Kein Anspruch auf Teilzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dirah 07.03.10 - 19:33 Uhr

Hallo,

ich habe vorerst nur 1 Jahr Elternzeit angemeldet und dies endet im August. Ich möchte eigentlich noch ein zweites Jahr dran hängen, wenn das finanziell aber nicht geht, dann würde ich gern nur Teilzeit arbeiten.

Nun habe ich in einem sehr kleinen Unternehmen gearbeitet mit weniger als 15 Mitarbeitern uns somit keinen gesetzlichen Anspruch auf Teilzeit. Zudem hatte ich schon während der Schwangerschaft nix mehr zu tun dort und bezweifle, dass sie mich überhaupt noch brauchen.

Jetzt ist meine Frage, was habe ich denn überhaupt für Möglichkeiten? Wenn ich kündige oder sie mich kündigen, dann bekomme ich ja auch nur dann Arbeitslosengeld, wenn ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe oder? D.H. mir blieben wirklich nur die folgenden Möglichkeiten??:

1. Kündigung, Arbeitslosengeld und ggf. wenn ein Job gefunden wird ein Teilzeitarbeit

oder

2. Das zweite Elternzeitjahr dran hängen und mein Mann muss alles zahlen

gibts noch ne alternative??

Danke schon mal für eure hoffentlich zahlreichen antworten ;)

Beitrag von gela80 07.03.10 - 19:46 Uhr

Hallo

Ich bin in der selben Situation. Ich habe jetzt gekündigt und Arbeitslosengeld beantragt. Ich hätte zwar noch ein Jahr Elternzeit drahängen können aber erstens
haben wir ein Haus abzubezahlen und zweitens will ich
wieder arbeiten , das brauche ich für mich. Ich werde vom Amt nicht gesperrt da meine Firma mich nicht Teilzeit einstellen kann und ich nur eine Betreuung von
7.30 - 12.30 habe. Ich bin ab Juli arbeitslos bewerbe mich aber schon fleissig und hoffe das ich es nicht in
Anspruch nehmen muss .

Wie du schon sagtest kann du:

1, dich arbeitslos melden und dir ne Teilzeitstelle suchen
2, Elternzeit dranhängen und nichts verdienen

oder aber

3, Elternzeit verlängern und dich trotzdem bewerben und in einer anderen Firma Teilzeit arbeiten oder auf 400,- Basis, dem muss aber dein Arbeitgeber zustimmen.
Wäre ne gute Lösung wenn du vielleicht die Hoffnung hast das deine Firma dich in einem Jahr wieder braucht
und in diesem Jahr kannst du dir was dazu verdienen.

Lg
Angela

Beitrag von zwiebelchen1977 07.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo

Du kannst die Elternzeit nur verlängern, wenn dein Ag zustimmt. Da du nur 1 Jahr beantragt hast.

Stimmt er nicht zu, musst du zu alten Bedingungen wider arbeiten.

Geht dasnicht, musst du kündigen und bekommst kein ALGI, denn dafür musst du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Wenn euer Einkommen und die Ersparnisse nicht ausreichen, kannst du Alg II beantragen.

Oder Wohngeld und Kinderzuschlag.

Bianca