Haus, Kleinkind u Baby - 2. Babyphon nötig?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von keep.smiling 07.03.10 - 22:29 Uhr

Huhu,

bald kommt unser Baby. Unser 2,5 Jahre alter Sohn schläft im OG in seinem Zimmer, das Baby wird im Schlafzimmer schlafen.
Bei unserem Sohn steht das Babyphon, welches wir abends brauchen, wenn wir im Wohnzimmer fernsehen.
Nachts lasse ich die Türen etwas auf damit ich ihn höre, meist steht er selbst auf und kommt zu mir.

Nun frage ch mich, ob wir ein zweites Babyphon brauchen. Für das Baby brauche ich eins, wenn ich es doch oben schlafen lege oder es früh länger schläft als ich.

Meinen Sohn ganz ohne Babyphon zu lassen, kann ich mir nicht vorstellen.


Wie sind eure Erfahrungen?
Welches Babyphon habt ihr / könnt ihr empfehlen?
LG k.s

Beitrag von carrie1980 07.03.10 - 22:33 Uhr

Hi,

ich hab zwar keine Lösung parat - aber der gleiche Problem!!

Wir ziehen in 3 Wochen ins Haus - in ca.7 Wochen kommt das Baby.

Die Große ist ganz oben unterm Dach - sie hat ein Walkie-Talkie mit dem sie mich/uns rufen kann!

Für den Mittleren brauchen wir ein Babyphon - er hat sein Zimmer im 1.OG... das Baby kommt zu uns ins Schlafzimmer (auch 1.OG) - und da brauchen wir ja dann eigentlich auch ein Babyphon?!

Oder kann man das so positionieren das man beide hören/empfangen kann??

Oder gibt es ein Modell mit 2 Sendern??

Hoffe jemand kennt sich aus *g*

LG Carrie

Beitrag von keep.smiling 07.03.10 - 22:36 Uhr

Oder gibt es ein Modell mit 2 Sendern??

Das wurde schon oft diskutiert hier und scheint es nicht wirklich zu geben, man muß wohl ein zweites dazu kaufen.

LG ks

Beitrag von flammerie07 08.03.10 - 11:15 Uhr

es gibt das "bébétel" - was allerdings über telefonnetz funktioniert und noch dazu nicht ganz billig ist. den 2. sender muss man auch dazu holen. ist im basispaket nicht enthalten.

flammerie07

Beitrag von murmel72 07.03.10 - 22:41 Uhr

Hallo,

wir haben nur ein Babyphon. Und zwar fuer den Grossen. Der schlaeft bei uns im Schlafzimmer, das Baby schlaeft oben im Kinderzimmer (zumindest bis wir schlafen gehen - dann liegen wir alle zusammen im grossen Bett).
Da der Grosse einen leichteren Schlaf hat, schlaeft er mit geschlossenen Tueren, weil er sonst so schnell aufwacht. Das Babyphon steht bei ihm.

Das Baby hoeren wir auch so - wir lassen die Tuer einen Spalt offen stehen.

Wenn du Interesse hast - ich habe die neuesten Babyphone-Tests hier als PDF (Oeko-Test).

Gruss
Murmel

Beitrag von sterni84 08.03.10 - 06:17 Uhr

Hallo!

Meine Freundin hat Anfang Februar entbunden, der Große wird im Mai 3 und sie haben sich ein 2. Babyphone angeschafft.

Schon aus dem Grund, dass die Kleine morgens länger schläft, als der Große und die 2 ja auch Mittagsschlaf machen.

Ich würde mir ein 2. Babyphone kaufen.

LG Lena

Beitrag von keep.smiling 08.03.10 - 10:21 Uhr

Ja irgendwie sehe ich das langsam auch so...

LG k.s

Beitrag von wemauchimmer 08.03.10 - 08:56 Uhr

Hi k.s
wir haben kein Babyphone (d.h. wir haben eines... 1x probiert, wir haben sämtliche Babys aus der Umgebung empfangen... da haben wir es entnervt wieder weggepackt). Es geht auch ohne, mit Türen auflassen. Man entwickelt als Vater ein unglaublich feines Gehör für Babygeschrei.
Den Satz "Meinen Sohn (2,5J) ganz ohne Babyphon zu lassen, kann ich mir nicht vorstellen" versteh ich ehrlich gesagt nicht. Unsere Kleine ist genauso alt. Sie schläft normalerweise die 1. Nachthälfte tief und fest (1 Stockwerk unter uns). Manchmal meldet sie sich dann in der 2. Nachthälfte, also wenn wir auch schon zu Bett gegangen sind, aber da das Haus dann ruhig ist, hört man das problemlos ohne Technik. Und das Alter, in dem sie beim nächtlichen Aufwachen noch so desorientiert sind, endet ja auch bald...
LG

Beitrag von keep.smiling 08.03.10 - 10:20 Uhr

Nachts, wenn wir auf der gleichen Etage sind, habe ich die Türen auf und höre ihn. Aber abends - wir haben ein Haus und keine Wohnung - geht das schlecht mit Türen auflassen - ich möchte nicht, dass mein Sohn schlaftrunken die Treppen runterfällt und ich möchte nicht das ganze Haus heizen, weil ich die Wohnzimmertüre auflasse. Und nach mir rufen / schreien kann er auch schlecht, wenn das Baby schläft.

Und leider kann ich die Nächte, die er durchgeschlafen hat bisher an 4 Händen abzählen, auch abends steht er derzeit auf und sagt er kann nicht schlafen...

Und zum Baby - klar, irgendwann hört man das Baby schreien, aber so lange warte ich nicht, bis es sich eingeschrien hat, da geh ich doch lieber eher hin ;-)

Trotzdem danke für die Antwort.

LG ks

Beitrag von line81 08.03.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

also wir wohnen auch in einem Haus und haben auch KEIN Babyphon.

Wenn wir abends fern sehen tun wir das nicht so laut, dass es die Kinder im 1.OG stört und lassen bei ihnen einfach ein wenig die Tür auf. So hören wir sie auch.

Noch ist keiner die Treffe runtergestürzt, aber dafür haben wir so und so ein Treppenschutzgitter welches wir wenn oben gespielt wir immer zu haben.

Außerdem machen sich die lieben Kleinen schon lautstark bemwerkbar wenn Sie etwas von uns wollen, oder?

LG Line (mit 2 Buben (1 1/2 und 3 1/2)

LG