Nach Stillen noch Hunger (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von waffelchen 07.03.10 - 19:32 Uhr

Ja, ich schon wieder #klatsch
Stillen ist dann doch komplizierter als gedacht...

Also, mein Zwerg (3Wochen alt) will permanent an die Brust. Er trinkt pro Seite 15 Minuten lang und schläft dann ein. Leg ich ihn weg wird er wach und fängt augenblicklich an zu meckern, zu schmatzen, sucht, brüllt etc.
Leg ich ihn wieder an trinkt er nur kurz und schläft dann wieder ein.
Wenn ich ihn eine Stunde mit dem Schnuller "ablenke" trinkt er wieder bis zu 15 Minuten pro Seite und hat danach immernoch Hunger.
Gestern Abend hatte ich beim Stillen das Gefühl er schluckt nicht, obwohl er gesaugt hat. Die Pumpe hat dann ans Licht gebracht das links absolut gar nichts mehr kam und rechts nur sehr wenig (10ml in 10 Minuten pumpen).
Im Moment scheint Milch da zu sein, er schluckt oft, aber jetzt liegt er in seinem Bettchen, meckert und hat Hunger, obwohl er vor nichtmal 10 Minuten noch an der Brust hing.

Machen wir plötzlich was falsch? Ich hatte nicht einmal in den 3 Wochen seines Lebens das Gefühl die Milch würde nicht reichen, er hatte super gut zugenommen.
Ist das bei ihm ein Wachstumsschub, sodass er ständig ran will und meine Brüste einfach irgendwann leer sind?
Ist die Milch vllt nicht gehaltvoll genug?
Mittlerweile tun meine Brüste einfach auch weh, ständig ziehts und sticht.

Was kann das nur sein und was mach ich dagegen?

Ständig ist irgendwas mit dem Stillen, nichts hat geklappt und ich hatte bisher nicht mal ein paar Stunden in denen Stillen gut geklappt hätte oder schön gewesen wäre und ich will doch unbedingt weiter stillen... #schmoll

Beitrag von saya82 07.03.10 - 19:37 Uhr

Hallo!
Die Milch reicht auch, das muss sie denn sonst wäre die Menschheit schon ausgestorben :-)
Manchmal haben die Kleinen Phasen in denen sie mehr brauchen, nach ein paar Tagen hat sich die Milchmenge dann angepasst.
Wichtig ist immer anzulegen.
Die Pumpe würde ich weglassen, die verunsichert nur. Dein Baby bekommt immer mehr aus der Brust als die Punpe.
Du kannst dich auch an eine Stillberaterin der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen oder der LLL wenden.
Das ist kostenlos und die können dir sogar schon am Telefon weiterhelfen.
LG und alles Gute:-)

Beitrag von darkdragonsoule 07.03.10 - 19:39 Uhr

hallo

du machst garnichts falsch.erstens ist mumi innerhalb von 60 bis 90 minuten verdaut und zweitens wollen so kleine babys einfach ihr saugbedürfnis stillen.und das geht eben mit der brust am besten ;-) du musst drauf achten dass du ihn mit dem schnulli nicht verwirrst (saugverwirrung).ganz viele babys verhalten sich so.sie müssen einfach erstmal ankommen und mama tanken.vielleicht kannst du ihn einfach zwischen den mahlzeiten im tuch oder einer trage tragen und ihn bisschen schuckeln damit er etwas beruhigter ist.

das ganze wird sich aber einspielen und er wird wacher werden und kein soo großes saugbedürfnis mehr haben.den schnulli kannst du ja später dann mal versuchen (man sagt dass man den schnulli geben kann wenn 6 bis acht wochen problemlos gestillt worden ist-dann könnte man eine saugverwirrung fast ausschliessen).

liebegrüße

Beitrag von 10petra 07.03.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

wenn Euer Baby weiterhin zunimmt, kannst Du ohne jegliche Bedenken einfach so weiter stillen wie bisher. Dann reicht Deine Milch aus. Das Gewicht des Babys würde ich aber im Auge behalten. Unser Kleiner hat nämlich plötzlich stark abgenommen, was wir nicht bemerkt haben weil er dauernd an der Brust eingeschlafen ist und sich dadurch vermutlich meine Milchmenge reduziert hat.
Also entweder Deine Hebamme wiegt das Baby nochmal oder Du gehst zu einer Apotheke und lässt dort wiegen.
Viele Grüße
Petra

Beitrag von foreversunday 07.03.10 - 20:42 Uhr

Ja, das hatte ich auch! Immer mal wieder! Laut meiner Hebamme waren es Wachstumsschübe! Halte durch, das wird besser! Ich finde stillen momentan soooo schön, meiner ist 13 Wochen alt!

LG foreversunday

Beitrag von qrupa 08.03.10 - 08:04 Uhr

Hallo

das ist ein ganz normales Verhalten in dem Alter.

Die meiste Milch wird erst während des stillens produziert, es gibt also kein leer bei der Brust.
Die Milch ist auch immer gleich sättigend egal wo auf der Welt Frau lebt.

Aber babys haben alle paar Wochen Wachstumsschübe. Da sind sie sehr unausgeglichen, wollen ständig trinken und brauchen einfach Mamas Nähe.

Dazu kommt, dass menschenbabys zu den Traglingen gehören. Dein baby weiß nichts davon dass es sicher ist dun du es nicht verlassen hast, wenn es allein ist. es hat nur seine Urzeitinstinkte, und die sagen ihm, wenn es irgendwo allein liegt wird es sterben, weil es verhungern, erfrieren oder vom nächsten Säbelzahntieger gefressen werden wird. Also weint es wenn du es weglegst damit du es schnell wiederfindest.
Und wenn du kommst braucht es Trost und Mamas Brust ist der sicherste Platz der Welt für dein Baby.
Kauf dir ein Tragetuch oder eine gute! Tragehilfe. babysind von natur aus dafür gemacht immer getragen zu werden und bei ihrer Mutter zu sein.

LG
qrupa