Frage bzgl Angelsound.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kim20088 07.03.10 - 19:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe mal ne Frage....habe mal gelesen, dass das gefählrich sein soll?!

Habe es amals schon immer bei meinem Sohn getan und nun seit paar TAgen höre ich auch das von meinem Schnucki im Bauch #huepf

aber immer wenn ich es tu hab ich etwas Angst das dies doch schädlich sein kann/soll?!

Demnach mache ich es nur gaaaanz kurz.....

Was<meint Ihr?

Lg Kim 13.SSW

Beitrag von s.klampfer 07.03.10 - 19:16 Uhr

Dann müsste ja der ultraschall beim FA auch schädlich sein. Oder das CTG... Glaube kaum das das gefährlich ist... #cool

Beitrag von kim20088 07.03.10 - 19:21 Uhr

Also US Wellen sind EINDEUTIG nicht gesund... was aber nicht heißt das es dem baby schadet, dennoh gibt es Studien darüber, dass es sehr störend für ein Baby sein soll.... Und man sieht es ja meistens das die kleinen sich wegdrehen um dem lauten brummen zu entfliehen.... und auf meinem 3D US Bildern kann man immer sehn wie David sich die beiden Händchen an die Ohren hält...es kann schon was dran sein-ich bin eigentlich überzeugt davon....

Mit dem CTG da hast Du Recht, könnte mir nicht vorstellen warum dies gefährlich sein sollte und gebe Dir Recht, dass dies ja fast das gleiche ist wie das Angelsiound...

Danke für Deine Antwort Lg Kim #sonne

Beitrag von s.klampfer 07.03.10 - 19:27 Uhr

Oha, na das mit den US wusste ich zb nicht.
Ach wir hier in Ö sind ja noch voll die Bauern, mein FA hat zb keine 3d oder gar 4d oder sowas... #schock

Hihi
Viel spaß noch damit, ich glaube ich werd mir dann auch noch einen zulegen! #verliebt

Viele grüße
bine

Beitrag von kim20088 07.03.10 - 19:32 Uhr

Du, kein Problem..sollte sich auch nicht so lehrermäßig anhören.... habe das eben wie gesagt selber nur gehört und bin schon überzeugt davon..

Also der Angelsound ist wirklich suuuuuper.....es lohnt sich;-)

Schönen Abend noch und alles Gute #klee



Kim#sonne

Beitrag von lunaninchen 07.03.10 - 19:44 Uhr

Wenn US nicht gesund wäre, würde man das nicht als Therapiemethode nutzen. Das ist schwachsinn.

US sendet Vibrationen aus und Töne die nicht für unser gehör wahrnehmbar sind. Die kleinen können das also nicht hören, weil wir das ja auch nicht können. Ich denke mir das die Vibrationen vielleicht unangenehm sein können wenn der US länger geht. Aber hören tut das baby das ganz gewiss nicht.

Und der Angelsound ist auch nicht gefährlich, dieser Fkt wie CTG, welcher auch mit US technik fkt.

Mach Dir keine Gedanken. Dem Baby schadet es auf keinen Fall, sonst würde es solche geräte nicht geben!!!

LG Anika 22ssw

Beitrag von s.hase 07.03.10 - 20:03 Uhr

"Wenn US nicht gesund wäre, würde man das nicht als Therapiemethode nutzen."

Sorry, aber das ist Stuss.:-[

Ist Chemo gesund, weil man Krebspatienten eine Chemotherapie verabreicht?
Ist Strahlung gesund, weil man Tumore damit bestrahlt?#kratz

Bei jedem Mittel, dass eingesetzt wird, muss Nutzen und Schaden in einem gewissen Verhältnis stehen, damit man es als nützlich und gut bezeichnet. Wenn etwas aber über dieses Maß hinaus genutzt wird, KANN es auch schädlich werden.

Gruß

Beitrag von lunaninchen 07.03.10 - 20:10 Uhr

Das ist kein Stuss, sry.

ich bin gelernte Physiotherapeutin und sehe jeden tag Patienten die durch Ultraschall behandlungen schmerzfrei wurden. Durch Ultraschall werden auch Fersensporne behandelt.

US ist eine sehr gute therapiemethode, durch die durchblutungsfördernde Wirkung und die ausgesendeten Vibrationen werden Schmerzen sehr gut behoben. US werden auch in Bädern verwendet und noch in sehr vielen Therapeutischen methoden.

Ich finde wenn schon meint das ist stuss, dann sollte man auch begründen warum!

Beitrag von s.hase 07.03.10 - 20:29 Uhr

Sorry, aber du hast ungenau gelesen. Ich habe nicht den US im Speziellen, sondern die Pauschalaussage, er sei gesund, weil er als Therapie benutzt wird, als Stuss bezeichnet.

Ein US am Fersensporn, in der Regel 1x wöchentlich (der mir übrigens nicht half - andere Iee?) ist zudem etwas anderes als "ständiger" US auf ein Ungeborenes. Die mögen offenbar weder die Vibrationen noch den "Lärm", denn die von einer anderen beschriebene Reaktion haben viele Ungeborene.

Gruß