An alle Stillmamis, brauche euren Rat! Zähne und stillen Autsch!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von redblackcat 07.03.10 - 21:34 Uhr

Mein Kleiner hat mit 6 Monaten seine ersten beiden Zänchen, soweit so gut, nur kriege ich er seine Zähnchen an meiner Brustwarze mittlerweile immer doller zu spüren #zitter

Heute war es so schlimm das ich das stillen abrehen musste weil es zu dolle weh getan hat.
Mittags gibts zwar schon Beikost, aber die Maus will lieber die Brust, hab schon alles mögliche versucht, er nimmt keine Flasche, somit ist mein Eisfach voll mit abgepumter Milch, die er wehement verweigert.
Er will nur die Brust, und ich hab mittlerweile echt Schiss ihn anzulegen....

Wer hat ein parr Tipps für mich?

Stillhütchen werden auch heftig angebrüllt von ihm.
Ich weiß echt nicht mehr weiter#kratz

Jeannette mit Leon 6 Monate

Beitrag von nuckelspucker 07.03.10 - 21:47 Uhr

hey,

das kenn ich noch von meinem großen sohn und derzeit hab ich auch nen beißer, mein kleiner hat auch mit 6 monaten die ersten beiden beißerchen bekommen und ich wurde schon einmal kräftig gebissen.

ich habe damals beim großen abgedockt, wenn er zugebissen hatte, er sollte so merken, dass es so nicht geht.

irgendwann hat er es wohl begriffen und "beißunfälle" gabs nur noch, wenn irgendein geräusch aus dem hintergrund ihn beim stillen erschreckt hat, dann hat er zugebissen und den kopf herumgerissen. #schwitz

auch diesmal beim kleinen werde ich das stillen kurz unterbrechen, wenn er mal zubeißen sollte.

halte durch, die kleinen lernen schnell

lg claudia + niclas 16/06/05 + lucas 18/08/09

Beitrag von redblackcat 07.03.10 - 21:52 Uhr

danke :-)
übrigens meiner ist am 17.08.09 geboren.

leider läßt meiner sich ständig ablenken und dadurch bekomme ich siene Beißerchen locker 5 bis 8 mal pro seite zu spüren #heul
wenn das so weiter geht sind die Brüste nach der Stillzeit völlig zerschreddert.....

Beitrag von miriamama 08.03.10 - 11:52 Uhr

So hab ich es auch gemacht, und es klappt hervoragend!! Charlotte ist nun 18 1/2 Mon und wird immer noch gestillt und beisst mich garnicht mehr. Sie fing damit an, als sie ihre Zähne bemerkt hat und hörte ein paar Tage später wieder auf. Ich hab sie eben auch immer OHNE GESCHREI abgedockt und wieder angedockt, wenn sie noch was wollte. Schreit man auf, wenn ein baby stillt und beisst, kann es sein, dass die Kleinen so erschrecken, dass sie erstmal in den Stillstreik gehen. Dann hat man richtige Probleme... ;-)

LG! Miriam

Beitrag von doreensch 07.03.10 - 22:52 Uhr

Meine Maus hatte mir gestern die Brustwarze blutig gebissen. Davon noch ab das es immer noch weh tut bekommt man Angst vorm Anlegen, aber abstillen will ich auch nicht und auch mühsames Abpumpen will ich nicht haben.

Meien Augen weichen nicht mehr vom Kind beim Stillen damit ich umgehend abdocken kann wenn sie spielt

Beitrag von boese.tante 08.03.10 - 00:07 Uhr

Hallo Jeannette!

Unser Wurm hat jedes Mal gebissen, wenn er gezahnt hat (aber nur dann).

Als die ersten Zähne kamen, hat er mich oft so doll gebissen, dass ich jedes Mal "aua" geschrien hab - einfach weils total unverhofft war #schwitz. Da hat er sich jedes Mal selbst abgedockt und mich angeguckt (und fand es sehr lustig - musste mir auch schon das #rofl verkneifen). Hab ihm erzählt dass das der Mama wehtut. Nach ein paar Tagen hat er es nicht mehr gemacht. Nun bekommt er seinen 5. Zahn und beißt wieder, wenn es ihm sehr weh tut #zitter

Grüße
boese.tante #schein




Beitrag von piepmatz306 08.03.10 - 08:48 Uhr

Die Mäuse beißen nur beim stillen wenn sie Schmerzen haben....

Du kannst dir in der Apo Osanit (ist pflanzlich, gegen Zahnschmerzen) holen und vor dem stillen geben und hoffen das er nicht weiter beißt;-)
Oder ich hab immer vor dem stillen nen kühlen Beißring erstmal gegeben zur Linderung.
Und halt AUA sagen, irgendwann merken die Babys sich das. Allerdings hat unsere dann ne zeitlang gar nicht mehr die Brust haben wollen und es war ein Kampf sie anzudocken trotz hunger#aerger

Lg Romy mit Leonie die mit 7 Zähnen immer noch gestillt wird

Beitrag von anya71 08.03.10 - 08:50 Uhr

Hallo,
hab grad ne üble Brustentzündung hinter mir, weil in die aufgebissene Stelle Bakterien kamen... Also, das einzige, was bei mir hilft, ist, die Stillposition zu ändern, denn es ist komischerweise nicht überall gleich schlimm, sicher weil die Warzen ja auch nicht an jeder Stelle gleich sind.
Also, versuch dich z.b. mal über dein kind zu legen, oder den kopf anders rum zu halten, so dass die zähne an einer anderen Stelle sind als sonst. DAs sollte helfen, dann haben die beanspruchten Stellen erst mal Zeit zum erholen.
Grüße Anja