wieviele mahlzeiten mit 5 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sephora 08.03.10 - 08:00 Uhr

Meine kleine hat 5 mahlzeiten am tag...eine in der früh gegen halb sieben..dann gegen 10...13..16 und 19 uhr!
Sie wird gestillt und hat von Anfang hat sehr rasch an Gewicht zugelegt!
Nun meinte eine Bekannte ich solle ihr eine Mahlzeit streichen, weil sie sonst so dick werden würde. Babys in dem alter bräuchten nur 4 Mahlzeiten.
Oh mann, aber wie soll ich das denn anstellen?? Sie hat wirkich ein gutes Gewicht ( 7,3 kilo mit 5 monaten, aber sie ist auch knapp 70 cm lang).
Sie hat eben ausschließlich von der Mumi so zugelegt..dachte bisher das sei auch gut so!
Will ja nicht, dass sie später übergewichtig wird.


Achso, bisweile hatte sie immer nur 4 am Tag und eine in der nacht..das hat sich aber jetzt verschoben.

Beitrag von marysa1705 08.03.10 - 08:28 Uhr

Hallo,

Deine Bekannte hat keine Ahnung! Ein gestilltes Baby KANN gar nicht zu viel trinken bzw. zunehmen, denn ein gestilltes Baby trinkt immer nur so viel, wie es braucht.

Deshalb braucht ein gestilltes Baby auch keine fixe Anzahl von Mahlzeiten, sondern man spricht von "nach Bedarf" stillen.
Unser Kleiner ist auch 5 Monate alt und hat weder feste Zeiten, zu denen er gestillt wird, noch feste Abstände. Er wird einfach gestillt, wenn er es möchte!

LG Sabrina

Beitrag von sephora 08.03.10 - 09:20 Uhr

Naja, ich frage das ja deshalb, weil meine KLeine wirklich mehr wiegt als anderen babys im Bekanntenkreis..und ich sie nicht überfüttern will.
Jetzt startet ja auch die beikost und sie meinten es sei eben jetzt wichtig drauf zu achten...
daher meine frage!

Beitrag von brautjungfer 08.03.10 - 09:23 Uhr

hallo,

ein Stillkind kann man nicht überfüttern.
Wenn dein Kind jetzt satt von Muttermilch wird und auch noch keine Beikostreifezeichen hat, braucht noch noch gar nicht mit Beikost anfangen.

lg

Beitrag von strahleface 08.03.10 - 10:08 Uhr

Hey,

willst Du denn jetzt schon mit Beikost anfangen? Anscheinend wird Dein Baby doch super satt von der MuMi. Ich habe vor mindestens die ersten 6 Monate voll zu stillen und da kann man eigentlich auch nichts falsch machen. Wie schon geschrieben, man kann sie da nicht überfüttern. Wenn Du mit Beikost anfängst, dann machst Du das ja sowieso in Schritten, d.h. Du wirst Dir ja sowieso erst in ein paar Monaten Gedanken machen müssen wieviele Mahlzeiten richtig sind.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von pheobie 08.03.10 - 10:09 Uhr

Hallo, mein Kleiner(Flaschenkind, füttere Aptamil AR ) wird 21 Wochen und seine Mahlzeiten sehen so aus:
9.00 Uhr 200ml, 12.30Uhr 125gr.Gläschen Pastinake und ca. 130ml, 16.00 Uhr 200ml, 19.00Uhr 230ml und in der Nacht zwischen 3.00-6.00Uhr 200ml.
Mein Süßer wiegt jetzt 8,2kg und ist 71cm groß.
Er ist zwar ganz schön "speckig" aber nicht fett;-) und er braucht die Mahlzeiten so, habe schon versucht weniger zu geben aber da macht er total Theater:-[

lass dich nicht verrückt machen, du weißt am besten was gut für dein Baby ist

lg#liebdrueck

Beitrag von kathrincat 08.03.10 - 10:38 Uhr

deine verwande hat einen, knall. dein kind bekommt wann es hunger hat und soviel es hunger hat.

Beitrag von zladi1977 08.03.10 - 10:42 Uhr

Hallo!

Also mach dir überhaupt keinen Kopf. Ich finde das Gewicht völlig ok. Meine Mia iat auch 5 Monate (hat auch 4-5 Mahlzeiten am Tag) und wiegt auch so viel und ich finde sie eher zierlich im Vergleich zu meinen anderen beiden als sie Babys waren. Der KiA meinte aber es ist absolut in Ordnung... Selbst wenn sie als Babys etwas speckier sind, verteilt sich das später (war bei meinen beiden Großen so...)

Du kennst dein Kind am besten und wenn es Hunger hat, dann soll es auch was bekommen und nicht nach der Uhr oder sonstigem..

Lg und lass dich nicht verunsichern....

Zladi

Beitrag von bummelinchen 08.03.10 - 16:13 Uhr

Mach dir keinen Kopf - kannst deiner Bekannten ja mal von unseren Maßen erzählen ;-): Unser Sohn ist 5,5 MOnate alt, 73 cm groß und wiegt etwas mehr als 10 kg. Seit einem knappen Monat habe ich angefangen den Mittagsbrei einzuführen und ansonsten wird er noch voll gestillt.

Sobald die Kinder krabbeln, robben.. geht der Speck wieder weg!

Grüßle Steffi

Beitrag von sephora 08.03.10 - 19:00 Uhr

Hallo,
danke für eure Antworten!
DAnn brauche ich mir ja erstmal keine Sorgen mehr zu machen...lg