Wieviel Vollmilch am Tag? Umstellung von Folgemilch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nsbrbg 07.03.10 - 20:07 Uhr

Meine Kleine (20 Monate) bekommt abends und morgens (bzw manchmal auch nachts) noch ihre Folgemilch.

Sie besteht auf ihre Milch (habe es auch schon mit Wasser versucht).
Grundsätzlich ist das für mich kein Problem. Milch ist gesund, die ersten 6 Monate gab es ja nichts anderes.

Morgens gegen 9 Uhr frühstücken wir zusammen und da bekommt sie noch einen Becher Kaba (mit 3,5 % Vollmilch).

Nun frage ich mich, ob ich die Abend bzw Morgensflasche auch durch Vollmilch ersetzten könnte?
Da sie tagsüber auch noch Joghurt und Käse ist, bin ich mir nicht sicher, ob es dann zu viel Vollmilch wäre!!???

Danke schon mal fürs Antworten.

LG Nadine

Beitrag von alisha2008 07.03.10 - 20:37 Uhr

die zwerge sollten max 400 ml täglich trinken;-)
lg

Beitrag von xyz74 07.03.10 - 21:59 Uhr

----
Milch ist gesund
--------

Würde ich nicht unterschreiben.
Kühlt aus und macht gerade in der kalten JAhreszeit Kinder anfällig für Infekte.