Josef ist jetzt im Wellensittichhimmel

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von vicky75 08.03.10 - 05:57 Uhr

Lieber kleiner Josef,

gestern mussten wir den Schritt gehen und dich erlösen. Gottseidank hatte unsere Tierärztin Dienst. Es war so schlimm dich leiden zu sehen #heul Aber ich vermiss dich jetzt schon, du warst doch erst 1 Jahr alt und doch so krank. Die anderen drei sind auch ganz durcheinander weil du nicht mehr da bist.

Ich werde dich nie vergessen mein kleiner Schatz und hoffe du hast viel Spaß im Wellensittichhimmel. Hoffentlich gibts dort auch die rote Hirse, die du so gern magst. Sascha und ich haben dich so lieb für immer.

Lg deine Vicky

Beitrag von pheobie 08.03.10 - 10:18 Uhr

Hallo eine #kerze für deinen Schatz, weiß wie du dich fühlst, mußte letzte Woche meinen geliebten Kater nach 12 Jahren von seinen Leiden erlösen lassen- es tut unendlich weh#schmoll

#liebdrueck

Beitrag von lorelei_fv 08.03.10 - 13:44 Uhr

Hallöchen..

lass dich mal #liebdrueck ...es tut mir sehr leid für Dich...mir erging es vor knapp 8 Jahren ähnlich! Mein Nyphensittich "Peterle",er war zwar auch erst 2 Jahre alt- damals...er ging auch in den "Vogelhimmel"..er war auch mein ein-und alles...ich habe Ihn auch sehr lange nachgeweint...ich durfte ihn kraulen und mit ihm schmusen..damals dachte ich,es würde nix besseres geben,heute denke ich,dass er sich vielleicht für ne Katze hielt!..Spaß bei Seite!

Ich denke,dass sie zusammen im Vogelhimmel ihre Runden fliegen und fleißig rote Hirse und Vogelmiere essen werden!

Alles liebe Nicole #liebdrueck

Beitrag von struppi-65 08.03.10 - 18:09 Uhr

Ich kann ja verstehen, das dir dein Wellensittich fehlt. Mir fehlt meine Mietze Tinker auch aber Hallo? Wenn ich deinen post lese wird mir ganz schlecht.
Es handelt sich um ein Tier! Und du schreibst hier in dem Forum zwischen posts von toten Menschen- wie makaber ist das denn???

Es wäre besser es gäbe für euch eine extra Kategorie. Kann mir vorstellen, das sich Menschen darüber aufregen wenn man so etwas liest. Denn hauptsächlich schreiben sie in dieser Kategorie über MENSCHEN die sie verloren haben.
Das stelle ich weit höher und finde es deshalb unpassend wenn du hier über deinen Wellensittich schreibst.

Gruß
Struppi

Beitrag von vicky75 08.03.10 - 18:39 Uhr

Dann lese es doch einfach nicht mit Miss Supertoll, wenn dir dabei schlecht wird.Mein Titel sagt schon, dass es sich um ein Tier handelt und wer damit nichts anfangen kann lässt es einfach.

Ja ich trauere um ein Tier und? Ich hab da ein gutes Recht drauf. Verschone mich bitte mit deinen doofen Beimerkungen und schreib da wo du auch was zu sagen hast.

Beitrag von struppi-65 08.03.10 - 20:08 Uhr

Wenn schon beleidigend dann bitte richtig nicht Miss sondern Mister und ausserdem ist das meine Meinung und die muss nicht doof sein nur weil sie deiner Meinung nicht entspricht aber so wie du dich gibst kannst du nur um einen Wellensittich trauern .Schade ich dachte man könnte sich auch niveuvoll unterhalten .
ich habe nicht gesagt das ich das nicht verstehe ich stelle nur den Menschen höher .Ich glaube wenn eine Mutter von ihrem toten Kind schreibt und nicht mehr weiter weiss und sie so etwas liest und die Welt nicht mehr kann ich das verstehen .

Beitrag von vicky75 08.03.10 - 20:17 Uhr

Und ich hab dir schonmal geschrieben, dass ich eine Überschrift gesetzt habe, die klarmacht, dass es hier um ein Tier geht. Eine Mutter die um ihr Kind trauert, wir hier vielleicht nicht reinschauen.

Und was Niveau angeht, fass dich selber mal an deine eigene Nase mit deinem ersten Beitrag! Und ich sag nochmal, ich hab nicht gesagt, dass du hier lesen musst, wenn es dir schlecht dabei wird, solltest du es sein lassen.

Ich hab auch keine Lust mit dir hier noch länger rumzustreiten, also lass es doch einfach. Gibt bestimmt noch mehr Threads, an denen du was aussetzen kannst!

Beitrag von pheobie 08.03.10 - 20:28 Uhr

,,,auf so einen Thread hab ich hier schon lange mal gewartet..Natürlich würde eine Mutter die ihr Kind verloren hat bei solch einem Beitrag einen Stich ins Herz bekommen und sich wahrscheinlich, mit Recht, an den Kopf fassen weil es das schlimmst auf der Welt ist sein Kind zu verlieren - das ist ein schmerz der nie wieder vergeht und den ich hoffentlich niemals erleben muß......ABER es ist ein Forum für Trauer und Trost und ich selbst habe auch vor ein paar Tagen hier gepostet das ich meinen geliebten Stubentiger verloren habe und die Antworten taten mir gut, mir geht es richtig mies und ich vermisse ihn soooo sehr - für manche Menschen gehören Tiere einfach zur Familie, so wie mein Tom!!!!
Es tut in dem Moment einfach so weh und da sollte mann das Recht haben sich hier auszutauschen.
Ich finde das sollte man Respektieren.......


Regt dich über solche Kommentare nicht auf#liebdrueck

Beitrag von vicky75 08.03.10 - 20:47 Uhr

Danke phoebe, das ist echt lieb von dir #liebdrueck

Ja es tut weh, dass ich ihn nie wieder in meiner Hand habe, dass er sich nie wieder an mein Gesicht kuschelt und ja er war ein "Familienmitglied". Und ich habe deshalb auch den Titel so gewählt, dass jeder weiss es geht hier um ein Tier. Auch um ein Tier darf getrauert werden...natürlich kann man es nicht mit dem Tod eines Menschen vergleichen, aber traurig sein ist schon drin finde ich!

Dich auch mal #liebdrueck wegen deinem Stubentiger!

Beitrag von onlyboys 09.03.10 - 21:18 Uhr

Der hat aber echt keine Ahnung.....
Ich habe 2001 meinen Avner kurz vor der Geburt verloren... das wr schlimm. Habe monatelang nur geweint und war fertich.
Als im Mai meine Katze eingeschläfert wurde mit 19 Jahren, habe ich auch geweint!!!Es war doch wie mein bester Freund, er hat mich damals getröstet , was viele Menschen nicht vermochen.

nach Struppis Urteiung nach, müssten wir Mamas die ein Baby oder ein Kind verloren haben ja total abgehärtet und erkaltet sein. Ich kann dir sagen so ist es nicht, ich bin noch sensibler geworden unbd verstehe wie es ist wenn man sich wirklich traurig fühlt, auch der Verlust eines Tieres, eines Partners, der Arbeit... kann sehr schlimm sein

Naomi

Beitrag von k.chen 08.03.10 - 22:21 Uhr

Hallo Struppi,

deine Antwort finde ich sehr unangebracht.

Ja, es ist (um es mit deinen Worten zu sagen) "höher zu stellen", wenn ein Mensch stirbt, als wenn ein Tier stirbt, rein rational gesehen.

Darf aber jemand, der nun mal um sein Haustier trauert, hier nicht Trost suchen, nur weil es Menschen gibt, die schlimmer dran sind? Was ist das für eine Logik? So gesehen darf überhaupt niemand hier mehr schreiben, weil es immer irgendwo auf der Welt jemanden gibt, der NOCH Schlimmeres erlebt hat.

Ich kann an diesem Post beim besten Willen nichts Makabres erkennen. In der Überschrift wird deutlich, worum es in dem Thread geht. Jemand, der mit diesem Thread nicht umgehen könnte, braucht ihn also erst gar nicht zu lesen.

Wie kann man sich darüber aufregen, dass jemand trauert, egal ob um einen Menschen oder ein Tier? Ist für mich völlig unbegreiflich.

Ich kann mir vorstellen, dass du die TE mit deiner Antwort sehr verletzt hast. Vielleicht denkst du das nächste Mal etwas besser darüber nach, bevor du dich zu so einem ernsthaften Thema äußerst.

Gruß, K.

Beitrag von mikolaus 08.03.10 - 22:42 Uhr

ja, es gibt Menschen, die fühlen sich von solchen Beiträgen verletzt. Aber urbia ist gegen Extra-Kategorien für die verschiedenen Arten von Trost und Trauer. Und der Hinweis in der Überschrift, dass es sich "nur" um ein Haustier handelt, sollte schon dafür sorgen, dass es nicht die "Falschen" lesen.
Der eine ist geknickt, weil eine wichtige Prüfung verhauen wurde und sucht hier Trost. Für einige leider der falsche Platz. Der nächste wurde vom Partner verlassen. Auch kein Grund, hier zu trauern? Ein anderer trauert um Haustiere. Bevor ich Menschen, die mir wirklich wichtig waren, verloren hatte, war der Tod von einem Haustier das Schlimmste, was ich bis dahin erlebt hatte. Und niemand im Bekanntenkreis hat einen wirklich verstanden, keine konnte "trösten". Hier ist es anders, also warum sollte man (weil es hier eben leider keine bessere Stelle gibt) sich hier nicht trösten lassen von Mitgliedern, die es freiwillig tun, und schon vorher genau wussten, dass es ein Tier war.
Ich lese auch immer zuerst die Überschrift. Beim Tod von Promis kann ich nicht wirklich mittrauern. Auch nicht über die Schlagzeilen aus den verschiedenen Zeitungen, die hier immer zitiert werden. Wenn meine Nachbarin mir erzählt, dass ihr Vater schwer krank ist, dann fühle ich mit ihr. Und wenn ein anderer mir traurig erzählt, dass sein Haustier nicht mehr lebt, dann kann ich mich auch in ihn reinversetzen. Ich käme allerdings nie auf die Idee, Kerzen anzuzünden.

Beitrag von odin1981 08.03.10 - 22:54 Uhr

Mädel,

dann les doch einfach nicht mehr hier.
Ein Tier ist oft ein geliebtes Familienmitglied, und auch ein Lebewesen.

Mach mal den Kopp zu, und schalt dein Hirn ein!

Beitrag von tauchmaus01 09.03.10 - 09:09 Uhr

Hey Struppi,

der Forumsbereich hier heißt Trauer& Trost
und nicht

Trauer & Trost nur im Todesfall eines Menschen


Der eine braucht Trost weil er seine Arbeit verloren hat und nun vor dem Nichts steht, ein andere braucht Trost weil er einen Unfall gesehen hat und die Bilder nicht verarbeiten kann. Wieder jemand hat seinen Partner verloren und dann gibt es welche die sehr traurig sind weil ein geliebstes Tier gegangen ist.

Und DU brauchst Trost weil Du nicht weißt was Menschlichkeit bedeutet!

Mona

Beitrag von chiara-alyssa 09.03.10 - 09:59 Uhr

Hallo!

Das unterschreib ich mal so!


Beitrag von cocoskatze 09.03.10 - 10:16 Uhr

Na sag mal....................

Diese Rubrik heißt Trauer& Trost. Und nicht " Trauer & Trost ausschliesslich wegen verlorener Menschen"

Trauer ist ein schlimmer Zustand, egal um WEN oder WAS man trauert.

Für dich mag es "nur ein Wellensittich" sein, für die TE aber war es "ihr Josef"

Es ist unverschämt von dir, jemanden hier zurecht zu weisen, weil er um sein geliebtes Tier trauert.

Das steht dir absolut nicht zu!

Und deinen taktlosen, frechen Beitrag werde ich mit dem blauen Stift quittieren!

Beitrag von rosali25 09.03.10 - 14:39 Uhr

Hier kann man sogar schreiben, wenn man seinen JOB verloren hat. Komm mal wieder runter #augen

Beitrag von vicky75 09.03.10 - 20:07 Uhr

Dankeschön für eure liebe Unterstützung #liebdrueck

Ich hab wirklich extra den Titel so eindeutig gewählt, dass es klar ist, um was es sich handelt.

Ich hab gestern soviel geweint, mein Freund und ich hatten so eine enge Bindung zu dem kleinen Kerl, er war der zahmste und der Jüngste :-( Hier zu schreiben hat mir geholfen nicht alles in mich reinzufressen und nachdem ich geschrieben hatte ist mir auch wirkich bewusst geworden, dass er tot ist und nicht mehr wiederkommt. Für mich war das so wichtig :-(

Lg Vicky

Beitrag von andreag1302 09.03.10 - 20:12 Uhr

Liebe Vicky,
sei sicher deinem Zwerg geht es jetzt wo er ist,wieder gut ,er hat keine Schmerzen mehr .Er hat den Weg über Regenbogenbrücke geschafft und wird eines Tages dort auf dich warten.
Es tut furchbar weh,einen Weggefährten zu verlieren,auch ich musste vor einem Jahr meine geliebte Hündin gehen lassen und habe es bis heute nicht verwunden.Wir denken täglich an sie und das ist gut,deshalb lass dich nicht runterziehen von Aussagen mancher Menschen hier, die noch nie Liebe durch ein Tier erfahren haben.
Aus diesem Grund sind mir meine Tiere wichtiger als manche Menschen auf dieser Erde,denn sie stehen zu dir und sind ehrlich, wenn es dir gut geht und wenn es dir schlecht geht.

Fühl dich umarmt...alles Liebe Andrea mit Sky,Joy und Luigi

Beitrag von vicky75 10.03.10 - 20:52 Uhr

Danke euch allen #liebdrueck

Es tut echt gut, soviel Mitgefühl zu erfahren!

Er fehlt überall der Kleine, seine lebhafte Art...aber ich lenke mich durch arbeiten ab und die anderen drei brauchen uns schließlich auch. Bei Friedrich dem zweitjüngsten wurde gestern eine Lungenentzündung festgestellt. Hab so Angst um den kleinen Kerl, dass er uns auch genommen wird :-( Naja, aber nach vorne schauen, er wird behandelt und er ist zäh!

Lg Vicky