Wieviel"Frau"seid ihr noch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von holyqueen 07.03.10 - 20:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe 3 Kinder!Alter 7,4 und 7Monate!Am Tage bin ich Mama mit Leib und Seele!Bei uns ist immer was los;-)Wenn die Kinder abends im Bett liegen sind mein Mann und ich einfach "Mann und Frau"!Wir bereden dann die wichtigsten Dinge vom Tag-was unsere Kinder betrifft-und dann über andere Dinge!Zwischendurch gehe ich auch mal abends mit Freundinnen ein Kaffee trinken!#tasseOder wir machen unseren Kochabend!Ausserdem habe ich durch das Elternsprecheramt im Kiga und Schule auch noch Verpflichtungen#schwitz und zwischendurch gehe ich auch stundenweise(aber unregelmässig)arbeiten!
Ich bin eine stolze Mama-aber ich möchte auch weiterhin Frau sein!Meine Freundschaften und meine Ehe sind mir sehr wichtig!Ich habe in der Vergangenheit schon einige Freundinnen verloren,weil sie zu regelrechten Müttertieren mutiert sind!Sie konnten sich nicht mal ein Abend frei nehmen weil
1.die Männer das nicht wollten
2.Sie einfach unabkömmlich waren
3.Die Männer die Kinder nicht ins Bett bringen durften!
Um das richtig zu stellen:Ich gehe mich nicht betrinken oder Party machen!!!Es geht nur um die Auszeit,die man sich nimmt!
Und an unseren Kaffeeabenden reden wir 10Min.über die Kinder und dann über andere Themen!
Ich fühle mich,trotz 3Kindern noch als Frau!!#sonneUnd ich finde das das wichtig ist!
Natürlich war ich,als unsere Kinder mini waren erstmal 5Monate garnicht abends ne Freundin besuchen-da war ich nur Mama!
Wie fühlt ihr Euch momentan?
Liebe Grüsse Yvi

Beitrag von mamavonyannick 07.03.10 - 20:45 Uhr

Hallo Yvi,

schönes Thema. Ich war gestern mit 10 Freundinnen zur Ladys Night. Wir haben gelacht, getanzt und "fast" nackte Männer angeschaut und festgestellt, dass die unsrigen zu hause "garnicht so schlecht" sind;-)

Dann sind wir nach hause gefahren, ich habe mit meinem Mann - der auf Kind aufgepasst hat und noch ein paar Kumpels zu hause hatte - den Abend ausgewertet und heute morgen haben wir die Fotos angeschaut. Und dann waren wir als Familie bei diesem schönen Wetter spazieren.

Insgesamt war es ein schönes, ausgewogenes WE. Niemals könnte ich auf meine KLEINEN Freiheiten und Freunde verzichten. Wer das verlangen würde, der würde einen anderen Menschen aus mir und mich unglücklich machen.

vg, m.

Beitrag von bonsche 07.03.10 - 20:45 Uhr

hallo yvi, ich sehe das genauso wie du. mein kleiner ist jetzt 6 wochen und ich hab jetzt schon gesagt: ich will nicht "nur" mutter sein, sondern auch noch frau und freundin. meine beziehung ist mir sehr wichtig, vorallem weil ich so einen lieben partner an meiner seite habe, der mich immer unterstützt und hinter mir steht. umso mehr tut es mir im moment leid, dass ich nicht so für ihn da bin, wie ich es gerne hätte. im moment muss sich eben noch vieles einpendeln und dann bin ich einfach zu kaputt... ich hoffe, das ändert sich bald wieder und ich kann auch endlich wieder für ihn da sein, wie ich früher für ihn dasein konnte #verliebt
ausserdem braucht man einfach mal eine "auszeit" um wieder kraft zu tanken und wieder ausgeglichener zu sein.
liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von holyqueen 07.03.10 - 20:48 Uhr

Ich könnte mir diese kleinen Freiheiten auch nicht nehmen,wenn ich nicht so einen tollen Ehemann hätte!#verliebtEr versteht mich einfach und das auch ohne Worte!
Lg Yvi

Beitrag von ana2004 07.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo,
ich kann mich dir nur anschliessen,ich habe es in der regel auch so.
gehe auch mal ein kaffee trinken,oder einfach mal raus mit ne freundinn.ich baruch das auch einfach ,bei 3 Kinder muss man sich echt mal zeit für sich nehemen. Meine Kidis sind 9, 5, und 6Monate

L.g ana2004

Beitrag von holyqueen 07.03.10 - 20:52 Uhr

Finde ich richtig schön das hier so einige das auch so sehen!Ich dachte erst,das ich mit Steinen beschmissen werde!#schein...aber ich finde das Thema einfach mal interessant und wichtig!!!
Lg Yvi

Beitrag von ana2004 07.03.10 - 20:59 Uhr

Und wenn es leute gib die mit steine schmeisse , mir scheiss egal wir sind keine über Muttis sonder Menschen #liebdrueck

Beitrag von holyqueen 07.03.10 - 21:00 Uhr

Sehe ich genauso!#liebdrueckManchmal muss man auch mal Kraft tanken!!!;-)

Beitrag von kaykay86 07.03.10 - 20:56 Uhr

schön, dass du das hier geschrieben hast! :-D

kaykay

Beitrag von tykat 07.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich sehe das ganz genauso wie Du und finde es auch total wichtig, dass man nicht "Nur" Mama ist, sondern auch noch Frau.
Ich habe erst ein Kind.Und da er noch recht klein ist, gehe ich auch nicht viel weg.Aber mir reichen schon die kleinen Auszeiten im Alltag.Mittags einfach mal für eine Stunde mit einer Freundin auf nen Kaffee treffen, mal zum Frisör gehen usw.
Mein Mann freut sich dann auch total, wenn ich mal weg bin.Er sagt dann immer zu unserem Sohn:"Die Mama geht jetzt weg, wir machen Männer-Tag!":-DEr findet es total toll, den Kleinen mal ganz für sich zu haben.Gerade weil er auch viel arbeiten ist.

Ich finde es auch total wichtig, dass man sich selber genauso pflegt und herrichtet wie früher.Ich habe von einigen Bekannten schon gehört, dass es ja jetzt wo das Baby da ist mehr oder weniger egal ist, wie man aussieht.Außerdem hätten sie die Zeit zum Schminken etc gar nicht mehr#kratz

Ich bin wirklich super gerne Mama und es ist die schönste Lebensaufgabe, die ich mir vorstellen kann.Für nix in der Welt würde ich mein Mama-Sein eintauschen!Aber manchmal bin ich auch gerne einfach nur Frau.Wie früher;-)

LG,Tykat+Tom(fast 6 Monate)

Beitrag von holyqueen 07.03.10 - 21:05 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele,Tycat!#liebdrueck

Beitrag von tykat 07.03.10 - 21:18 Uhr

Das ist schön, dass es noch andere normal gebliebene Mamas hier gibt#liebdrueck

Beitrag von 2001-2004-2009 07.03.10 - 21:04 Uhr

Neee, leider bin ich nur noch Mama!

Mein Mann kommt im Augenblick nur jedes zweite WE heim und somit ist für den kleinen keiner da. Ich muß auch ehrlich sagen, ich wüste nicht, mit wem ich was unternehmen soll. Ich habe schon immer alles mit meinem Mann gemacht.
Oftmal stinkt es mich an, das ich gar nicht mehr Frau sein kann. Aber so ist es nun mal. Mein Baby ist spitze und macht mir sehr viel Freude, aber so wie es jetzt ist, da möchte ich kein zweites mehr. Das "Opfer" welches ich bringen muß ist doch arg groß.
Leider hat mein Mann durch seine ständige abwesenheit, auch keinen "Plan" vom Kind. Er weiß nicht wann er wie und was isst und er weiß auch nicht wie er ihn ins Bett bekommt oder ähnliches.
Ich war schon 2mal im Kino mit meiner Tante, aber das war auch alles. zu mehr komme ich einfach nicht. Wenn der kleine Floh dann in den Kindergarten geht hoffe ich wenigstens mal 2h in der Woche für mich zu haben.

LG Tine

Beitrag von holyqueen 07.03.10 - 21:09 Uhr

#liebdrueckLass Dich mal drücken Tine!Du wirst bestimmt auch bald Zeit zum atmen haben!Das ist natürlich echt doof,wenn Dein Mann beruflich so wenig da ist!Vielleicht kannst du dir,wenn dein Sonnenschein grösser ist einen babysitter gönnen um mehr zeit zum auftanken zu haben!
Fühl dich geknutscht#kuss,das war total süss wie du das geschrieben hast!

Beitrag von xyz74 07.03.10 - 21:06 Uhr

Hi Yvi,

leider mut(t)ieren zu viele Frauen zu richtigern Muttertieren sobald Nachwuchs da ist.
Ich hab dadruch auch schon Freundinnen verloren oder besser gesagt den Kontakt abgebrochen weil ich das Über-Super-Heiti-Teiti-Mami-Gelaber nicht mehr ertragen habe.
Ich liebe mein Kind von ganzen Herzen, mein Partner ist mein Traummann aber nichts desto trotz bin ich immer noch die ich und möchte auch als eigenständige Persönlichkeit betrachtet werden werden, nicht nur als Gebärmaschine.

Beitrag von schwarzesetwas 07.03.10 - 21:18 Uhr

Letztendlich empfinde ich mich selbst als mehr Frau, als vor der Geburt meiner Kinder!!!
Schließlich hab ich das weiblichste der Weiblichkeit getan, und das ist nunmal Kinder kriegen.

Und was die Freizeit angeht: Ich nehme mir meine Zeit einfach 'raus', wenn mich die 4-Wände annerven und ich was anderes sehen muß. Fertig.:-p

Lg,
SE

Beitrag von kiwi-kirsche 07.03.10 - 21:24 Uhr

Hallo,
also Niklas ist jetzt fast 9 Monate alt und ich fühle mich hauptsächlich als Mutter und fühle mich echt gut dabei!

Ich gehe Montags mit Niklas zum Pekip, danach mit 2 von den anderen Mamis nen Eiskaffee trinken oder spazieren, Donnerstags ist Krabbelgruppe, danach wird das selbe gemacht wie Montag-Nachmittag....komme dann meist erst gegen Abend mit Niklas nach Hause, da wartet mein MÄnne schon....
Die restlichen Tage gehe ich viel Spazieren, mache den Haushalt, telefoniere, treffe mich mit Freundinnen (alle ebenfalls mit Baby) und spiele ganz viel mit meinem Kind....klar, für manche mag das langweilig klingen, aber ich fühle mich wohl und finde das toll!
War bisher auch 2x mit meinem Männe im Kino, während Niki bei Oma war....MIR gings da nicht so gut;)))
Ich vermisse zzt nichts!

joa;)
lg
Kiwi

Beitrag von repti 07.03.10 - 21:40 Uhr

Schließe mich Kiwi an.... Unsere Woche läuft genauso ab. ( Nur Pekip machen wir nicht, sind in einer anderen Gruppe);-).

Ich war ein paar mal mit Freundinnen essen, beim Arzt oder Frisör, da war die Kleine bei Oma oder Papa.
Cafetrinken, Freundinnen treffen usw .... nur mit Kind!

Lg;-)

Beitrag von gemababba 07.03.10 - 21:41 Uhr

Hallo ich bin auch Mami von 3 Kindern ,

und es macht riesig spaß auch wenn der Alltag etwas chaotisch ist manchmal ;-)
nun ich fühle mich durch und durch als Frau und das wird auch immer so sein.
War gestern erst zum Midnight Shopping und es hat mega viel spaß gemacht :-) und was kauft die Frau Mama nur was für die Kiddies :-)
Nun ich denke man ist immernoch Frau und das sollte man auch bleiben.

LG jenny mit der Rasselbande

Beitrag von mamafant 07.03.10 - 21:42 Uhr

Hallo,

ich fühle mich als Frau UND Mutter, gleichzeitig. Meistens zumindest #schein

Wieso sehen das hier so viele als zwei völlig verschiedene Dinge #kratz

Manchmal geh ich ohne die Kinder weg und manchmal mit. Ich hab in beiden Situationen Spass und "nur" weil ich meine Kinder bei mir habe, heißt das ja nicht, dass ich kein anderes Gesprächsthema mehr habe.

LG

Beitrag von spyro82 08.03.10 - 11:31 Uhr

Hey...

also ich habe auch 3 Kinder,5 Jahre,3 Jahre und 10 Monate...UND mir ist es sehr wichtig trotzdem noch "Frau" zu bleiben...schon alleine für meinen Mann!:-p

Und natürlich auch für mich,ich bin GERNE Mutter und liebe meine Kinder über alles,ABER reichen tut mir das für mein Leben nicht!Ich will auf jeden Fall wieder arbeiten,und mit Freundinnen treffe ich mich regelmäßig,AUCH mal ohne Kinder!;-)

Ich bin keine "Tussi" aber ich mache mich jeden Tag fertig,schminke mich und mache meine Haare!Ich finde NUR weil man Mutter ist,muss man sich nicht gehen lassen!

Wir bleiben neben Eltern trotzdem Mann und Frau und vor allem auch noch Partner!#schein


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike