Wunscheinleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamalein1981 08.03.10 - 07:21 Uhr

Huhu,

kann man auch wunscheinleiten lassen? Es gibt mehrere Gründe, unter anderem starke Schmerzen beim luftholen und Atemnot.

Weiß da jemand was?

GLG

Beitrag von schnegge28 08.03.10 - 07:25 Uhr

Guten morgen

also ich weiss nicht ob das so einfach geht.Ich hatte in meiner ss ganz arg mit Wasser in Händen und Beinen,ach überall zu kämpfen,da meine Hände 6 Wochen vor dem ET schon taub waren,ich schmerzen hatte und kaum mehr schlafen konnte,sagte mein FA man könnte in der 38.ssw einleiten wenn ich gar nicht mehr könnte,wollte aber die 40 Wochen schon durchhalten...hab ich zum glück auch,aber bei 40+3 wurde dann doch eingeleitet weil ich echt am ende war...muste ja auch noch irgendwie Kraft haben für die Geburt#schwitz..

In welcher woche bist du denn??Und hast mit deinem FA schon mal drüber gesprochen??

Lg und alles gute Dani & Samuel#verliebt 27.05.09

Beitrag von galaxybine 08.03.10 - 07:31 Uhr

HALLO

ich habe das mal machen lassen vorm et einleiten lassen. das würde ich nie wieder machen lasse.
es kann über tage dauern oder schnell gehen. es ist bei jedem anders. gönne dir ein wenig ruhe und lass es von alleine kommen, das ist angenemer.

lg bine

Beitrag von mamalein1981 08.03.10 - 07:43 Uhr

Huhu Bine,

danke für die nette Antwort:-)

LG

Beitrag von mamalein1981 08.03.10 - 07:42 Uhr

Hallo,

ich komme diese Woche in die 39.SSW.
Nein, hab noch nichts besprochen, hab heut Termin und werde da mal fragen. Mir gehts auch nicht um eher unbedingt, aber 14 Tage länger muss auch nicht sein:-(

Beitrag von eifelkind 08.03.10 - 08:00 Uhr

Hallo!

Meine Ärztin meinte mal, dass das nicht gemacht wird, wenn nicht ein notwendiger Grund besteht.

Wie schon eine Vorschreiberin sagte: ein Einleitung vor dem errechneten Termin kann ganz schön daneben gehen. Bei meinem 1. Sohn wurde auch eingeleitet bei unreifem Befund... es war nicht schön und letzten Endes kam es zum Kaiserschnitt.

Auch wenn es schwer ist - halte durch. Du hast ja nicht mehr lange und angesichts der Zeit, die Du bereits hinter Dir hast, wirst Du die 2 Wochen sicher auch noch packen.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von hirschli 08.03.10 - 09:19 Uhr

Guten Morgen
Bei meiner ersten Schwangerschaft wollte ich auch einleiten. Mein Arzt meinte das mache er nicht, da die Geburt, dann meist sehr lange dauert und es kaum vorwärts gehe. Bei der zweiten Geburt wollte der Arzt einleiten, da es mir nicht mehr so gut ging. Da wollte ich nicht und bin heute froh, dass ich bei beiden spontan geboren habe und möchte auch dieses mal durchhalten.