Krankheiten vortäuschen....

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rockzipfel 07.03.10 - 19:55 Uhr

Hallo

Meine Große ist jetzt 7 Jahre alt und geht in die erste Klasse.
Eigentlich ist sie ein fröhliches, ausgeglichenes Mädchen.
Seit einiger Zeit kommt sie abends immer und flunkert uns irgendwelche Krankheiten vor wie zB "mir ist schlecht" "mein Kopf tut so weh" "ich habe Fieber" etc....
Heute abend auch schon wieder. Ihr ist ja soooooooo schlecht und dann frage ich sie, wo ihr denn schlecht ist und sie zeigt auf ihren Unterbauch #kratz
ich habe ihr schon versucht zu erklären, dass es doof ist wenn sie mich mit krankheiten anlügt, weil ich dann ja nicht weiß, wann sie wirklich krank ist.

hat jemand einen tip für uns?
lg

Beitrag von marenchen23 07.03.10 - 20:09 Uhr

naja wie wäre es, wenn ihr euch mal in Ruhe hinsetzt und über die Schule redet???!!!
Anscheinend will sie da nicht hin und du solltest mal nachfragen warum das so ist. Ärgert sie jemand? KOmmt sie nicht mit? ....
Irgendwas bedrückt sie, sonst würde sie nicht versuchen, zu Hause bleiben zu dürfen.

Maren

Beitrag von dore1977 07.03.10 - 20:09 Uhr

Hallo,

bei uns bedeutet krank sein, krank sein also keine Besuche von Freunden, bei Bauchweh Salzstangen, Zwieback und Tee, kein TV und im Bett bleiben. Ich bin kein persersönliches "Homeetertaimentcenter" wen sie sie krank zu Hause ist den sie muss ja gesund werden. #schein

Bei den "Bedinungungen" überlegt sie sich zwei mal ob sie wirklich krank ist oder nicht.

LG dore

Beitrag von zickentwins 08.03.10 - 17:45 Uhr

Hallo!

Genauso machen wir es auch.

Seitdem gibt es keine vorgetäuschten Krankheiten mehr.

Meine eine Tochter hatte mal eine Zeit lang gemeint, wenn sie in der Schule keine Lust mehr hat, könnte sie mit der Bauchweh-Methode super nach Hause und zu Hause war dann immer alles wie weggeblasen.

Gruss,
zickentwins

Beitrag von lenie1980 07.03.10 - 20:09 Uhr

hey,
ich kenne das zu genüge... meine große die im mai 9 wird hat das auch gemacht und macht es ab und zu noch immer bevorzugt am sonntag abend :-)
gibt es bei deiner großen einen bestimmten tag an dem sie es macht?
bei meiner wurde es nach kurzer zeit immer extremer sie weinte hielt sich den bauch den kopf und war fertig mit der welt hatte aber rein körperlich nichts bis ich dahinter kam das sie angst in der schule hat und ihre lehrerin auch leider keinerlei unterstützung bot.
frag sie am bestern allein in ihrem zimmer oder an einem ort an dem sie sich wohl fühlt in aller ruhe und am besten im arm genommen was sie bedrückt meistens sind es für uns banale dinge die aber deine große soweit treibt alles erdenklich mögliche und in ihrer macht stehende zu versuchen nicht aus dem haus zu müssen :-)
lg

Beitrag von sonnenblume535 07.03.10 - 20:39 Uhr

Ich kenne das auch nur zu gut, meine Tochter ist 8 und erzählt mir schon das ganze Wo.ende das ihr irgendwas wh tut, mal der Kopf, mal das bein mal dies mal das und das alles nur weil sie diese Woche Mathearbeit schreibt und Werken hat!

Ich kann da auch nix weiter machen außer ihr gut zu reden, manchmal ignoriere ich ihr gejammer auch einfach, weil wenn sie merkt ich reagiere drauf und lass sie daheim dann macht sie das ständig!

Als mama weiß man ja wenn die Mäuse wirklich krank sind, aber das wissen unsere Mäuse nicht

Beitrag von gr202 08.03.10 - 08:41 Uhr

Wenn mein Sohn "krank" ist, müssen wir zum Arzt gehen. Er haßt es, zum Kinderarzt zu gehen. Wenn er dann ja sagt, geht es ihm wirklich nicht gut.

Gruß
GR

Beitrag von danymaus70 08.03.10 - 09:58 Uhr

Hi,

mein Sohn meinte auch gestern abend, wir müssen mal Fieber messen, er wäre sehr krank.

Also haben wir Fieber gemessen. Nichts. Dann meinte er, er hätte Kopfschmerzen und Bauchweh......lachte aber dabei.

Er hat auch keine Lust auf Schule und erfindet gerne mal ne Krankheit. Er hält aber nicht daran fest, also weiß ich ob er wirklich etwas hat.

LG Dany

Beitrag von delfinchen 08.03.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

Ja, redet mal über die Schule - anscheinend schlägt ihr etwas dort auf den Magen.
Sollte nix dabei rauskommen, würde ich die Klassenlehrer aufsuchen. Gegebenfalls - falls das nix bringt - auch den Beratungslehrer/ Schulpsychologen.
Es könnte natürlich auch harmlos sein - ein STreit mit der Freundin oder so - könnte aber schlimmstenfalls mehr dahinter stecken und sich zu ner Schulangst auswachsen, was ich aber nicht hoffe.
Wenn du aber schreibst, dass sie eigentlich fröhlich und ausgeglichen ist passt ihr Verhalten nicht so gut ins Bild, dass sie mit dem Vorlügen von Krankheiten au den Tag legt. Forscht genau nach, sie rückt sicher mit der Sprache raus, wenn ihr ihr ohne Vorwürfe begegnet. Du kannst ja sagen, dass dir auch manachmal schlecht ist, wenn du eine AUfgabe vor dir hast, die du nicht magst oder wenn du vor etwas Angst hast. Vielleicht sagt sie dann schon, was los ist.

Alles Liebe und Gute - ich halte die Daumen, dass NIX ERNSTES dahintersteckt

delfinchen

Beitrag von gunillina 08.03.10 - 15:49 Uhr

Mein Sohn macht das auch ab und zu.
Ich gebe ihm dann einfach in aller Ruhe eine Wärmflasche, streichle ihn ein wenig und sage ihm, er soll sich schön gesund schlafen.
Fertig ist das.
Tausendmal besser, als die "Lüge" zu enttarnen und das Kind somit zu "entblößen".
Sicher hat er es sich bloss ausgedacht, aber sicherlich nicht ohne Grund: Er will Aufmerksamkeit, also gebe ich sie ihm, ohne einen Elefanten draus zu machen, ohne zu dramatisieren.
L G
G

Beitrag von imzadi 08.03.10 - 17:34 Uhr

Stört dich nicht wenn er in der Schule dann was verpasst?

Beitrag von gunillina 08.03.10 - 17:54 Uhr

Ach, nein, das habe ich wohl falsch erklärt#schwitz: Er kommt ABENDS und klagt mir seine Wehwehchen.
Dann bekommt er die Wärmflasche und morgens geht es kommentarlos in die Schule, na klar.
Wenn ich genau weiss, dass er "nur" so tut, als sei er krank, dann geht er ganz klar in die Schule.
Ich bin berufstätig, auf solche Spielchen KANN ich mich gar nicht einlassen.
Das habe ich ihm auch erklärt, nachdem er das EIN MAL versucht hat (da habe ich ihn früher aus der Schule abgeholt, weil es ihm schlecht ging, keine halbe Stunde später war er zu Hause quietschfidel...#aerger). Bei meiner Arbeit scherze ich nicht. :-)

Also, wenn er nur so tut, würde ich ihn nie zu Hause lassen. Wo soll das denn dann hinführen?

Beitrag von gunillina 08.03.10 - 17:57 Uhr

Ich denke übrigens, dass, wenn sie nicht in die Schule will, sie doch MORGENS krank sein müsste, oder?
Mit der Schule bringe ich das nicht unbedingt in Verbindung, wenn mein Sohn abends Bauchweh hat, eher damit, dass er noch eine Runde Zuwendung braucht...:-)

Beitrag von tagpfauenauge 08.03.10 - 20:11 Uhr

Hi,

ich glaube auch, dass sie gar keine Schmerzen körperlich hat.

Aber wohl hat sie seelisch was zu verarbeiten und möchte deine Aufmerksamkeit.

Rede mit ihr - ihr liegt was auf der Seele!

vg