Fieber und Paracetamol-Zäpfchen Könnt ihr helfen ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kleinerkaefer 07.03.10 - 21:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unsere Helene ist seit zwei Tagen etwas quengelig... sie hat zu nichts lange Lust und mag schon gar nicht alleine sein...

Heute morgen war sie dann die ganze Zeit komisch, letzte Nacht hat sie auch sehr unruhig geschlafen - gegessen hat sie heut auch nicht sonderlich viel - Habe aber drauf geachtet, dass sie wenigstens ihren Tee trinkt...

Nun habe ich dann heute Nachmittag Fieber gemessen und tatsächlich 38,5 ° und ne Stunde später 39,1°. Ich habe ihr dann (gegen halb zwei) ein Zäpfchen gegeben und sie hat ne ganze Weile geschlafen...

Dann war sie noch so für 2 h wach und eigentlich ganz gut drauf. Das Fieber war auf 37,2 ° gesunken. Nun habe ich sie vorhin zum schlafen hingelegt... Sie ist sehr unruhig und auch schon 2 x aufgewacht. Ich habe grad nochmal gemessen und das Fieber steigt wieder. Vor knapp 10 Minuten war es auf 38 ° - meint ihr, ich soll noch ein Zäpfchen geben, oder doch nochmal die Nacht abwarten....

Danke für Eure Antworten

Eure Nadine

Beitrag von jungspund 07.03.10 - 21:45 Uhr

Hi.

Also ich würde warten. Würde ihr erst wieder ein Zäpfchen geben wenn das Fieber auf 39 ° oder höher ist.

LG

Jungspund

Beitrag von maya2308 07.03.10 - 21:49 Uhr

Huhu!

Du solltest auf jeden Fall die 8 Std. einhalten, die man zwischen zwei Zäpfchen einhalten soll. Ich habe letzte Woche zufällig auch noch mit meinem Arzt darüber gesprochen, weil wir das gleiche Problem hatten! Steht aber auch in der Packungsanleitung!

Wobei man, glaub ich (mag mich jetzt nicht festlegen) auch Nurovensaft mitbenutzen darf! Ist auch Fieber-Scherz-Saft! Wir haben den früher bekommen, als unsere Maya Ohrenschmerzen hatte! Die durften wir MIT Zäpfchen zusammen geben! Aber zur Not ruf lieber den Notdienst an und frag den nochmal nach!

LG und gute Besserung!

Beitrag von tenea 07.03.10 - 21:55 Uhr

Hallo Nadine,

Fieber erfüllt einen Zweck: der Körper vernichtet die Krankheitserreger durch Erzeugung von Wärme. Deshalb sollte man es nicht in jedem Fall sofort mit Zäpfchen unterdrücken. Dass das Fieber gegen Abend ansteigt, ist normal.
Ob nun Zäpfchen oder nicht, würde ich stark vom Allgemeinzustand abhängig machen: es gibt Kinder, die bei 40° noch fröhlich im Kreis springen, und diejenigen, die bei 38,5° "in den Seilen hängen".
Wenn es ihr also schlecht geht, und/oder sie Schmerzen hat, sorgt ein Zäpfchen für eine ruhige Nacht.

Gute Besserung!
Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (9 Wochen)

Beitrag von kleinerkaefer 07.03.10 - 22:01 Uhr

Sie ist halt sehr unruhig, weiß nicht genau - vielleicht bekommt sie ja ein Zähnchen.... Sie ist 7 Monate alt...

Sie weint und quengelt, ist grad wieder wach und liegt neben mir...

Beitrag von kleinerkaefer 07.03.10 - 21:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben, jetzt sind wir schon bei 38,5 ° :-(

Beitrag von keep.smiling 07.03.10 - 22:16 Uhr

Man gibt frühestens ab 38,5 Grad Zäpfchen. Wenn deine Kleine ruhig schläft, dann laß sie noch und schau später nochmal.
Unter 39 Grad brauchst du dir noch keine Sorgen machen.
Wadenwickel helfen auch mit lauwarmen Wasser und das Fieber max 1 Grad senken. Das macht man aber nur wenn die Füße und Beine warm sind, sind diese kalt, bedeutet das, dass das Fieber am Steigen ist und dann sollte man es erst mal lassen und das Kind evtl zudecken / Wärme zuführen, weil es dann friert.

Belies dich mal ein bißchen zum Thema Fieber, dann bist du da nicht mehr so unsicher und ängstlich. Fieber ist irgendwo wichtig, aber man sollte die Kids nciht zu hoch und zu lange fiebern lassen, weil das auch auf den Kreislauf geht.

Paracetamol Zäpfchen kann man im Abstand von 6h geben. Ibuprofen darf man auch zwischendrin geben - im Wechsel mit Parac. alle drei Stunden.

Also tagsüber solange das Kind halbwegs fit ist, würde ich nichts geben. Abends dann zum Schlafen ist es ganz gut.

Und natürlich viieelll trinken!
LG ks

Beitrag von kleinerkaefer 07.03.10 - 22:59 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Antwort... Ich habe mich nämlich schon gewundert, dass Helene so kalte Händchen, Füßchen und Beinchen hat...

Ich habe grad vor ner halben Stunde noch ein Zäpfchen gegeben...

Sie war wach, hat geweint und als ich nochmal das Fieber kontrolliert habe, hatte sie schon 38,9 °. Da sie sehr unruhig ist, habe ich ihr jetzt noch ein Zäpfchen gegeben. Dann hat sie noch ne halbe Bulli Tee getrunken und jetzt liegt sie wieder in ihrem Bettchen... macht aber immerzu kleine Seufz-Geräusche.... :-(

Naja, vielleicht sind es ja wirklich die Zähne....

Danke Nadine