
http://zeitung.hebammen.at/2001/1_01.htm

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:13 Uhr

Wau da habe ich ordentlich was zum anschauen.Vielen lieben Dank!
Lg Maren

Beitrag von shorty23 07.03.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

bei meiner Freundin war's wie bei hellokitty27 ... Kind lag in BEL und sie hatte einen Termin für einen KS und ein paar Tage vor dem KS Termin hatte sie Wehen und ging ins KH und der MuMu war schon 7cm offen ... Ende vom Lied war ebenfalls dann ein sekundärer KS.

Ich würde an deiner Stelle mal ins Kh gehen und mich schlau machen, gibt es zB die Möglichkeit dort auch spontan bei BEL zu entbinden usw. Und lass dir doch einen Termin geben, wie du schon schriebst, absagen kann man ihn immer.

LG

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:14 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Infos. Bin ja mal gespannt was bei dem Termin besprochen wird.

Lg Maren

Beitrag von duvute 07.03.10 - 21:31 Uhr

Hallo,
probier mal eine Glocke auf eine lange Schnur hinhängen, so das sie unten hängt. Die Kinder sind sehr neugirig und wollen dort hin hören. Dann machen Sie einen Purzelbaum.
Schreib mir bitte eine Nachricht, wenn das klappt .
Viel Glück

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:16 Uhr

Grins...bin mal gespannt ob das bei mir funktioniert, denn auf die Spieluhr reagiert sie zwar etwas aber drehen ist nicht.Sie scheint sich mehr als wohlzufühlen unter meinem rechten Rippenbogen.DEnn da liegt ihr Köpfchen und dann geht der Rest links weiter.

Lg Maren

Beitrag von minnie85 07.03.10 - 21:52 Uhr

Bietet deine Hebi Moxen an? Das soll ziemlich gut sein und ich würde das jetzt sofort machen lassen (geht nur bis 37. Woche!).

Wenns nix bringt: äußere Wendung, spontan und KS abwägen, mehrere Meinungen einholen.

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:19 Uhr

Ja das Moxen bietet sie an.Wollen damit auch nächste Woche anfangen. Wegen der äusseren Wendung will ich heute in einem Kh nachfragen, da es nicht viele anbieten und es dafür unterschiedl.Meinungen gibt.
Mehrere Meinungen werde ich mir auf jeden Fall einholen, ist nur so dass jeder von Ärztin über Hebamme etc dir was anderes erzählt und mir leider keiner die Entscheidung abnhemen kann was gut ist und was nicht.Da werde ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen müssen.

Lg Maren

Beitrag von canadia.und.baby. 08.03.10 - 08:39 Uhr

Meine Schnegge lag auch zu der Zeit in BEL und hat sich 2 Wochen später wieder in SL gedreht gehabt!

Kopf hoch es ist noch alles drin!

Beitrag von seepferdchen80 08.03.10 - 08:43 Uhr

Danke für den Mutzuspruch.Wir hoffen es auch dass sie uns den Gefallen tut und sich noch dreht aber laut Ärztin besteht da wenig Hoffnung.Wir lassen uns einfach überraschen.
LG Maren

Beitrag von booo 08.03.10 - 10:57 Uhr

Bisher war ich noch nicht in der situation, aber sollte unsere Maus sich in BEL drehen und nicht wieder in SL drehen wollen, würde ich mir ein Krankenhaus suchen was eine gute Quote bei BEL Entbindungen hat und es so versuchen.

Beitrag von seepferdchen80 09.03.10 - 07:18 Uhr

Danke! Hatte gestern ein Termin im Kh zur Beratung.Ich lass mich überrraschen.

Beitrag von bamiha 08.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo!
Ich bin seit gestern in der 37. Woche und meine Bauchmaus liegt auch schon immer quer oder in BEL. Die letzten Male, als Hebi oder Gyn geschaut haben, war es immer BEL.
Ich werde in 16 Tagen per KS entbinden. Das sind 12 Tage vor dem Termin.
Letzendlich dazu entschieden habe ich mich, weil mein erstes Kind schon per ungeplantem KS zur Welt kam.
Mir ist das Risiko für eine spontane BEL-Geburt nach einen KS einfach zu hoch.
Zumal meine Klinik eine spontane BEL-Geburt eh nur durchführt, wenn der Chefarzt da ist.
Ich freue mich auf unsere KS-Geburt. In meiner Klinik wird das sehr schön sein, denn dort wird viel Wert darauf gelegt, dass Mutter und Kind nicht getrennt werden und keine unnötigen Eingriffe vorgenommen werden. Z.B. werden die Kinder nicht aus dem OP gebracht, sie werden nicht abgesaugt usw.
Ich wünsche dir eine schöne Geburt!
LG bamiha

Beitrag von seepferdchen80 09.03.10 - 07:19 Uhr

Danke für die Wünsche und deine Infos.
Lg Maren

Beitrag von gaensebluemchen 08.03.10 - 16:59 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner war auch in BEL. Bei mir wurde auch die äußere Wendung probiert, hat aber nicht geklappt, weil ich so gut wie kein Fruchtwasser mehr hatte. Und ehrlich gesagt, war es auch sehr unangenehm. Aber weh getan hat es eigentlich nicht.
Aufgrund des geringen Fruchtwassers haben mich die Ärzte gleich dabehalten. Ich sagte dann noch, dass ich gern eine Einleitung hätte, um eine spontane Geburt zu probieren (ich war schon in der 39. SSW), nachdem gleich das Thema Kaiserschnitt im Raum stand. Ich habe aber auch schon meine Tochter spontan entbunden, war also keine Erstgebärende mehr.
Einleitung hat gut angeschlagen, Wehen kamen schön langsam, Fruchtblase ist von selbst geplatzt. Doch der Muttermund war 5 Stunden lang nur 3 cm offen, weil mein Kleiner mit seinem Steiß nicht in mein Becken gerutscht ist.
Da hab ich mich dann mit den Ärzten für den Kaiserschnitt entschieden.
Ich hatte im Vorfeld übrigens auch die Indische Brücke und die "Tönnchen-Stellung" probiert, hat aber auch nichts gebracht.

Liebe Grüße

Gänseblümchen#blume mit Johanna (3,5 Jahre) und #baby Moritz (*10.02.2010)

Beitrag von seepferdchen80 09.03.10 - 07:20 Uhr

Danke für die infos.
Lg Maren

Beitrag von seepferdchen80 09.03.10 - 07:25 Uhr

Ich möchte mich bei allen bedanken die mir geantwort haben. War gestern zur Beratung in der Klinik.Tja eine äussere Wendung scheidet aus auch eine Spontangeburt.
Habe mir das fürs erste Kind anders vorgestellt.Die Kleine kuschelt schön mit meinem Rippenbogen und der Po sitzt im Becken.Nabelschnur hat sie sich als "Perlenkette" locker um den Hals gewickelt,ich habe ein wenig zu wenig Fruchtasser und die Vorwandplazenta sitzt zu locker.
Somit bleibt mir leider nur der Kaiserschnitt.Ich weiß das ich in der Klinik gut aufgehoben bin aber zu wissen dass die Maus nicht erst in 4 Wochen da ist sondern schon in 2 Wochen...dass ist bei mir noch nicht so richtig angekommen.

Beitrag von gnoemchen 09.03.10 - 22:29 Uhr

hi ich habe schonmal etwas zur äußeren Wendung geschreiben ich kopiere das hier mal rein
hi ja ich:)
meine erste Tochter lag auch immer in BEL und moxen, indische Brücke usw. brachte alles nix. Es wurde glaub ich in der 37.ssw gemacht.
also ich kam in der Früh nüchtern ins Krankenhaus hin, dann wurde ich wie für einen Kaiserschnitt vorbereitet, also habe so ne Nadel angelegt bekommen in die Hand, und Thrombosestrümpfe, ein Op-Hemd, für den Fall dass sich die Plazenta löst und ein Notkaiserschnitt gemacht werden muss. Es wurde dann erstmal CTg gemacht und ich bekam so ein Wehenunterdrückungsmittel. (bei der äußeren Wendung könnten Wehen ausgelöst werden). dieses Mitttel fand ich nicht so toll, ich begann total zu zittern, das machte mir voll Angst, aber die Hebamme(zufällig meine Nachsorgehebamme und sie war dann zufällig auch bei der Geburt dabei) die dann kam meinte das ist normal. naja das machte mir trotzdem Angst und ich heulte bißchen war so nervös.. Die ganze Zeit war mein Freund dabei.
Dann kam die Oberärztin, eine Assistenszärztin und die Hebamme war wieder da. Ich lag auf dem Bett und das Kopfstück wurde dann so runter gestellt also dass mein Kopf niedriger ist. Die Hebamme hielt meine Hand und atmete mir vor. Die eine Ärztin drückte total fest unten in meinen Bauch rein, unter den Po von dem Baby, da packte sie es so und begann es zu drehen, es war sehr unangenehm, ich hätte nie gedacht dass man so in den Bauch drücken kann. Die Ärztin stütze sich echt volle Kanne auf meinem Bauch auf, also echt heftig,so mit beiden Händen mitten in den Bauch rein, aber es tat nicht wirklich weh. Nur sehr unangenehm und wirkte schon sehr brutal. Mein Freund meinte auch es sah sehr krass aus. es klappte. Bei der ganzen Sache wurde das Baby per Ultraschall überwacht, also gecshaut dass die Plazenta nicht beschädigt wird oder so, die eine Ärztin schallte die ganze Zeit. Aber es klappte. Sie wurde richtig herum gedreht. Ich weinte erstmal, also das Ganze war emotional schon krass für mich. Dann wurde erstmal noch eine halbe Stunde CTg und dann Ulltraschall gemacht und abends um 18Uhr musste ich da nochmal ins Krankenhaus kommen und es wurde nochmal eine halbe Stunde CTG gemacht. Dem Baby gings die ganze Zeit gut. Sie bleib richtig rum liegen.
Es wurde dann 10Tage nach dem Geb.Termin eingeleitet, nachts um 1Uhr kamen die ersten leichten Wehen und um 5.11Uhr war Lina geboren! Eine super Geburt, kieien Schmerzmittel, erstmal bin ich herumgelaufen dann kurz Wanne und dann schon Preßdrang und dann war Lina schon da.
Ich bin sehr froh, die äußere Wendung gemacht zu haben. Es war schon krass aber es ging wikrlich schnell und hat sich gelohnt. Ich wollte auf keinen Fall nen Kaiserschnitt und hatte dann so eine schöne Geburt.Würde wieder ne äußere Wendung machen lassen.
ich kann dir nur dazu raten es zu probieren.
wenn du noch mehr Fragen hast kannst du mich gerne anschreiben.
Hast du ne gute Klinik die Erfahrungen mit äußeren Wendungen hat?
Alles Gute!

Beitrag von mawo 15.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo Seepferdchen,

ich habe meine Tochter spontan aus BEL geboren und bin sehr froh, dass wir uns für diese Möglichkeit entschieden haben. Ich kann mich gut in deine Lage versetzten, denn die letzten Wochen vor der Geburt bin ich nur routiert und habe mir hundert und eine Meinung eingeholt, ob ich mein Kind als Erstgebärende auch ja nicht gefährde...Auch ich hatte eine Vorderwandplazenta (deshalb haben wir auch nie über eine äußere Wendung nachgedacht. Eine Freundinn von mir hat es versucht (hat nicht geklappt) und fand es ganz schrecklich) und etwas zuwenig Fruchtwasser. Haben dir die Ärzte wegen der Lage der Nabelschnur von einer spontanen Entbindung abgeraten?
Egal wie es kommt, ich wünsche dir ein schönes Geburtserlebnis. Bin jetzt zum zweiten mal schwanger- Mitte der 37 Woche und mein Sohn liegt richtig herum -juhu.

LG mawo


  • 1
  • 2