Visum beantragen Ostpreusen Russl., kennt sich wer aus?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von flori571 07.03.10 - 19:28 Uhr

Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig, wusste nicht wohin mit diesen Thema #gruebel

ich war heute wieder bei meiner Oma zu Besuch und hatten natürlich wie schon öfters das Gespräch von der alten Heimat, sie wollte immer noch einmal in Ihren Leben Ihre Heimat sehen, doch keiner wollte/will mit ihr fahren weil sie alle ängstlich sind, sie wiederrum möchte gern fahren würde auch alles für die die mitfahren möchten bezahlen, mir selber würde es das Herz brechen wenn sie mal gestorben ist, nicht alles dafür getan zu haben das sie noch einmal dort sein kann, was kann ich tun??? Würde gern ein Visum beantragen und mit ihr dorthin fahren, blos wo gibt es dort Unterkunftmöglichkeiten oder wäre es besser alles über ein Reisebüro zu buchen? Aber da gibt es meisstens nur die Bußfahrten und die möcht ich meiner Oma (80) nicht mehr zumuten, möchte es ihr so bequem wie möglich machen, mit vielen Zwischenstopps und viel Ruhe, wer kennt sich da viell. aus, wäre sehr Dankbar für Info´s!!!

LG

Beitrag von alpenbaby711 07.03.10 - 19:39 Uhr

Also ich kann deinen Wunsch verstehen und den deiner Oma. Ich versteh aber nicht wieso die anderen das nicht wollen? So schwer kann das doch nicht sein wenn man einer älteren Damen einen bequemen Sitz ermöglichst mit vielen Pausen. Anstrengend wirds werden aber ihr bedeutet es soviel und vielleicht isses die letzte chance die ihr bleibt. Wir hatten das vor Jahren auch mit der Schwester meiner verstorbenen Oma. Die war sicherlich auch stolz das gemacht zu haben.
Ela

Beitrag von flori571 07.03.10 - 19:45 Uhr

Ja die anderen haben ängst wegen Überfälle in diesen Gebiet usw. und natürlich das meine Oma wenn sie dort ist einen Herzinfarkt bekommt (hatte schonmal einen) und stirbt. So einfach ist halt die ganze Sache nicht, meine Tanten haben einfach Angst, sie würden sicher nicht mehr mit mir reden falls Ihr was passieren sollte, außer meine Mutter sie würde mich unterstützen hat aber auch Angst.

LG

Beitrag von alpenbaby711 07.03.10 - 19:49 Uhr

Hm gut wenn sie Angst haben das Oma was passiert kann ich es verstehen. Doch ich sag mal gehässig: Passieren soll nichts, aber wenns so wäre es war ein Herzenswunsch deiner Oma und sie wäre dir dann sicherlich auch nicht böse. Immerhin hast du ihr den wohl letzten Wunsch erfüllt. Findest du nicht?
Ela
PS: Sonst kontaktiere doch mal nen Arzt was man machen kann und worauf man bei deiner Oma achten muss eben weil du das gerne für sie machen willst

Beitrag von internetkind 07.03.10 - 20:12 Uhr

Kannst Du Dich nicht vielleicht an den entsprechenen Vertriebenenverband wenden (ich nehme mal an, sie zählt zu den Vertriebenen), vielleicht auch Lokalgruppe in Eurer Nähe. Die haben doch bestimmt Infos zu Übernachtungen etc.

Viele Grüße
internetkind

Beitrag von nanu1984 07.03.10 - 20:16 Uhr

Hallo....

Also ich komme aus russland und meine Elter fliegen fast jedes Jahr dort hin...

Die buchen allerdings die fluege immer ueber ein russisches Reisebuero...Den pass schicken die dann dahin und bekommen den mit dem Visum zurueck...

Erkundige dich am besten im Reisebuero...

Lg

Beitrag von morjachka 07.03.10 - 21:17 Uhr

Hallo!

Mein Opa ist 1945 in Tscheschien gefallen, mein Onkel hat meine Oma mit 80 mit dem Wohnwagen dorthin gefahren. Sie war überglücklich...

Guck mal bei www.airbaltic.com ich meine dort Kaliningrad gesehen zu haben. Es gibt bei jeder Linie Rollstühle für Senioren, weiter vielleicht mit Taxi oder Mietwagen, so groß ist die Region ja nicht.

Meine Mutter hat sich ihr Russlandvisum selbst an der Botschaft in Bonn geholt, Einladung habe ich ihr für ca. 15 Euro bei einer hiesigen Agentur beantragt, sie wurde innerhalb einer Viertelstunde per Fax nach Dt geschickt.

Guck mal ob du an eine Visaagentur in der Region kommst, viele Hotels bieten auch Visaeinladungen. Im Fall deiner Oma wäre ein Tourismusvisum sinnvoll, viele kommen auch mit einem Business Visum, aber in dem Alter fände ich es suspekt!

Viel Glück!

Beitrag von chiara-alyssa 08.03.10 - 13:06 Uhr

Hallo!


Ihr könnt alles über ein Reisebüro abwickeln.
Die kümmern sich perfekt um Flug, Hotel, Visum ect.
Ermöglichen würde ich ihr diesen Wunsch auf jeden Fall!
Ich war selbst schon in Rußland, selbst wenn das nicht meine Heimat ist, es ist ein tolles Land mit wirklich tollen Menschen!


LG