Frauentag - Blumen reine Verschwendung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nelli76 08.03.10 - 08:51 Uhr

Hallo,

boah ich könnt platzen. Bekomme grad nen Anruf von meinem Partner. (ich krank zu Hause)

"Naja heute ist ja Frauentag, können ja vielleicht abends essen gehen, Blumen denk ich mal wäre ne Verschwendung oder?!"

Ja was willste da am Telefon sagen. Ja klar Blumen sind ne Verschwendung. Ist ja nicht so, dass sich Frauen ab und zu mal über Blumen freuen würden (bekomme außer zum Geburtstag nie welche, nur mal so nebenbei) Muss ja auch nix großes sein. Nur ne Rose tut es auch oder? Hier gehts aber nicht ums Geld bei uns. Aber das tut schon weh. Man könnte ja auch einfach mal ab und zu als kleine Anerkennung, was man im Haushalt und Berufsleben und als Mutter eines Kleinkindes alles leistet, eine kleine Aufmerksamkeit rüberbringen. Naja und wenn das nicht kommt dann wenigstens zum Frauentag.

Zum Männertag lassen wir uns doch auch was einfallen. Oder?

Ihr kennt das bestimmt auch zu genüge. Aber ich komme echt nicht klar damit. :-(

Beitrag von hasi59 08.03.10 - 08:54 Uhr

Also ich würde lieber Essen gehen, anstatt Blumen zu bekommen! #gruebel

Ist doch eine schöne Idee!


LG
Hasi

Beitrag von nelli76 08.03.10 - 09:03 Uhr

Ja Essen gehen ist auch schöner. Aber ich glaub noch nicht dran, die Betonung liegt auf vielleicht gehen wir abends essen. Er ist bestimmt wieder ganz k. o. von Arbeit. (boahh ey.... ;-)

Ich bestehe ja auch nicht unbedingt auf Blumen. Manchmal finde ich auch dass das nicht sein muss bei den Preisen heutzutage und dann stehen sie nur prächtig 2-3 Tage. Aber diese AUSSAGE von ihm find ich unmöglich. Man hätte es auch anders formulieren können oder nicht?

Verschwendung!! Was ist schon ne Verschwendung für ne Frau.

Naja muss erst mal runterfahren bin bestimmt noch zu doll auf Hochtouren wegen dem Anruf.

Aber ich sags ihm bestimmt heute wenn er von Arbeit kommt dass ich das unmöglich fand.

Beitrag von ganzruhig 08.03.10 - 09:14 Uhr

Ich glaube das du einfach zu empfindlich bist, machst aus einer Mücke einen Elefanten. Wenn du doch nicht wirklich welche willst, wieso regt dich der Satz dann bitte auf? Na dann deinem Mann einen schönen Feierabend wo er sich wegen nichts anzicken lassen darf#rofl

Beitrag von siebzehn 08.03.10 - 08:56 Uhr

Heute ist Frauentag???

Immerhin will Dein Mann nett mit Dir essen gehen.
Wir haben die Woche mit einem dicken Streit begonnen, der heute Abend mit Sicherheit noch nicht beendet sein wird.

Von der Bemerkung über die Blumen würde ich mir an Deiner Stelle jedenfalls nicht den Tag verderben lassen. Freu Dich lieber auf einen schönen Abend.

LG
siebzehn

P.S.: Wann ist denn Männertag???

Beitrag von mansojo 08.03.10 - 09:02 Uhr

ich nehm auch das essen :-D

ach mein Mann ist heute gar nicht da >schluchz<

Beitrag von petra1982 08.03.10 - 09:09 Uhr

Frauentag ? Männertag? Wir feiern nicht mal den tollen KomerzValentinstag....Geldrauswerferei. Wenn man seinem Partner zeigen will wie arg man Ihn liebt sollte man dazu keinen Tag brauchen

Beitrag von nelli76 08.03.10 - 09:16 Uhr

Ja das denke ich ja auch, aber nicht mal nebenher kommt was. Es müssen nicht immer Blumen sein das stimmt. Und wenn es nur was zum Naschen wäre.

Es ist halt nur diese Aussage die von ihm kam die mich rasend macht.

Ich bestehe nicht unbedingt auf Blumen. Aber dieses Wort Verschwendung empfand ich in dem Moment als Abwertung meiner Person. Weißt du?

Beitrag von petra1982 08.03.10 - 09:21 Uhr

Du machst Liebesbezeugungen meist am Geld ausgeben oder Materiellen dingen aus, ich seh es lieber wenn mein Mann mir sagt das er mich Liebt, mich in den Arm nimmt, abends mir den Kopf grault. Dafür bekomme ich auch keine Blumen oder Pralinen, nicht mal ein Abendessen...Ich seh es auch als Verschwendung, Geldverschwendung, die dinger halten 3 tage dann kannst die in die Tonne tretten.....

Beitrag von similia.similibus 08.03.10 - 09:19 Uhr

Frauentag? Seit wann gibts denn sowas?

Ich würde auch lieber Essen gehen...

Beitrag von lieblingstristan 08.03.10 - 12:19 Uhr

"Der kurz Internationaler Frauentag oder Weltfrauentag genannte Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden wird weltweit von Frauenorganisationen am 8. März begangen. Er entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen." WIKIPEDIA

Beitrag von similia.similibus 08.03.10 - 14:00 Uhr

Ups...den habe ich immer verpasst! #klatsch;-)

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 09:28 Uhr

Huhu,

Weltfrauentag #kratz allein das finde ich schon überflüssig *lach*

hmm also ich freue mich wenn mein Mann mir Blumen mitbringt...aber nicht wegen so einem Tag.

lg

Andrea

Beitrag von nakiki 08.03.10 - 09:41 Uhr

Hallo!

Wieso ist der Weltfrauentag überflüssig?

Gruß nakiki

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 10:01 Uhr

naja....mein Mann und ich sehen das ( egal ob Frauen oder Männer oder sonstwas Tag) eher so das es ein wenig peinlich ist extra so einen Tag haben zu müssen.

An solche Dinge, an die man da angeblich besonder denken soll, sollte man IMMER denken und sie nicht nur an einem Tag im Jahr rauskramen.

Was bringt eine eintägige Diskussion darüber wie es mit den Frauen bestellt ist...wenn sich danach nix ändert und so wars bis her immer.

Steter Tropfen höhlt den Stein...nicht ein einziger dicker Tropfen.

lg

Andrea

Beitrag von connie36 08.03.10 - 10:07 Uhr

meine meinung#pro#pro#pro

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 10:09 Uhr

meine wars erst gar nicht *g* erst nachdem ich mich mit "betroffenen" Frauen ( also denen die noch ganz andere Zeiten kennen ) eingehend darüber unterhalten habe, habe ich deren Meinung für mich übernommen.

Beitrag von connie36 08.03.10 - 10:17 Uhr

hab ja unter dir geantwortet, aber ich finde es mittlerweile so ein quatsch, diese ganzen tage, an denen manche geschenke wollen.
vor einer weile hatte hier eine gefragt, was sie ihrem liebsten zum valentinstag noch schenken könnten, noch einen trip auf helgoland ist doof, war erst das jahr davor, und was weiss ich, das schenke ich meinem mann nicht einmal zum geburtstag, geschweige denn zum valentinstag, den ich absolut ungenutzt verstreichen lasse.
ich finde es absolut unnütz, warum sollte ich das wollen,ich liebe es, wenn mein mann abends im bett beim fernseh schauen mich in den schlaf krault, da habe ich mehr davon als eine volle plautze vom abendessen.
oder wenn er mir ab und an (kommt selten vor, deshalb besonders gehütet), eine sms schickt, und untendrunter schreibt, viele kussis. das ist mir persönlich mehr wert, als blumen die nur kurz haltbar sind.
grüssle
conny

Beitrag von nakiki 08.03.10 - 14:17 Uhr

Hallo!

Ich sehe das anders. Ich selbst möchte an solchen Tagen auch nicht gefeiert werden, sondern sehe diese Tage als Möglichkeit auf Ungerechtigkeiten hinzuweisen!

Der Weltfrauentag gehört daher in die Kategorie wie "Tag der Arbeit" oder "Weltaidstag" und nicht in die Kategorie wie "Muttertag"!

Klar sollte man immer an die Benachteiligung der Frauen denken und dementsprechend handeln, aber viele tuen es eben nicht. Wer denkt den schon tagtäglich an die beschnittenen Frauen zB?
Und Männer denken erst recht nicht daran, wenn man sie nicht mal darauf aufmerksam macht!

Es geht nicht nur darum, das die Frau an sich gefeiert wird, sondern darum, die Unterdrückungen zu bekämpfen.

Gruß nakiki

Beitrag von lieblingstristan 08.03.10 - 12:22 Uhr

Für viele Frauen auf dieser Welt ist dieser Tag leider nicht überflüssig. Und solange das so ist...

Überflüssig finde ich persönlich "Muttertag" u.ä.

Gruß, An

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 13:24 Uhr

>>allein das finde ich schon überflüssig<<

deswegen rede ich dabei ja auch von mir!

Beitrag von polar99 08.03.10 - 09:38 Uhr

Hallo zusammen,

ich fands heute morgen ganz lustig, meine Maus (4J.) stand an meinem Bett und hat mir eine gebastelte Papierblume aus der Kita geschenkt und ein gedicht aufgesagt (stand hinten auf der Blume auch nochmal drauf). Die Idee kam von der Kita und ich war ganz begeistert, dass sie sich das übers Wochenende behalten hat :-D

Mein Partner war völlig perplex und meinte dann, na gut, er ist dann Muttertag dran :-p

lg polar

Beitrag von frauentag 08.03.10 - 09:54 Uhr

Zu den Frauen, die hier sagen Frauentag ist überfluβig oder ähnliches: der Frauentag entstand im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen. Also, nichts unwichtiges, oder?
Wie ihr bestimmt wisst, gab’s Zeiten, da hatten Frauen nicht die gleiche Rechte wie Männer, und ist noch so in vielen Länder auf dieser Welt (und ich rede nicht von kulturelle oder religiose Unterschiede). Wenn ihr dieses nie zu spüren bekommen habt, besser für euch, aber ihr sollte den Tag nicht abwerten, und noch weniger mit dem Valentintag vergleichen.

Grüβe

(bin ausländerin, Fehler bei der Rechtschreibung oder Grammatik sind erlaubt! ;-) )

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 10:09 Uhr

Huhu,

ich weiß recht gut wie der Tag entstanden ist.

Gerade die Frauen in meiner Umgebung die noch live dabei waren finden den Tag grauslig! Weil sie nichts von einzelnen Tagen haben.

Ich fand ihn früher nicht schlecht, bis ich mich eben mit einigen Frauen der Generationen vor mir darüber unterhalten habe.

Also gerade von der Generation die noch die Zeiten vor der Gleichberechtigung kennt, habe ich die Meinung das ein einzelner Tag vollkommen überflüssig ist...und man lieber IMMER daran denken sollte und IMMER etwas dafür tun sollte.

Viel bla, bla und BLümchen an einem einzelnen Tag sind recht wenig effektiv, denn im allgemeinen gehen die Leute danach wieder zur Tagesordnung über und alles bleibt wie es ist.

liebe Grüße

( bin Deutsche im Ausland....Fehler sind bei mir dennoch an der Tagesordnung und wer einen findet, darf ihn gern behalten)

Beitrag von frauentag 08.03.10 - 10:29 Uhr

Da hast du schon recht. Blumen und Geschenke am heutigen Tag bringen so viel wie nichts!
Trotzdem finde ich gut dass so ein Tag gibt, wo man sich ein paar Gedanken machen kann wie es heute zu tag alles ist, und wie es früher war. Manche Sachen, die wir für selbstverständlich halten, waren es nicht vor 50 Jahren.